Advertisement
Advertisement
Landtag

34 Nein zum Flughafen

Offizielle Beisetzung des Projekts Flughafen im Südtiroler Landtag: Arno Kompatschers Gesetzesvorschlag wird einstimmig abgelehnt.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Herr Landeshauptmann, die Bevölkerung hat sich eindeutig gegen die Erweiterung des Flughafens ausgesprochen und nicht nur gegen die öffentliche Finanzierung, sollte der Flughafen jetzt mit privaten Mitteln ausgebaut werden ist dies genau so abzulehnen. Nein zum Flughafenausbau!
Die Gemeinde Leifers wollte die Verlängerung (somit Ausbau) des Flughafens aus dem Bauleitplan streichen. Die Landesverwaltung hat, so wurde mir berichtet, die Streichung abgelehnt damit ein eventueller Käufer den Ausbau tätigen kann. Herr Landeshauptmann die Bevölkerung hat sich gegen den Ausbau ausgesprochen und damit klar gestellt das keine Verlängerung zugelassen werden darf auch nicht von privaten. Wenn Herr Kompatscher so weiter macht wird die SVP sich bei den nächsten Wahlen selbst in den Abgrund stürzen denn der Wähler kann gar nicht mehr anders als die Partei verlassen wenn weiterhin gemogelt wird und der Wählerwille ignoriert wird.
Advertisement
Advertisement
Advertisement