Welcome Back: Die französische Ska-Band Skarface eröffneten die Live-Saison im JuZe Naturns.
Gabriel Höllrigl
Advertisement
Advertisement
JuZe Naturns

Zurück ... Richtung Normalität

Mit dem Gig von Skarface und Skankin' Drops hat das JuZe Naturns die Liveschiene wieder aktiviert. Ein Blick zurück und ein Blick nach vorn auf das „Etschside Open Air”.
Von
Bild des Benutzers Reinhold Giovanett
Reinhold Giovanett12.05.2022
Advertisement
Welcome Back: Die französische Ska-Band Skarface eröffneten die Live-Saison im JuZe Naturns.
Welcome Back JuZe Naturns! Die französische Ska-Band Skarface eröffnete die Live-Saison im JuZe. Foto: Gabriel Höllrigl

 

Mitte April 2022 hat auch das JuZe Naturns die Bühne für Live-Gigs wieder fit gemacht. Für den 15. April 2022 waren die Auftritte der Bozner Reggae-Band Skankin’Drops, des DJ-Duos Soul Grooverz und der französischen Skaband Skarface – die seit den frühen Neunzigern konsequent ihr Ding durchzieht – vorgesehen.

Mit diesem Konzert – und davon wollen wir euch einige Fotos zeigen – hat sich eine eine Live-Location wieder zurückgemeldet, deren Wichtigkeit für den Vinschgau (und für ganz Südtirol) nicht zu unterschätzen ist. Das JuZe hat in den zwei Jahrzehnten seines Bestehens der hiesigen Szene konstant Unterstützung geboten, mit Proberäumen, mit Open Airs, mit Skate-Contests und mit unzähligen kleinen Konzerten im und beim JuZe selbst.

Es ist also ein sehr gutes Zeichen, zumal die zurückliegenden zwei Corona-Jahre gerade bei den Jugendzentren zu einem Fast-Stillstand geführt haben und man wird sehen, welche Jugendzentren sich davon erholen werden, bzw. dazu entscheiden, die Live-Musik wieder aktiv in den Mittelpunkt zu stellen. Das UFO in Bruneck, das INSO-Haus in St. Lorenzen, das Jump in Eppan und jetzt auch das JuZe Naturns sind bereits einige davon, die diesen Weg „zurück” gegangen sind.

„Das Skarface-Konzert”, so erzählt uns Simon Costanzo, der gemeinsam mit Johannes Waldner seit Herbst letzten Jahres als Jugendarbeiter im JuZe u.a. für die Liveschiene verantwortlich ist, „war absolut okay für ein JuZe-Konzert. Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv und es gab keine Komplikationen irgendwelcher Art.”

 

Sehr gut besucht und eine Ska-Party, die vom Publikum wärmstens aufgenommen wurde: Skarface im Untergeschoss des JuZe Naturns, auf dessen Bühne zahllose – nicht nur hiesige – Untergrundbands und -künstlerInnen zu sehen waren und zu sehen sein werden).
Sehr gut besucht und eine Ska-Party, die vom Publikum wärmstens aufgenommen wurde: Skarface im Untergeschoss des JuZe Naturns, auf dessen Bühne zahllose – nicht nur hiesige – Untergrundbands und -künstlerInnen zu sehen waren (und zu sehen sein werden). Fotos: Gabriel Höllrigl

 

Das Publikum ist also wieder bereit und hungrig nach Live-Konzerten. Zwar ist das „Fight For Etschside” heuer ausgefallen, ein kleiner Contest für junge und neue Bands, die sich mit ihrer Teilnahme für einen Slot beim „Etschside Open Air” erspielen konnten, und auch das „Little Etschside“ wieder im September und der Sk8-Contest, nachdem er 2021 corona-bedingt im Oktober stattfand, auch 2022 im Herbst stattfinden wird. Die angenehmeren Temperaturen zu dieser Jahreszeit hatten 2021 überzeugt. Aber dafür steht das große „Etschside Open Air” in den Startlöchern. Damit wird das Ziel, wieder zurück zur Normalität zu gelangen, nicht nur angepeilt, sondern auch Schritt für Schritt angegangen.

