rifiuti
ambiente e sicurezza
Advertisement
Advertisement
rifiuti

“Un sistema iniquo, imprese penalizzate”

Le categorie economiche chiedono di rivedere le tariffe applicate alle aziende in materia di smaltimento: “Questi rifiuti sono risorse”.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Stefan TAFERNER
Stefan TAFERNER 12.08.2022, 09:53

Herr Corrarati sollte besser seine Mitglieder informieren. Seit fast zwei Jahren ist es den Betrieben gestattet den Müll mit privaten Entsorgungsunternehmen zu beseitigen. Somit braucht er nicht über SEAB zu lästern, sondern sinnvolle Alternativen für seine Mitglieder suchen. Weiter's sollte der Müll prinzipiell vermieden werden und nicht als Resource gesehen werden. Weltweit muss man die Müllbeseitigung bezahlen....

Advertisement
Advertisement
Advertisement