Advertisement
Advertisement
Virus und kein Ende

Großhirn an Kontrolle

Verzweifeltes Großhirn sucht Asyl frei nach Otto Walkes
Community-Beitrag von Sonja Seppi13.10.2021
Bild des Benutzers Sonja Seppi
Advertisement

Die Großhirne der Welt verzweifeln!!!!!!!!!!! und haben beschlossen eine neue Selbsthilfegruppe zu gründen. Alleine schaffen wir es nicht mehr.  Kein klarer Gedanke darf gefasst, keine Fragen dürfen gestellt werden. Das Kommando hat die Angst übernommen. Es ist ein Jammer. Jede auch noch so kleine Frage mutiert zum Monster,  wird mit Weihwasser besprengt und isoliert.

Das Großhirn liebt die Komplexität, die Suche nach Lösungen, lebt auf, wenn es um Analyse und Argumente geht. Aber nein! Nun muss gefolgt werden, auf Teufel komm raus: Still, nicht denken, einfach nur folgen, denn sonst bist du ein böses Kind, pfui!  Ja, wo kämen wir hin, wenn wir begännen zu denken und zu fragen. Genau: in die nämliche Ecke mit Weihwasser ... siehe oben.

ES REICHT! Ich, das Großhirn werde mir das nicht mehr bieten lassen! Wo sind wir denn gelandet? In unserer Großhirn-Selbsthilfegruppe haben wir unter Tränen erkannt, dass es so viele Wahrheiten gibt. Schwarz-Weiß, das war im Mittelalter. Sage nur Hexenverbrennungen, Galileo Galilei, so viele Wahrheiten und plötzlich waren das die Irrtümer. Und falls es auch jetzt einfach nur ein Irrtum ist? Falls der Körper ganz anders funktioniert, nämlich perfekt. Wo beginnt die Gesundheit? Und gehört vielleicht Leid und Krankheit nicht auch zur Gesundheit? Darüber ist zu reden, liebe Strafanstaltsvorstände, und habt ihr vielleicht auch kreativere Ideen und Lösungen, um mit all den neuen Herausforderungen zurecht zu kommen? Wir Großhirne sind dankbar, wenn wir kontaktiert werden, nur keine Scheu!!!!!!!!!!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 13.10.2021, 19:47

Oben steht: “Die Großhirne der Welt verzweifeln”: nein, das tun sie nachweislich nicht. Die Großhirne der überwiegenden Mehrheit der Mitbürger, auch meines, verzweifeln nicht - sie funktionieren bestens, überlegen, entscheiden.
Vielleicht ist es auch nicht Ihr Großhirn selbst, von dem Sie sprechen, sondern die unzureichende Ausnutzung und Verwendung der Möglichkeiten des Großhirnes, oder eben die Ihnen eigene Art, Ihr Großhirn anders zu verwenden, anders mit Inputs zu füttern und zu anderen Entscheidungen zu kommen. Das sei Ihnen unbenommen, das dürfen Sie.
Aber alle, welche anders argumentieren und zu anderen Schlüssen kommen wie Sie (und das dürfen wir, die anderen auch) als folgsame nicht denkende Schafe abzutun, ist doch etwas ungeheuerlich.
Immer wieder tauchen solche Beiträge auf, in denen alle Andersdenkende und die große demokratische Mehrheit gleichsam entmündigt werden, der Schreiber selbst sich überhöht und im Besitz der anderen alleinigen Wahrheit wähnt.
.
Si tacuisses, Sonja Seppi... meine ich halt.
.
(ps: und nein, “Falls der Körper ganz anders funktioniert, nämlich perfekt”, das tut er beides nicht: weder “funktioniert er ganz anders” (esoterisch vielleicht?), noch ist er “perfekt”.)

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 14.10.2021, 07:30

Frau Seppi, Fragen dürfen - ja sollen - schon gestellt werden, nur muss man sie an Fachkundige stellen und deren Antwort auch akzeptieren.

Bild des Benutzers Christian I
Christian I 14.10.2021, 11:43

Nur leider geben die Fachkundigen recht oft ganz verschiedene Antworten auf der gleichen Frage...

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 14.10.2021, 12:28

Ja, vor allem solche, die von Impfskeptikern* als Messiasgestalten verehrt werden und vor lauter gesäten Falsch-Aussagen/Falsch-Hoffnungen/Schuldzuweisungen etc. etc. den Fanatismus von Querdenkern schürten/schüren. Die letztgenannten Hysteriker* haben sich *nie* von Faschisten, Neonazis u. anderen Extremisten jeglicher Farbtönung, welche die Gunst der Stunde barbarisch nutzten/nutzen, klar distanziert. Ganz im Gegenteil, die Barbaren und Vandalen haben übernommen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement