Carlo Vettori
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
L'intervista

“Attacchi a Salvini? Lo rafforzeranno”

Per Carlo Vettori il sovranismo non ha perso colpi dopo le ultime vicende. Ma il leghista glissa sul caso Strache e lo sbarco non autorizzato di Lampedusa.
Von
Bild des Benutzers Sarah Franzosini
Sarah Franzosini20.05.2019
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Die Krise hält an. Mit einem Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Ulli Mair
Die Freiheitlichen
Heinz-Christian Strache
Salto.bz
Östereich

Strachegate

Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Gabriele Di Luca
Gabriele Di Luca 20.05.2019, 19:34

Carlo Vettori si vanta, giustamente, di essere "venuto su dal nulla" e quando parla lo fa per dimostrare che c'è rimasto.

Advertisement
Advertisement
Advertisement