Ausflug der Woche Eppan
Oswald Stimpfl
Advertisement
Advertisement
Ausflug der Woche

Zu Ansitzen und Burgen in Eppan

Rundwanderung vorbei an für Überetsch typischen turm- und zinnunbewehrten Wohnschlössern des einstigen Landadels.
Kolumne von
Bild des Benutzers Oswald Stimpfl
Oswald Stimpfl07.11.2020
Advertisement

Wir starten im Ortszentrum von St.Michael-Eppan und gehen auf den Kalvarienberg in Richtung der Doppeltürme der Gleifkirche. Unser Zwischenziel ist das Hotel Gasthof Seinegger am Fuß der Mendel, wir folgen dabei den hölzernen AVS-Wegweisern mit der Nr. 8B. Nach dem Laubwald am Kalvarienberg geht es durch schönste Rebanlagen, mit prächtigem Blick über Eppan, St. Pauls, den Bozner Talkessel und zu den Dolomiten zum Steinegger. Hier biegen wir nach rechts ab, ein Waldweg führt den Hang entlang (Nr. 8) in Richtung Perdonig. Nach einer knappen Stunde Gehzeit ab Steinegger verlassen wir den Perdoniger-Weg (Nr 8) und steigen zur nahen Autostraße ab. Wir überqueren sie, folgen dem Wegweiser Schloss Boymont 8A auf der Höfezufahrt (Perdonigerweg 2, 4, 6) durch Weinberge bergab in ein kleines Tal, überqueren dort den Bach und gehen über einen Steig, gut gesichert und mit Geländer versehen, teils über Stiegen und Treppen zum Schloss Boymont. Nach einer Einkehr, nicht ohne vorher die Burgruine zu besteigen und die beeindruckende freie Aussicht zu genießen, gehen wir den breiten, etwas steilen Weg (Wegweiser St. Pauls) von der Burg bergab. Der Eppaner Burgenweg führt am eleganten Schlosshtel Korb vorbei und geht dann, größtenteils eben und fast in gerader Linie nach St. Michael zurück (Markierungen 12 und 8A). Dabei kommen wir noch an einigen, für das Überetsch typischen turm- und zinnunbewehrten Wohnschlösser des einstigen Landadels vorbei.

Ausflug der Woche Eppan

 

 

Länge 11,2 km Gehzeit 3 h 30 min, 430 Hm

Anfahrt: Auf der Landestraße ins Überetsch bis Eppan Zentrum. Gebührenfreier Parkplatz an der Dorfeinfahrt

 

Interessantes am Weg

 

Die mächtige Anlage von Boymont in aussichtsreicher Position auf einem felsigen Hügel wurde Mitte des 13. Jh. von Gefolgsleuten der Grafen von Eppan erbaut. Das Schloss brannte im 16. Jh. ab und verfiel zur Ruine. Es diente mehr Wohn- und Repräsentationszwecken als der Verteidigung, denn der Standort auf einer Hügelkuppe ist im Gegensatz zum nahen Hocheppan verhältnismäßig ungeschützt. Auffallend sind die eleganten dreibogigen Fenster im Wohntrakt. Sie ist frei zugänglich und wird als Ausflugslokal geführt.

 

Einkehrtipp

 

Burgschänke Boymont. Einfache Jausenteller, Außer Würstchen keine warmen Gerichte. Die geringe Auswahl wird durch die prachtvolle Aussicht wettgemacht. Tel. 0471 636000, www.schloss-hotel-korb.com/schloss/boymont/, Ende März–6. Nov. 10–17 Uhr, Mo. Ruhetag

Hotel Gasthof Steinegger: Stattliches Hotel mit Restaurant, wo Wanderer gern gesehene Gäste sind. Regionale Kost mit italienischem Einschlag. Panoramaterrasse. Matschatscherweg 9, Eppan, Tel. 0471 662248, www.steinegger.it, geöffnet von Ostern–Anf. Nov., Mi. Ruhetag

 

Ausflug der Woche Eppan

 

Planen Sie diese Wanderung? Dann informieren Sie sich bitte vor Ort über die Öffnungszeiten der Einkehrstationen, das Wetter und die aktuellen Bedingungen! 

Die Krise hält an. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement