Ulrike Rehmann

Advertisement
Advertisement
REVIEW

Das war der 1. Süd/Ost Tiroler

Am Samstag 06.04.2013 fand im Kulturzentrum Grand Hotel Toblach der erste Süd/Ost Tiroler Band Contest statt.
Community-Beitrag von Marion Mair07.05.2013
Bild des Benutzers Marion Mair
Advertisement

Diese 5 Osttiroler und 5 Südtiroler Gruppen waren beim Band Contest dabei:
1  | Chili Con Carne (Funk/Rock |Südtirol)
2  | Rock-Soul (Rock/Pop | Osttirol)
3  | Foiernacht (Southcore/Streetpunk | Südtirol)
4  | Archduke John (Rock | Osttirol)
5  | Frozen Rain (Rock | Südtirol)
6  | The Kill Candys (Alternative/Rock/Ska | Osttirol)
7  | Jacahnahan (Alternative/Rock | Südtirol)
8  | Delorean (Rock | Osttirol)
9  | Self Fulfilling Prophecy (Acoustic Rock/Folk | Südtirol)
10 | Fall in Waves (Rock | Osttirol)

Jede Gruppe hatte genau 2 Songs Zeit, um die sechsköpfige Jury und das musikbegeisterte Publikum zu überzeugen. Am Ende siegten die Funk-Rocker „Chili con Carne“, vor den kreativen Sillianern „The Kill Candys“ und den Acoustik-Rockern „Self Fulfilling Prophecy“.  Die Siegergruppe hatte eine starke Fangemeinde mitgebracht, welche das gute Voting der Juroren noch verstärkte.
Die Jury, bestehend aus dem Jazz-Gitarristen Hubert Dorigatti, dem Schlagzeuger Peter Paul Hofmann, der Sängerin und Jugenddienst-Vorsitzenden Erika Edler, dem Liedermacher Norman Stolz, dem Präsidenten des Kulturzentrums Grand Hotel Bernhard Mair und dem Chefredakteur von Dolomitenstadt Gerhard Pirkner, hat auch die junge Bozner Rock-Band „Frozen Rain“ und die an diesem Abend nur 3-köpfige Band „Delorean“ aus Lienz sehr hoch bewertet.

Die verschiedenen Besetzungen und Musikstile und besonders die geringe Cover-Quote, machten den Abend abwechslungsreich und einzigartig: Die routinierten Osttiroler „Archduke John“ begeisterten mit eigenen Rock-Songs, „Foiernacht“ aus Sterzing sorgten mit deutschsprachigem Southcore dafür, dass es im Gustav Mahler Saal richtig laut wurde und die Olanger Band „Jacahnahan“ präsentierten Eigenkompositionen im Pusterer Dialekt.

Die jüngsten Teilnehmer am Contest waren die MusikschülerInnen  „Rock-Soul“ aus Matrei, welche die Bühne selbstbewusst und überzeugend rockten. Die populäre Lienzer Coverband „Fall in Waves“ brachte als letzte Band die Stimmung noch einmal richtig zum Kochen. Leider kostete ein Regelverstoß (die Newcomer füllten ihre zehn Auftrittsminuten mit drei statt wie vereinbart mit zwei Songs) ihnen am Ende den dritten Platz.

Als „Special-Act“ während der Auswertung sorgten “Marc y Valentina“ mit zwei verstärkten Gitarren und mitreisenden, perkussiven Rhythmen für tolle Stimmung.

Nach der ersten gemeinsamen Veranstaltung vom Kulturzentrum Grand Hotel Toblach und dem Kultur- und Freizeitverein dieHITTE Sillian „Langis.Klong Open Air 2012“, hat es auch der „Süd/Ost Tiroler Band Contest“ geschafft, Musikinteressierte aus beiden Regionen anzuziehen. „Wir haben einfach gemerkt, dass wir durch die grenzüberschreitenden Veranstaltungen Leute aus Süd- und Osttirol begeistern und zusammenbringen können“, meinen Marion Mair vom Kulturzentrum Grand Hotel Toblach und Wolfgang Reider vom Verein dieHITTE.

Auch beim diesjährigen Langis.klong Open Air am 25.Mai wird die Zusammenarbeit zwischen dem Kulturzentrum Grand Hotel Toblach und dem Sillianer Verein dieHITTE und somit zwischen Süd- und Osttirol, weitergeführt. Neben der Siegerband des Contests „Chili con Carne“ darf man sich auf „Django 3000“, „Nihils“ und einer der Schülergruppe "Green Shoes" des SoWi Gymn. Bruneck freuen.

Advertisement
Advertisement
Dieser Artikel ist nicht kommentierbar.
Advertisement
Advertisement
Advertisement