Alessandro Urzì
web
Advertisement
Advertisement
L'addio del manager

"Schael non ha parlato italiano"

L'accusa di Urzì riguardo al siluramento del direttore dell'azienda sanitaria: "Si è rifiutato di parlare italiano in un incontro, un fatto che pesa. Porteremo i video".
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Thomas Schael
LPA
Aus und Vorbei

Schael muss gehen

img_20180702_150508.jpg
Salto.bz
Medici
Pixabay
Sanità

Cessato allarme

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Stefania Pulcini
Stefania Pulcini 04.07.2018, 09:48

È mai possibile che dobbiamo accontentarci di queste motivazioni per l’allontanamento di Schael? Ma veramente qualcuno può crederci?

Bild des Benutzers fr° g
fr° g 04.07.2018, 10:13

gähn

Bild des Benutzers alfred frei
alfred frei 04.07.2018, 15:23

Certo "il gran rifiuto di Papa Celestino V" era un altra cosa, ma forse A. Urzi con i filmati riesce a dare al fatto una valenza simile, magari da portare nelle case degli italiani prima del 21 ottobre.

Advertisement
Advertisement
Advertisement