South Tyrol United
Toni Taschler
Advertisement
Advertisement
Musik

South Tyrol United

Hubert Dorigatti ruft und über 50 Südtiroler Musikerinnen und Musiker sind von der Idee begeistert und basteln gemeinsam einen Song: South Tyrol United - Say Bye!
Von
Bild des Benutzers Wenzel Kubicek
Wenzel Kubicek24.03.2020
Advertisement

März 2020 in Zeiten des Corona-Virus: Sämtliche Live-Konzerte vor versammeltem Publikum mussten abgesagt werden, Auftritte und gemeinsame Proben mit Bandkollegen sind tabu, Musikerinnen und Musiker sitzen alleine zuhause rum, Langeweile macht sich langsam aber sicher breit... Was macht man in Zeiten wie diesen, wo einem die Decke auf den Kopf zu fallen droht? Genau! Man zeigt ein bisschen Kreativität, man tut sich zusammen und anstelle der gemeinsamen Probe- und Aufnahmeräume wird das World Wide Web genutzt.

So oder so ähnlich muss es gewesen sein, als Hubert Dorigatti vor ungefähr zwei Wochen diese Idee durch den Kopf gegangen ist. Gedacht, gesagt, getan! Auf der Facebook-Gruppe „Südtiroler Musiker/innen auf FACEBOOK“ postet er am 11. März seinen Plan einen Song gemeinsam mit interessierten Südtiroler Musikerinnen und Musiker aufzunehmen...

Wir haben bei Hubert Dorigatti nachgefragt, wie er zu diesem Vorhaben gekommen ist, wie der Zuspruch war und präsentieren hier und jetzt stolz das Ergebnis „Say Bye“ dieses gemeinschaftlichen Musik-Projekts „South Tyrol United“ - ein Ergebnis das sich sehen lassen kann:

 

South Tyrol United - Say Bye

 

salto.bz: Hallo Hubert, wie kamst du auf diese Idee?

Hubert Dorigatti: Ich bin zuhause gesessen und mir war ziemlich langweilig. Das Haus darf man ja nicht mehr verlassen. Ich hab dann auf meiner Gitarre ein wenig rumgezupft... und dann kam mir diese Idee. Man könnte ja einen Song aufnehmen. Ich hab den Vorschlag dann in die besagte Facebook-Gruppe gepostet ohne dabei groß an alles weitere zu denken.

Wie war der Zuspruch?

Der Zuspruch war enorm! Die Kommentare überhäuften sich. Anscheinend erging es anderen Musikerinnen und Musikern gleich, was die Langeweile betrifft.

Und wie ist es dann weitergegangen?

Ich habe dann in meinem kleinen Homestudio eine Gitarren-Spur und eine Gesangslinie aufgenommen. Diese habe ich dann in einem We-Transfer- Link, zusammen mit Text und Akkorden, zur Verfügung gestellt. Jeder konnte sich nun diese downloaden und ZUHAUSE (!!) etwas dazu spielen. Und es kam alles mögliche: Saxophone, Schlagzeug, Bass, Piano, Keyboards, Percussion, Trompeten, Geigen, Ziehorgel, Gitarren, Sängerinnen und vieles mehr. Claus Stecher hat sich dann angeboten denn Song zu mixen.

Dann brauchte es noch einen Namen für die neue „Band“...

Ich würde es eher als großes Ensemble bezeichnen. Ich habe dann in die Runde nach Namen gefragt und wir haben uns schließlich auf den Namen „South Tyrol United“ geeinigt.

Für das Video haben die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker dann noch ihre eigenen Aufnahmen geschickt, richtig?

Ja, jeder sollte sich dann beim Aufnehmen zuhause selber filmen. Thomas Vonmetz hat dann daraus ein Video geschnitten.

 

„South Tyrol United“ sind: Thomas Mahlknecht, Fiorenzo Zeni, Markus Moser, Michael Leitner, Thomas Ebner, Matthias Bäuerlein, Klaus Telfser, Matteo Colonna, Dominik Told, Damian Pichler, Stefanie Watschinger, Max Castlunger, Bob Motta, Chris Kaufmann, Klaus Ramoser, Stefan Demetz, Manuel Krapf, Christian Stückelschweiger, Robbie Weger, Robert Niedermayer, Evi Mair, Laura Willeit, Reinhold Höller, Markus Erlacher, Jörg Zemmler, Joe Chiericati, Marino Sartin, Luis Zöschg, Normen Berger, Andreas Egger, Pez Plaickner, Daniel Oberrauch, Tamara Rieder, Silvia Turetta, Wolfi Winkler, Christian Dejaco, Martin Perkmann, Max Schweigkofler, Magdalena Oberstaller, Simon Bergmann, Lorenzo Barzon, Claus Stecher, Hubert Dorigatti, Katja Moling, David Neuhauser, Thomas Vonmetz, Harry Amhof, Andreas Niederkofler, Jack Zwerger, Ulli Seppi, Alexander Oberhofer und Raffaele Barberio.

Mix/Master: Claus Stecher at Cluzifer - Mix; Video: Tom Vonmetz; Words and Music: Hubert Dorigatti

 

Hubert Dorigatti hat es mit seiner Idee vorgemacht. Und auch salto.bz hat schon etwas ähnliches in petto mit zwei Dutzend Südtiroler Musikerinnen und Musikern. In ein paar Tagen ist es soweit - seid gespannt auf die „Salto Corona Sessions“...

 

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Advertisement
Advertisement
Advertisement