Advertisement
Advertisement
Was ist eine Meldung und was nicht?

Salto zensiert die "Adam Ondra Show"

Zum allerersten Mal referierte Weltkletterstar Adam Ondra am Freitag im Rahmen des Trento Film Festival Bozen in Südtirol - und Salto zensierte die Meldung.
Community-Beitrag von ohne mit04.10.2015
Bild des Benutzers ohne mit
Advertisement

Salto will transparent, multikulturell, überregional und natürlich exklusiv sein, aber agiert total verkehrt. Was ist passiert: Freitag Nachmittag hat die "Salto-Community" meinen kurzen Artikel über den am selben Abend stattfindenden Vortrag vom Weltkletterstar Adam Ondra nach einer Stunde zensiert. Der Artikel bestand nur aus wenigen Zeilen Vorspann, mit der hier gekürzten Info, dass „es wieder ein Weltstar nach Bozen schafft, trotz nicht funktionierendem Flughafens“. In diesem Fall der weltbeste Kletterer Adam Ondra, der im Rahmen des Trento Film Festival Bozen am Abend im Sheraton einen für Zuhörer kostenlosen Vortrag halten wird. Gekürzt die Zensurbegründung der „Salto Community“: „Keine Ankündigungen bitte.“

Warum dieses Verhalten falsch ist, weil es die eingangs erwähnten, hochgehaltenen Werte verhöhnt,  möchte ich hier begründen:

  1. Transparenz: anders als Schreiber müssen Zensoren eine Identität haben. Wer ist schon die Salto-„Community“? Wo doch angeblich „alle“ Teil dieser Community sein können. Es liegt nahe, dass einem Salto-„Communiter“ weniger der Hinweis auf den Vortrag als der Querverweis zum Skandalflughafen nicht gepasst hat.
  2. Multikulturell und überregional: da gelangen so wenige Kulturereignisse des Trentino nach Südtirol, und was tun die deutschsprachen Medien UND eben auch Salto: totschweigen! Wo sind die Artikel über MontagnaLibri, Climbolzano und eben die Filmvorführungen sowie die beiden hochkarätigen Vorträge, welche im Rahmen des Trento Film Festival Bozen in der Landeshauptstadt stattgefunden haben? Selbst verschlafen?, na dann seid doch froh, wenn jemand gerade noch auf das abschließende Top-Ereignis hinweist – anstatt es provinziell zu zensieren. Der AVS als Mitorganisator des Rahmenprogramms hatte es leider auch verschlafen, die deutschsprachigen Medien über dieses sensationelle Kommen von Adam Ondra zu informieren. Der Cai war etwas aktiver, weshalb zumindest der Alto Adige darüber berichtete. Von den vielleicht 200 Besuchern waren dann auch höchsten 20 deutschsprachige Südtiroler, wobei bei richtiger Promotion im Kletterland Südtirol wohl 1000 Zuhörer zum Vortrag dieses absoluten Kletterweltstars gekommen wären. Und gratis war’s ja auch noch.
  3. Exklusiv: Und genau diese Chance habt ihr in diesem Fall vertan: kleinkariert gedacht, hat die Salto-„Community“ (???) diese News als No-News abgetan. Das ist haarsträubend, denn:

Ein Weltstar, der BESTE Kletterer der Welt,  kommt erstmals nach Südtirol;

Er hält einen für alle Zuhörer kostenlosen Vortrag;

Südtirol ist wohl eines der Kletterländer weltweit schlechthin;

Er referiert im Rahmen eines Kulturevents aus der Nachbarprovinz.

