img_3006.jpg
salto
Advertisement
Advertisement
Kommentar

Ein bewegender Augenblick

Es war erhaben, beeindruckend und vor allem bewegend, was sich am Gerichtsplatz am Sonntag abgespielt hat. Ein Erlebnis, das Hoffnung macht.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

△rtim ୍℘୍stロ 06.11.2017, 12:58

Mancher hätte sich stattdessen als Referenz an den piazzale Loreto in Mailand eine öffentliche Gestaltungsfläche ... u./od. ein Urinal gewünscht.
Die herrschende politische Kaste hat sich anders entschieden. So haben die einen ihr historisierendes Placebo, die anderen ihr Nocebo.
Es lebe das Fehlzitat, der Witz der Neonklatsche eines Arno Kompatschers & co. Hoffentlich macht sich vor Lachen nicht noch jemand selbst an.

Bild des Benutzers Hauss Xaver
Hauss Xaver 06.11.2017, 14:47

Sehr schön und true. Danke

Advertisement
Advertisement
Advertisement