Advertisement
Bozen

Lange Nacht der Bozner Museen

Führungen, Ausstellungen, Musik, Workshops, Theater, Mal- und Bastelstationen, face painting und Spiele, aber vor allem viele Geschichten.
Advertisement

In neun Museen der Talferstadt ist am Freitag, 7. Dezember von 16 bis ein Uhr nachts wieder Lange Nacht der Bozner Museen. Der Eintritt ist in allen beteiligten Museen frei.

Zur Wahl stehen bei freiem Eintritt Ausstellungen und Führungen auf Schloss Runkelstein, in der Dokumentationsausstellung im Siegesdenkmal, im Museion, im Merkantilmuseum, im Schulmuseum und im Semirurali-Haus, ein Entdeckungsrundgang im Stadtmuseum Bozen und bis 20 Uhr jede Menge Veranstaltungen für Familien mit Kindern, wie zum Beispiel mittelalterliche Spiele und ein Puppentheater auf Schloss Runkelstein, ein Bastel- und Malstationen in der Dokumentationsausstellung im Siegesdenkmal, ein Kinderprogramm im Stadtmuseum Bozen, viel Theater im Südtiroler Archäologiemuseum, eine Kinderwerkstatt und Familienführungen im Museion, eine Schatzsuche im Merkantilmuseum, Bastel- und face painting-Stationen, eine Show mit Luftballonen und Musik im Naturmuseum Südtirol sowie Workshops und eine Bastelstation im Schulmuseum Bozen. Den krönenden Abschluss bildet heuer wieder die Projektion eines Videos – diesmal „Endless“ von John Armleder - auf die Medienfassade des Museion.

 

Programm
 

Altstadt und Semirurali-Haus
15-19 Uhr: Kunstaktionen
Künstlerinnen und Künstler des Kulturvereins Sagapò Teatro bewerben die Lange Nacht der Bozner Museen auf ganz besondere Art: Mit kurzen künstlerischen Einlagen und einer längeren Performance in der Nähe der teilnehmenden Museen machen sie Passantinnen und Passanten auf die Veranstaltung aufmerksam.

 

SCHLOSS RUNKELSTEIN, St. Anton Weg 15
Die Bilderburg erzählt
Lange galt das Mittelalter als finstere Epoche. Dass dem keineswegs so ist, zeigen die farbenprächtigen Malereien von Schloss Runkelstein. Legenden um den sagenhaften König Artus und seine Tafelrunde bilden einen erzählenden Rahmen. Drachen, Helden, Könige, Ritter, Edelfräulein, Riesen und Zwerge bevölkern die Szenen und lassen die Geschichten des Mittelalters für den Betrachter lebendig werden.
Familien, Kinder und Burgenbegeisterte können an diesen Erzählungen teilhaben und dabei einen Eindruck von mittelalterlicher Kultur, von Spiel und höfischem Zeitvertreib gewinnen.

17 Uhr: Mittelalterliche Spiele
19 Uhr, 21 Uhr: Puppentheater
20 Uhr, 22 Uhr: Geschichten in der Bilderburg
23 Uhr: Führung durch das Schloss

 

DOKUMENTATIONS-AUSSTELLUNG IM SIEGESDENKMAL, Siegesplatz
Ein Denkmal, eine Stadt, zwei Diktaturen: Hier wird die Geschichte Bozens und des Siegesdenkmals in der Zeit des Faschismus von 1918 bis 1945 lebendig. Sie bewirkte auch tiefgreifende Veränderungen in künstlerischen und städtebaulichen Fragen.
16–19 Uhr: Unser Denkmal als Erzählung. Kinder malen es sich aus! Kinder und Familien basteln prächtige Karten mit Farben und Collagen.
20, 21, 22, 23, 24 Uhr: Nachtführungen am Siegesdenkmal

STADTMUSEUM, Sparkassenstraße 14
Symbole erzählen

Symbole sind Bilder, Zeichen, Marken, die auf verschlüsselte Weise Inhalte erzählen. Wer sie erkennt und um ihre Bedeutung weiß, versteht die dahinterliegende, geheimnisvolle Welt von Objekten und Kunstwerken. Ein einmaliger Entdeckungsrundgang durch die Symbolwelt in den Ausstellungssälen des Stadtmuseums.
16–20 Uhr: Kinderprogramm (4 bis 10 Jahre)

 

