Care Less
Pixabay
Advertisement
Advertisement
J'accuse

“Trecento persone fuori controllo”

Caramaschi stima gli effetti del decreto sicurezza a Bolzano. “Espulsioni sulla carta, legge monca senza i rimpatri. Perché Salvini parla solo del caso di Bressanone?”
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Migranti
Salto.bz
Caramaschi, Renzo
saltobz

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Massimo Mollica
Massimo Mollica 13.11.2018, 10:01

Lo fanno volutamente perché così hanno assicurato un argomento su cui parlare! L'emergenza migranti! Se vi fossero politici con gli attributi (come ha il mio Sindaco) dovrebbero chidere pubblicamente ai fenomeni che cavalcano questo tema cosa si dovrebbe fare! Perché emergerebbe una volta per tutte che non vi sono soluzioni a livello locale! E ribadisco la mia soddisfazione per avere un sindaco come Caramaschi!

Bild des Benutzers Max Benedikter
Max Benedikter 13.11.2018, 10:23

Purtroppo i fenomeni, presto, dopo un qualsiasi episodio di cronaca orrendo reale o fake, passeranno alla loro Endlösung. Piano piano, per abituarei cittadini a soluzioni drastiche per cui ancora non hanno lo stomaco/cuore/cervello.

Advertisement
Advertisement
Advertisement