Advertisement
Advertisement
Risiken der 5G

Offener Brief an den Vertreter

Die elektromagnetische Strahlung kann schwerwiegende Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit verursachen.
Community-Beitrag von Bolzano ISDE01.04.2021
Bild des Benutzers Bolzano ISDE
Advertisement

Sehr geehrte Politiker,

Italien besitzt schon historisch ein Strahlenschutzgesetz das den Grenzwert bei 6V/m festgelegt hat. Das ist derselbe Wert der Schweiz.

Auch in der Schweiz haben Mobilfunkbetreiber versucht, diesen Grenzwert nach oben zu erhöhen, aber die eidgenössischen

Vertreter haben sich vehement dagegen gewehrt.

Die Telefongesellschaften haben die italienische Regierung wiederholt gebeten, die Grenzwerte für elektromagnetische Felder zu erhöhen, um 5G herstellen zu können.

Der sogenannte "Piano Colao", Nr. 27, hat darum gebeten, die Grenzwerte von 6 V/m auf 61 V/m anzuheben.

Wenn wir die Leistungsdichte berücksichtigen, die die Strahlungsintensität am besten misst, würden diese Grenzen um das 100-fache erhöht (von 9,5 µW/cm2auf 980 µW/cm2).

Die Grenze von 61 V/m stammt von ICNIRP (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection), einer privaten Einrichtung, an die die WHO die Definition von Grenzwerten für Funkfrequenzen delegiert (nicht ohne Skandale aufgrund offensichtlicher Interessenkonflikte). ICNIRP berücksichtigt nur die thermischen Effekte der Strahlung und bestreitet alle nicht-thermischen Effekte wie Krebs, Unfruchtbarkeit, neurologische Störungen usw.

Die Propaganda von Telefonie Unternehmen und selbstgefälligen Wissenschaftlern argumentiert, dass es sich um eine Anpassung an europäische Grenzen handelt, während nur wenige Nationen (Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien) diese Grenzen akzeptieren. Die Schweiz, Italien und alle Länder des Ostblockes haben viel mehr Schutzgrenzen. Wir denken, Sie sollten sich an die Besten anpassen, nicht an die Schlechtesten!

Wir bitten die Politiker, diesen Grenzwert von 6V/m (9,5 µW/cm2) zu verteidigen, bis unabhängige Langzeitstudien die effektive Wirkung in der Zeit auf Menschen, Tiere ,Pflanzen und Erde geprüft haben.

Die medizinische Forschung hat in den letzten Jahren neue Hinweise auf Gesundheitsschäden bei  bestimmten Radiofrequenzen 1,2,3 gefunden, für die die Grenzwerte gesenkt und nicht angehoben werden sollten.

Wir stehen zur Verfügung, um auch bei einem möglichen Treffen weitere Erklärungen abzugeben

ISDE Bozen

Internationale Vereinigung Ärzte für Umwelt / Sektion Bozen

Referenzen:

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Christian I
Christian I 01.04.2021, 13:54

Und ich schliesse mich an dieser wichtigen Bitte an.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 01.04.2021, 17:54

Ich erinnere auch an den Artikel von Reinhard Bauer hier auf salto: https://www.salto.bz/de/article/28122019/5g-eine-gesellschaftspolitische...
Das politische Problem ist aus meiner Sicht das Schielen auf die Erlöse aus der Versteigerung der 5G - Lizenzen an die Telefongesellschaften.

Advertisement
Advertisement
Advertisement