Liquid Steel live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
rhd
Advertisement
Advertisement
Das erste Open Air

Tartscher Bichl Open Air Day One

Wir waren gestern in Mals, um das „Tartscher Bichl Open Air” zu besuchen. Es ist das erste eigentliche (Rock-)Open Air des Jahres und es geht heute weiter.
Von
Bild des Benutzers Reinhold Giovanett
Reinhold Giovanett07.08.2021
Advertisement

Support Salto!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Wer aus dem temperaturverwöhnten Unterland anreiste, wusste die angenehme kühle Luft beim Tartscher Bichl Open Air zu genießen. Nach Mitternacht freilich hatten genau diese temperaturverwöhnten Unterlandler mit der in gefühlte Kälte kippende Nacht etwas zu kämpfen. Aber das war nur eine der zwei kleinen Unannehmlichkeiten, die wir gestern in Mals wahrgenommen haben. Bei all den kleinen Konzerten, die landauf landab zur Zeit stattfinden, wir freuten uns darauf, endlich Livebands im gewohnten Festival-Kontext genießen zu können. Die Location beim Tartscher Bichl Open Air ist perfekt: Abgelegen, mitten im Wald und weitläufig. Die 3G-Bestimmungen wurden am Eingang freundlich gecheckt und die Stimmung auf dem Gelände war entspannt und gelassen. Das Publikum war anfangs noch spärlich, erreichte zahlenmäßig gegen Mitternacht ihren Höhepunkt, feierte aber alle drei Bands, von Anfang an. Nur zwei Stromausfälle unterbrachen den Ablauf, aber weder Bands, noch Organisatoren, noch Publikum ließen sich davon aus der Bahn werfen.

Auf dem Lineup standen die Innsbrucker Liquid Steel (Heavy Metal), Motörblock aus München mit einem Motörhead-Tribute und die Münchner Maidenhead, die einen Set mit Judeas Priest-Songs und einen Set mit Iron Maiden-Songs spielten. Bevor wir euch die Fotos vom gestrigen Tag zeigen noch der Hinweis darauf, dass das Tartscher Bichl Open Air heute weitergeht, mit der Meraner Gypsy Road Gang, der Münchner Aerosmith-Tributeband Aerochicks und der Metallica-Coverband Mysterica. Ab 18 Uhr, am Tartscher Bichl bei Mals.

 

Liquid Steel

 

Liquid Steel live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Liquid Steel aus Innsbruck hatten den – wie sich herausstellen sollte, gar nicht so schweren – Job, das Open Air zu eröffenen. Foto: rhd

 

Liquid Steel live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Keine Covers, nur Material aus ihren bislang vier erschienenen Alben: Liquid Steel zeigten sich von einer selbstbewussten Seite. Foto: rhd

 

Liquid Steel live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Fabio Carta, Sänger von Liquid Steel, outet sich mit seinem „Miskatonic University”-T-Shirt als eingefleischter H.P. Lovecraft Fan: Der Titelsong „Mountains Of Madness” ihres aktuellen Albums ist eine Adaption einer der besten Storys des Horror-Autors aus Providence. Foto: rhd

 

Liquid Steel live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Mussten den ersten Stromausfall des Abends überstehen und die Innsbrucker nahmen es mit Humor und begannen mit dem Publikum Trinklieder zu singen: Nach der Zwangspause haben sie ohne merklichen Intensitätsverlust den Faden wieder aufgenommen. Foto: rhd

 

Liquid Steel live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Eine Band, die Spaß macht und damit für dein wahren Geist des Heavy Metal steht: Liquid Steel live beim Open Air Tartscher Bichl 2021. Foto: rhd

 

Motörblock

 

Motörblock live beim Open Air Tartscher Bichl 2021, von rhd  ​
Stimme, Bass-Sound, Spieltechnik und weiße Stiefel: Rod R. Rodriguez von Motörblock kennt die Details, die Lemmy und Motörhead definieren. Foto: rhd

 

Motörblock live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
„Iron Fist”, „Stay Clean”, „Metropolis” und natürlich „Ace Of Spades“: Motörblock lieferten einen Set mit allen Klassikern von Motörhead, wussten aber auch mit dem Motörhead-Cover-Cover „Louie Louie” und mit „Viva Las Vegas”, einer Hommage an den Elvis-Fan Lemmy, zu überraschen. Foto: rhd

 

Motörblock live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Brachten das Publikum zum Headbangen: Die Münchner Motörblock live beim Open Air Tartscher Bichl 2021. Foto: rhd

 

Motörblock live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Motörblock-Gitarrist Nick Cook war der perfekte Phil Campbell und sollte danach mit Maidenhead wieder zurück auf die Bühne kommen: Der gebürtige Engländer brachte es gestern locker auf vier Stunden „Arbeit”. Foto: rhd

 

Maidenhead

 

Maidenhead live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Judas Priest, die ultimative Heavy Metal-Band, stand im Zentrum des ersten Sets von Maidenhead: „(You've Got) Another Thing Coming”, „Living After Midnight”, „Nightcrawler”, alle großen Klassiker waren da! Foto: rhd

 

Maidenhead live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Auch sie hatten nicht mit einem Stromausfall der großen Anlage gerechnet, spielten aber unbeirrt mit dem Bühnensound weiter, bis alles wieder lief: Maidenhead live beim Open Air Tartscher Bichl 2021. Foto: rhd

 

Maidenhead live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Das Publikum zeigte sich während der beiden Sets von Maidenhead in guter Mitsinglaune: Bei einigen extrem hohen Stellen in Priest- und Maiden-Songs holte sich Maidenhead-Sänger Wolfgang Gräbner Unterstützung bei Fabio Carta von Liquid Steel, der tatsächlich lieferte. Foto: rhd

 

Maidenhead live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Zwischen Priest, Maiden und Aerosmith: Schlagzeugerin Veronika Hauger (links) wird heute mit ihrer Aerosmith-Tributeband Aerochicks noch einmal auf die Bühne des „Tartscher Bichl Open Airs” gehen. Foto: rhd

 

Maidenhead live beim Open Air Tartscher Bichl 2021
Mit neuem Outfit und dem Union Jack nach einer kurzen Pause wieder zurück auf die Bühne: Der zweite Set von Maidenhead konzentrierte sich auf die britische Band Iron Maiden: Es rutschte zwar Dio's „Holy Diver” ins Programm, aber das war abgesichts des monumentalen Riffs eine sehr positive Überraschung. Foto: rhd

 

Der Flyer

 

Open Air Tartscher Bichl 2021

Open Air Tartscher Bichl 2021: Der Flyer mit allen wesentlichen Infos zum Festival. Open Air Tatscher Bichl

 

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Liquid Steel
Flo Glatzl
Liquid Steel

Metal Over Vinschgau

Liquid Steel Live
(c) Liquid Steel
Liquid Steel

Heavy Metal Fire

Liquid Steel (Ost-Tirol)
Liquid Steel
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement