kurhaus
Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
Meran

Das Wahlkampfopfer

Die Landesregierung und die SVP haben die Präsidentin des Stadttheater- und Kurhausvereins Monika Gamper abgeschossen. Der Vorwurf: Sie sei zu Röschfreundlich.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Michl T.
Michl T. 05.09.2019, 12:40

"dem oppositionellen Bürgermeister" das Oxymoron hätte ich bitte gerne erklärt :D

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 07.09.2019, 17:08

Der Meraner Bürgermeister Rösch gehört nicht einer der im Land Südtirol regierenden Parteien (SVP, Lega) an, sondern einer Oppositionspartei.

Bild des Benutzers Jul Bruno Laner
Jul Bruno Laner 05.09.2019, 12:51

Der PARTEI ist nicht geheuer.
Kultur vom Rösch ist viel zu teuer!
Das will Frau Gamper nicht verstehn
Drum soll sie gehn!
Denn die Betriebswirtin weiß schon:
WISSEN ist Investition!!!
Gehört nicht zu den Wahlkampfspesen
Die so schwer sind aufzulesen.

Ihr sollt mit DUMMEIT tingeln gehn
Den Erfolg wird man schon sehn!

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 05.09.2019, 17:02

“Das Schreiben blieb bis heute unbeantwortet“.
Ja diese Oberhandtechnik, welche jede Fairness und jede soziale Kompetenz vermissen lässt, verbreitet sich wie ein Virus durch alle Ebeben.

Bild des Benutzers Eva Ormos
Eva Ormos 07.09.2019, 15:06

Eigentlich wenig erstaunlich, dass die SVP auf allen Ebenen die eigene Vormachtstellung behaupten will!

Bild des Benutzers Emil George Ciuffo
Emil George Ciuffo 11.09.2019, 13:20

Tatsache ist, dass Südtirol auf allen Ebenen unter einer to­ta­li­ta­ris­tisch zentralistischen Parteidiktatur steht. Außerhalb dieser Partei wird nichts toleriert.

Advertisement
Advertisement
Advertisement