Die Wiesleralm am Rückweg
Oswald Stimpfl
Advertisement
Advertisement
Ausflug der Woche

Von Falzeben zur Maiser Alm

Eine Rundwanderung in Meran 2000, die sich auch nach den Feiertagen lohnt.
Kolumne von
Bild des Benutzers Oswald Stimpfl
Oswald Stimpfl09.01.2021
Advertisement

In den Bergen liegt über die Weihnachtsfeiertage viel Schnee, wegen der Covid-Pandemie sind Hütten und Lifte geschlossen, wir lassen uns davon und vom trüben Wetter nicht abhalten, mit den Schneeschuhen eine einfache Rundwanderung im Gebiet Meran 2000 zu unternehmen. Unser Ziel ist die Maiser Alm, die Wege sind markiert und gespurt, jetzt, nach den ausgiebigen Schneefällen sind Schneeschuhe von Vorteil, aber auch mit Bergschuhen, Gamaschen und Grödeln ist der gut angetretene Weg gut zu bewältigen.

Ausflug 9. Jänner 2021

 

 

Der Wegverlauf

 

Der Rundweg beginnt am Parkplatz Falzeben oberhalb von Hafling. Am neu ausgebauten und übermächtigen Residence-Hotel „Josef“ geht der Weg nach Nordosten ab, Wegweiser: Moschwaldalm, Maiser Alm, mit Nr. 51 rot weiß markiert. Der Weg führt zuerst eben und dann leicht bergab zu einer Holzbrücke, über den Bach, leicht bergauf, bald biegen wir scharf rechts ab. Der Weg verengt sich und wird steiler. Bald liegt die Moschwaldalm (im Winter immer geschlossen) auf einem Wiesenboden (bis hierher ca. 1 h). Unter dem breiten Vordach mit einer Sitzbank lässt es sich gut rasten. Weiter geht’s durch schütteren Lärchenwald in 15 Minuten zur ebenfalls geschossenen Maiser Alm, die geschützt in einer Wiesenmulde auf 1850 m liegt. Der Weg (Wegweiser Seilbahn, Meranerhütte) führt anschließend zuerst eben und dann leicht bergab durch Lärchenwald wieder zum Sinichbach, über einen Steg, und nun kurz, aber steil zum Verbindungsweg Falzeben – Meranerhütte. Am Wiesrschüpfl vorbei folgen wir ihm in ebener langer Hangquerung, treffen auf die Rotwand-CAI-Hütte, gehen unter dem Gestänge der Schienenrodelbahn Alpin Bob durch, an der normalerweise viel besuchten und jetzt ebenfalls geschlossenen Zuegg Hütte vorbei und sind bald danach am Parkplatz an der Talstation der Kabinenbahn angelangt.

 

Infos in Kürze 

  • Charakteristik: Rundwanderung am Rande des Skigebietes von Meran 2000
  • Start: Hafling, Falzeben, an der Talstation der Umlaufbahn 1620 m
  • Schwierigkeit: leicht
  • Gehzeit: 3 h 
  • Höhenleistung: 340 Höhenmeter
  • Länge: 9,2 km
  • Anfahrt: über Meran, von der Talstation der Seilbahn nach Hafling Falzeben, 11,2 km. 
  • Parkplatz: gebührenpflichtiger Parkplatz, 
  • Öffis: auch mit Linienbus von Meran erreichbar, Fahrplan: www.sii.bz.it.

 

Hafling-Maiser Alm

 

Planen Sie diese Wanderung? Dann informieren Sie sich bitte vor Ort über die Öffnungszeiten der Einkehrstationen, das Wetter und die aktuellen Bedingungen!

Die Krise hält an. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement