Karlesjoch mit Blick auf Langtaufers
Amt für Landesplanung
Advertisement
Advertisement
Skiverbindung

Im Langtauferer Limbus

Die Landesregierung wird ihren Beschluss zur Skianbindung Langtaufers-Kaunertal aller Voraussicht nach annullieren. Wegen AVS-Präsident Georg Simeoni.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

josef_thoni.jpg
Oberländer Wochenzeitung
Langtaufers

Motor im Gemeinderat

Rendering Kaunertal-Langtaufers
Oberländer Gletscherbahn AG
Skiverbindung

Rückzug, sonst Rekurs

winter02.jpg
sa
Skiverbindung

Es darf nur eine geben

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Daniele Menestrina
Daniele Menestrina 21.03.2018, 08:47

"Im Anschluss kann die Landesregierung erneut über den ergänzenden Eingriff zur Skiverbindung Langtaufers-Kaunertal entscheiden."
Sobald es dann soweit ist, sind die Landtagswahlen vom Tisch und dann kann die Genehmigung zum Bau ganz ruhig gegeben werden. Anders kann man sich die ganze Sache in Anbetracht des gleichen Fehlers wie bei der Marinzen-Sache nicht erklären.

Advertisement
Advertisement
Advertisement