Jawohl, Salto-„Community“, vom journalistischem Standpunkt aus ist auch „nur“ die Ankündigung des Kommens eines Weltstars eine News, auch ohne weiterer Infos. Ihr teilt diese Meinung sicher, wenn – immer für einen Vortrag, eine Rede, oder dergleichen - der Papst nach Südtirol kommt, oder auch dann wenn Renzi kommt,  Merkel, Assad, der Dalai Lama vielleicht, Michael Schumacher, die Williams Schwestern, Tiger Woods, Mohammed Alì, usw. Wenn ihr nun bedenkt, dass Golf, Boxen, Tennis, der Buddhismus und Syrien vielen Südtirolern viel ferner ist als Klettern, dann wird eure Zensur noch unverständlicher. Und weil mein Artikel zudem innerhalb der extra erstellen Gruppe „Mountain Life“ auf den gerade für Bergler relevanten Vortrag in letzter Sekunde aufmerksam machen wollte, hat eure Zensur der Gipfel journalistischer Inkompetenz geradezu gekreuzigt.

Den Bericht zum Vortrag mit einem faszinierenden Adam Ondra werde ich mir an dieser Stelle deshalb ersparen.

 

 

 

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Christoph Franceschini
Christoph Franceschini 04.10.2015, 20:24
Sehr, geehrter Ohne mit, da lassen Sie ja ordentlich Dampf ab. Natürlich sind wir alles Idioten, die nicht verstehen, dass da der Bolder-Messias himself im Sheraton mit dem ehemaligen Messedirektor das Kletterevangelium liest. Ich bin wahrscheinlich zu alt dafür, da noch mitzukommen. Aber Sie könnten uns das mit dem Adam Ondra doch erklären & erzählen. Da sie von echtem Journalismus anscheinend Einiges verstehen. Es dürfte eigentlich einleuchtend sein, auch für alle - die sich unter 7+ bewegen - dass reine Ankündigungen hier nichts zu suchen haben. Denn sonst können wir gleich den kommerziellen Werbetextern den Blog überlassen. Denn wer bitte entscheidet, was eine wichtige Veranstaltung ist oder nicht? Was kommerziell ist & was nicht? Vielleicht war die Löschung Ihres Beitrages nicht die beste Lösung, aber Zensur..... Dieses große Wort setzt voraus, dass ein Inhalt da ist, den man zensurieren kann. Diesen Inhalt kann ich aber beim besten Willen nicht erkennen. Also danke für Ihre freundlichen Beitrag über uns & vielleicht lockern wir alle ein bisschen den nächsten Griff. Wir von salto werden darüber nachdenken. Wäre schön wenn auch Sie das tun würden. Für salto.bz Christoph Franceschini PS: Wer selbst keinen Namen trägt, sollte zur Anonymität besser schweigen. Oder?
Bild des Benutzers Salto Community Management
Salto Community Management 04.10.2015, 21:20
Sehr geehrter User "ohne mit". Wir möchten auf ihre Punkte kurz eingehen: 1. Das "Salto.bz Community Management" besteht aus mehreren ehrenamtlichen Helfern, die überprüfen ob Beiträge und Kommentare rechtlich in Ordnung sind und der Netiquette entsprechen. Wann und wie wir eingreifen ist nun einigermaßen standardisiert. Inhalte an und für sich werden - sollten sie rechtlich in Ordnung sein und der Netiquette entsprechen - in keinem Fall gelöscht. Generell wird sehr bedacht eingegriffen. Bei Eingriffen geht ein Mail an die/den AutorIn. Damit eventuelle Konflikte nicht auf persönlicher Ebene ausgefochten werden, nutzen wir den User "Salto.bz Community Management". 2. Hätten sie vor dem Erstellen ihres Beitrags die Netiquette gelesen (was sie bei ihrer Registrierung bestätigt haben), wüssten Sie, dass wir im Community-Bereich keine Veranstaltungen haben wollen. Der Bereich ist für Beiträge im Sinne eines "Citizen Journalismus" reserviert. Wir haben ihnen dies auch bereits per Mail mitgeteilt. 3. In der Netiquette steht ebenso: "Hinweise auf nicht-kommerzielle Veranstaltungen von öffentlichem Interesse sollten ebenfalls im Rahmen von inhaltlichen Beiträgen erfolgen, die Community ist für Meinungen und Berichterstattung gedacht, nicht für reine Terminankündigungen". Insofern sind sie natürlich immer noch herzlich eingeladen, einen Beitrag zum Auftritt von Adam Ondra zu schreiben. Vielen Dank, - Salto.bz Community Management.
