Arno Kompatscher
Facebook/Arno Kompatscher
Advertisement
Advertisement
Autonomie

„Ich will eine Klarstellung“

Landeshauptmann Arno Kompatscher über Calderolis Anschlag, den Hilferuf an Wien, das ausverhandelte Regierungsprogramm und eine Unterzeichnung noch vor Jahresende.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Richter Peter
Richter Peter 21.12.2018, 10:08

Arno, warum setzt du dich nicht durch? Mit PD und Grünen braucht ihr zwei Tage und die Regierung ist gebildet. Die Lega ist nur eine Lobby-Bande mit großem Maul. Man braucht sich nur viele ihrer Regierungen anchauen. Mit PD und Grünen seit ihr auf der gleichen Linie bzgl. Umwelt, Sozialem, Europa, Mobilität, Bildung.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 21.12.2018, 20:00

Wer sich mit Bauchschmerzen an den Koalitionstisch setzt muss aufpassen, dass er keine Gastroenteritis bekommt, wenn er die Zäpfchen nicht nimmt.

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 24.12.2018, 04:24

...bin echt gespannt wie viele "nicht veränderbare Beistriche und Absichten" im Koalitionsabkommen übrig bleiben!

Advertisement
Advertisement
Advertisement