Coronavirus Bolzano
Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
In prima linea

Coronavirus, l’odissea degli infermieri

Turni anche di oltre 12 ore, mascherine contate, la paura di infettarsi e contagiare i familiari. Ribetto (Nursing up): “Anche in Alto Adige infermieri in sofferenza”.
Von
Bild des Benutzers Sarah Franzosini
Sarah Franzosini11.03.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Die Krise hält an. Mit einem Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Rufer Peter (gesperrt)
Rufer Peter (gesperrt) 11.03.2020, 10:52

Empfehlenswert:: Keine Hamsterkäufe
Wenn man keine Seife für andere Leute im Regal übrig lasst, können die sich nicht die Hände waschen und dann nützen die eigenen gewaschenen Hände gar nichts.

Advertisement
Advertisement
Advertisement