Die Plakate sind frisch aus der Druckerei eingetrudelt und zeigen ein stolzes LineUp: Wicked & Bonny feat. Berise werden das Open Air headlinen und vom Publikum als Vinschgauer mit Sicherheit gefeiert werden. Co-Headliner sind Dead Like Juliet, zur Zeit vielleicht die beste Band des Landes. Die fünf Bands, die davor spielen sind: Damn City (Metalcore, Bologna), die aus dem süddeutschen Raum stammende Punk-Band Endlich schlechte Akustik, City Lights Calling (Punk, Österreich), die Meraner Pop-Punk-Newcomer Summer Stained und die Meraner Singer/Songwriterin Nina Duschek, die hier aber mit Band zu sehen sein wird.

Für diese eine Gelegenheit wird NightØut-Drummer Michael Stürz für den originalen Schlagzeuger Benedikt Leitner einspringen, während Damian Pichler am Bass stehen wird.

 

Konnten für die französische Ska-Legende Skarface eröffnen: Skankin' Drops aus Bozen.
Konnten für die französische Ska-Legende Skarface eröffnen: Skankin' Drops aus Bozen live im JuZe Naturns Mitte April 2022. Foto: Nicholas Rizziero

 

Wer die Geschichte des „Etschside Open Airs” (und des JuZe Naturns) kennt, kann von diesem LineUp ablesen, dass sich die Organisatoren über die Jahre treu geblieben sind, d.h. regelmäßige BesucherInnen dieses Festivals, wissen auch 2022 was sie zu erwarten haben, was sie erwarten können. „Das hat damit zu tun”, erzählt uns Costanzo, der vor Jahren mit dem „Cultur Rock” in Kastelbell selbst ein Open Air geführt hatte, „dass wir vom JuZe nur ein unterstützender Teil des Festivals sind. Die Etschside-Crew besteht aus vielen unterschiedlichen Leuten, denen das Festival am Herzen liegt, und innerhalb der verschiedenen Treffen wird dann auch diskutiert, welche Bands man gerne sehen möchte.”

Und die Etschside Crew erneuert sich. So ist mit Noel Brigl, der im JuZe-Proberaum als Rap-Freestyler an eigenen Tracks arbeitet, auch die neue, junge Generation konkret involviert. Dass sich heuer kein Rap-Act ausgegangen ist, liegt an der allgemeinen Booking-Situation und damit, dass einige der Wunschkandidaten nicht mehr verfügbar waren. 2023 könnte es aber dazu kommen, dass endlich auch Rapper auf einer großen Festival-Bühne zu erleben sind. 

Und apropos Proberäume, die sind nach wie vor genutzt. Bandsterben hat es in den letzten zwei Jahren also keines gegeben. Alles gut im Westen des Landes!

 

Legen mit Vorliebe 7''-Vinyl auf: Die beiden Soul Grooverz Adolfus James und Fuentes.
Legen ihre Musik mit Vorliebe mittels 7''-Vinyl auf: Die beiden Soul Grooverz Adolfus James und Fuentes. Foto: Nicholas Rizziero

Links:

Etschside Crew auf Instagram: https://www.instagram.com/etschside_crew/
Etschside Crew auf Facebook: https://www.facebook.com/etschsidecrew
Facebook-Event „Etschside Open Air”: https://www.facebook.com/events/288042816859441
Homepage JuZe Naturns: https://www.juze-naturns.it/

 

Das LinUp des diesjährigen „Etschside”: Punk, Metalcore, Reggae, Singer/Songwriter, das Naturnser Open Airs bleibt sich in der stilistischen Ausrichtung treu.
Das LineUp des diesjährigen „Etschside”: Punk, Metalcore, Reggae, Singer/Songwriter; das Naturnser Open Airs bleibt sich in der stilistischen Ausrichtung treu. Grafik: Peter Wellenzohn

 

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Live ein absolut packender Act: Die Meraner Street-Musikerin Nina Duschek.
Tom Volggason Photography
dlj_imagine4.jpg
Dead Like Juliet
Die Innsbrucker Thrash-Metaller Insanity Alert müssen sich warm anziehen: Dead Like Juliet spielen direkt vor ihrem Auftritt.
Tom Volggason Photography
Festivalsaison 2022

Festivals: Das April-Update

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement