Werbung
Partizipation Brixen

»brix.lab« - Für das Gemeinwohl

Neue partizipative zivilgesellschaftliche Plattform für Brixen stellt sich vor.
Werbung

Angestoßen vom Verein heimat Brixen/Bressanone/Persenon und einigen aktiven Brixner BürgerInnen hat eine Gruppe eine »Zukunfts-Werkstatt« aufgebaut, die die Interessen der Bürgerinnen und Bürger formuliert und sich über die im Gemeinwohl gegründete Zukunft der Stadt und Gemeinde Gedanken macht. Daraus ist »brix-lab« entstanden.

»brix.lab« versteht sich als Netzwerk von Vereinen (heimat BBP, StadtGarten, Netzwerk Partizipation und andere) und interessierten Menschen zur Bildung von Synergien für die Entwicklung der Stadt Brixen und der Umgebung. »brix.lab« agiert als Ideenwerkstatt, schafft Synergien, ist dynamisch und offen für neue Partner.

Nach sieben moderierten Sitzungen haben die Beteiligten ein Dokument zu den Werten und Grundsätzen erarbeitet, in denen auch die Spielregeln und zugrundeliegende Zielsetzungen der Plattform definiert sind. Das entsprechende Grundsatzpapier konnte am 03.05.2017 in Form einer Pressekonferenz vorgestellt werden.

Partizipative Demokratie und aktive Bürgerschaft sind die Werkzeuge. Die Themen von übergreifendem Interesse werden von Fall zu Fall bestimmt und in Arbeitsgruppen bearbeitet. Übergeordnetes Ziel ist es, die Teilhabe an Entscheidungen durch partizipative Prozesse zu ermöglichen, welche die Gemeindeverwaltung, die Bürgerinnen und Bürger sowie die Akteure der heimischen Gesellschaft einbezieht. Auf diese Weise würde das kollektive Erbe (z.B. die Kulturschätze und die Grünflächen unserer Stadt) aufgewertet und von den Bürgerinnen und Bürgern als Eigenes wahrgenommen. Es braucht Visionen und Ideen, um eine Stadt der Bürgerinnen und der Bürger zu schaffen, in der Nachhaltigkeit, der Umgang miteinander und das Gemeinwohl geteilte Werte darstellen.

 
Kontakt:
Walter Colombi
+39 348 5324391
Werbung
Werbung