Bild des Benutzers ohne mit
ohne mit 05.10.2015, 09:37
@Salto: von der Bibel bis zu den Gesetzen - auch jenen von Salto - unterliegt eben Vieles der Interpretation. Was ist eine Ankündigung? Da ich nicht Teil der Festival-Organisation bin, machte ich 5 vor 12 auf den "verschlafenen" Auftritt eines Stars aufmerksam, kündigte ihn damit aber nicht an. Und es bleibt die journalistische Relevanz, die natürlich unterschiedlich bewertet werden kann, @Herr Franceschini. Aber wenn ein absoluter Weltstar, wie es auch Reinhold Messner im Höhenbergsteigen in den 70-80er Jahren war, z.B. erstmals zu einem Vortrag nach z.B. Chamonix kommt, dann ist das dort zu 100% eine Meldung in den lokalen Medien. Und wenn Ondra nach Bozen, dann... Sorry, ich bleibe bei all meinen Argumenten. Müsste Messner's Auftritt in Chamonix im Falle einer News dort "erläutert" werden, zumal in einer Bergsteigerrunde (ich postete ja in der eigens gegründeten "Mountain Life" Gruppe)? Nein! Auch wenn der Papst oder Obama in Bozen sprechen würde, wäre das baldige Auftreten eine News für sich - ohne die Herren erklären zu müssen. Für Messner und Ondra gilt das selbe unter Berglern in Südtirol und weltweit. @Franceschini: Wenn Beiträge in China gelöscht werden, ist das Zensur, oder? Mit seinem Tun bevormundet der Zensor den Autor. Und weil der Zensor am längeren Hebel sitzt, muss nach meinem Transparenzverständnis schon der Zensor vor dem Autor sein Gesicht zeigen. Eine lockere Handhabung der „Gesetze“ sind wie lockere Griffe: sie machen das Leben buchstäblich lockerer. Bitte dran halten, und erst dann richtig festhalten, wenn der weltweit einzige Mensch nach Bozen kommt, der nicht 7+ sondern 9b+, also 12, geklettert ist. Einen einzigen Menschen weltweit gibt’s eben nur einmal. Da kann man die strenge Netiquette schon mal locker auslegen. P.S. Wenn ich Dampf ablasse, klingt das anders ☺
Bild des Benutzers Christian Mair
Christian Mair 05.10.2015, 10:19
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Aus der Netiquette: "Offenkundig kommerzielle Botschaften und explizite Werbung sind in den Beiträgen der UserInnen fehl am Platz. Auch wollen wir vermeiden, dass der Community-Raum zu einem Veranstaltungskalender wird. Ankündigungen von kommerziellen Veranstaltungen sind untersagt. Hinweise auf nicht-kommerzielle Veranstaltungen von öffentlichem Interesse sollten ebenfalls im Rahmen von inhaltlichen Beiträgen erfolgen, die Community ist für Meinungen und Berichterstattung gedacht, nicht für reine Terminankündigungen." Versuch einer Schlichtung: Schaffen eines Tags/Ressorts Sport
Bild des Benutzers Christian Mair
Christian Mair 05.10.2015, 10:19
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Aus der Netiquette: "Offenkundig kommerzielle Botschaften und explizite Werbung sind in den Beiträgen der UserInnen fehl am Platz. Auch wollen wir vermeiden, dass der Community-Raum zu einem Veranstaltungskalender wird. Ankündigungen von kommerziellen Veranstaltungen sind untersagt. Hinweise auf nicht-kommerzielle Veranstaltungen von öffentlichem Interesse sollten ebenfalls im Rahmen von inhaltlichen Beiträgen erfolgen, die Community ist für Meinungen und Berichterstattung gedacht, nicht für reine Terminankündigungen." Versuch einer Schlichtung: Schaffen eines Tags/Ressorts Sport
Bild des Benutzers Martin B.
Martin B. 05.10.2015, 12:22
EIn Sack Reis ist umgefallen... in der Messehalle Bozen...
Advertisement
Advertisement
Advertisement