SÜDTIROLER ARCHÄOLOGIEMUSEUM, Museumstraße 43
16:30 und 19 Uhr:
Vorhang auf und Bühne frei für… …Ötzi träumt: Ein musikalisches Figurentheater ohne Worte / Mit Eva Sotriffer und Max Castlunger
17:15 und 19:45 Uhr: Kamishibai: Mit dem Erzähltheater Geschichten im Museum erleben / Mit Julia Aufderklamm. In Zusammenarbeit mit JuKiBuZ/ Südtiroler Kulturinstitut
18 und 20:30 Uhr: Puppet prehiStories: Ein Puppentheater mit wenigen Worten / Mit Luciano Gottardi
22 Uhr: Storytelling „Das Eisgrab“: Ein Zeichner, drei Erzähler und ein Musiker erzählen Sagen aus den Alpen. / Mit Sagapó Teatro

 

MUSEION, Piero Siena Platz 1
16–20 Uhr: Kinderwerkstatt

18–23 Uhr: Kunstvermittlung in der Ausstellung von John Armleder „Plus ça change, plus c’est la même chose“ und in der Ausstellung „Tutto. Perspektiven italienischer Kunst“
Führungen durch die Ausstellung „Tutto. Perspektiven italienischer Kunst“:
17 Uhr (deu) und 18 Uhr (ita): für Familien
19 und 21 Uhr (deu), 20 und 22 Uhr (ita): mit musikalischer Einleitung durch das Konservatorium „Claudio Monteverdi˝
23 Uhr (deu) und 24 Uhr (ita): mit Direktorin Letizia Ragaglia
1–1.30 Uhr: Medienfassade: Projektion des Werks von John Armleder „Endless“

 

MERKANTILMUSEUM, Lauben 39/Silbergasse 6
Das Museum erzählt
Wussten Sie, dass unter den Bozner Lauben früher Jahrmärkte stattfanden und dass die Streitigkeiten zwischen den Kaufleuten im Merkantilgebäude ausgetragen wurden? Das Museum bewahrt die Erinnerung an diese Vergangenheit und erzählt durch wertvolle Gemälde, originale Urkunden und Objekte die Geschichte von Kaufleuten und anderen Persönlichkeiten, die in den vergangenen Jahrhunderten die Räume des prachtvollen Merkantilgebäudes besuchten.
16–20 Uhr: Eine kleine Schatzsuche ergründet mit kleinen Gästen Geschichten von den weithin bekannten Bozner Messen und dem Merkantilmagistrat.
Führungen durch das Museum und die neue Sonderausstellung im zweiten Stock mit Geschichten von Künstlern, Pilgern, Adeligen und der einfachen Bevölkerung, die im Laufe der Jahrhunderte den Brenner passierten.

 

NATURMUSEUM SÜDTIROL, Bindergasse 1
16–20 Uhr: Bastelspaß
an zwei Stationen für Kinder
17–21 Uhr: Tierisch gute Verwandlung! Kinder und Erwachsene können sich Tiere auf Gesicht und Hände malen lassen.
16–24 Uhr: Wenn Luftballone Geschichten erzählen… Vor den Augen der Gäste entsteht ein Biotop aus Luftballonen: Die Ballonkünstlerin Sabina Kellner zaubert eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt aus Luft und Farbe, verblüffend echt!
20–24 Uhr: Color Colectif: „Color Colectif“ ist ein bunter Haufen junger Musikbegeisterter. Mit ihrem lockeren, schwebenden aber auch ergreifenden Potpourri aus Songwriting, Pop, Folk, Country, Rap und Reggae berühren sie und sorgen für eine einzigartige Atmosphäre.

 

SCHULMUSEUM, Rentscherstraße 51/B
16–20 Uhr: Workshop
für Kinder und Erwachsene. Merkwürdige Erinnerungen aus der Schulzeit, erzählt von Objekten, Räumen, Figuren.
16–23 Uhr: Führungen
18–22 Uhr: Weihnachten in der Schule: Kinder und Familien gestalten Weihnachtskarten; dafür stehen jede Menge Karten, bunte Stifte und Farben zur Verfügung.

 

SEMIRURALI-HAUS, Bari Straße 11
17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 Uhr: Führungen mit Geschichten über das Leben und den Alltag in einem Semirurali-Haus
16–24 Uhr: Unser Vermittlungsteam beantwortet Fragen der Gäste.

 

Informationen unter www.langenacht.it und www.facebook.com/LangenachtLunganotte/

Advertisement

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Advertisement