alsodann
R. Mumelter
Advertisement
Advertisement
#alsodann

Chapeau

Ich ziehe den Hut vor euch, liebe #fridaysforfuture-Streikende. Sollte wer meinen, ich hätte das schon geschrieben, nur zu. Es kann nicht oft genug gesagt werden.
Advertisement

Beim Klimafreitag im Februar habt ihr gezeigt, dass ihr's gut macht. Für den März-Freitag befürchtete ich dann das Übliche, dass ihr nämlich nur mehr wenige sein würdet, kraftlos, entmutigt oder besoffen und grob. Es ist ja nicht einfach dabei zu bleiben, wenn der Reiz des Neuen verpufft ist. Dann aber kam es beeindruckend anders. Wieder wart ihr viele, und wieder hattet ihr etwas zu sagen mit Überzeugung, Sachkompetenz und ohne viel Gebrüll. „Dass ich das noch erleben darf“ dachte ich mit der Rührseligkeit älterer Menschen. Meine Zuversicht war wieder da, jene die das Ballaballa unserer Zeit schon verschluckt hatte. 

„Dass ich das noch erleben darf“ dachte ich mit der Rührseligkeit älterer Menschen. Meine Zuversicht war wieder da, jene die das Ballaballa unserer Zeit schon verschluckt hatte. 

Aber jetzt kommt's. Jetzt kommt der Gegenwind. „Bringt das was?“ Diese kapitalistische Zerstörerfrage säuselt er in allerhand Ohren. Erziehungssysteme sagen euch, was Pflicht ist, Medien nehmen euch in die Mangel, Schlaumeier schließen von sich auf euch und unterstellen, dass ihr eh nur schwänzen wollt. Sie verlangen von euch die ethische korrekte Demo in schulfreier Zeit. Weil wir Alte immer so konsequent sind, nie versuchen, das Notwendige mit dem Angenehmen zu verbinden?

alsodann

Unbequem seid ihr schon, denn ihr verlangt von uns und von euch den angenehmen Lifestyle zu ändern und einträgliche Wirtschaftssysteme zu überdenken. Das tut weh und viele fürchten, dass ihnen die Felle davonschwimmen. Daher der Gegenwind. 

Weil wir Alte immer so konsequent sind, nie versuchen, das Notwendige mit dem Angenehmen zu verbinden?

Inzwischen ist es nicht mehr möglich, euch in die Ach-die-Kinder-Ecke zu stellen und belächelnd wegzuwischen. Mit eurer Konsequenz und Reife habt ihr das verhindert. Egal, was sein wird, die Erfahrungen, die ihr jetzt macht, kann euch niemand mehr nehmen, und ihr bekommt Zulauf, auch von uns Alten.

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 23.03.2019, 15:56

Leider liefert Mumelter wieder einmal eine aufgewärmte Suppe von vorgestern ab. Wenn man kein Thema findet, kratzt man sich halt am Samstag vormittag schnell irgendwas zusammen und serviert es dem Leser.
Liebloser geht es fast nicht. Schade eigentlich. Zumindest schreibt Mumelter unentgeltlich, sodass die Gelder der Unterstützer nicht für so etwas verschwendet werden.

Frau Mumelter, wenn sie nichts zu sagen haben und deshalb immer wieder Verlegenheitsbeiträge schreiben, sollten Sie sich fragen ob es vielleicht nicht doch besser gewesen die Ankündigung (>>Mir reicht's. Ich hab keine Lust mehr, mich im neuen Jahr weiter beschimpfen zu lassen, egal wie gscheit oder blöd ich schreib. Ich nehme an, ihr wisst, was ich meine. Bin ja nicht besonders delikat, aber irgendwann ist genug.<<) von Anfang 2019 auch Realität werden zu lassen.

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 23.03.2019, 17:18

....Oliver H. sollte endlich sagen was ER selbst tun möchte oder würde. Einfach nur sagen was andere Personen nicht schreiben und tun sollten, das ist zu einfach.

Bild des Benutzers Herta Abram
Herta Abram 23.03.2019, 17:23

„Leider liefert OH wieder einmal eine aufgewärmte Suppe von vorgestern ab. Wenn man kein Thema findet, kratzt man sich halt am Samstag vormittag schnell irgendwas zusammen und serviert es dem Leser.
Liebloser geht es fast nicht. Schade eigentlich. Zumindest schreibt OH unentgeltlich, sodass die Gelder der Unterstützer nicht für so etwas verschwendet werden.
Herr OH, wenn sie nichts zu sagen haben und deshalb immer wieder Verlegenheitsbeiträge schreiben, sollten Sie sich fragen ob es vielleicht nicht doch besser gewesen die Ankündigung (>>Mir reicht's. Ich hab keine Lust mehr, mich im neuen Jahr weiter beschimpfen zu lassen, egal wie gscheit oder blöd ich schreib. Ich nehme an, ihr wisst, was ich meine. Bin ja nicht besonders delikat, aber irgendwann ist genug.<<) von Anfang 2019 auch Realität werden zu lassen.“

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 23.03.2019, 18:08

Ich hingegen (im Gegensatz zu OH) habe begrüßt, dass R. Mumelter das Thema NICHT ruhen lässt. Den Kommentar von OH finde ich genauso, wie ihn Frau Abram 'gespiegelt' hat: unglaublich frech und anmaßend.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 23.03.2019, 18:16

Damit kann ich leben. Wenn Mumelter sich nicht zu schade ist, derartige Beiträge abzuliefern, ist das halt so.
Dann braucht man sich aber auch nicht über Kritik wundern. Sie weiß ja selbst, dass sie diesen Beitrag in wenigen Minuten getippt hat und das Thema bereits Schnee von vorgestern ist.
Spritzige und erfrischende Beiträge kommen hier auf Salto fast ausschließlich von anderen Kolumnisten.

Bild des Benutzers Herta Abram
Herta Abram 24.03.2019, 12:14

Dass Ihnen der Schreibstil von Frau Mumelter eher nicht gefällt, habe ich verstanden! Und ja, jede/r hat das Recht, - und soll - seine persönliche Sichtweise darlegen. Aber in einer Haltung, die erkennen lässt, dass man sein Gegenüber nicht als GESAMTPERSON, also als MENSCH kritisiert! OH was es hier und auch in (den meisten) anderen Kommentaren von Ihnen zu lesen gibt, sind eine Aneinanderreihung persönlicher Ressentiments, Beleidigungen, Unterstellungen, Behauptungen und Belehrungen und haben wenig bis nichts mit einer konstruktiv-kritischen Herangehensweise zu tun.
Nun, es ist Ihre Sache! Aber falls Sie sich doch entschließen wollten, sich neugierig zu fragen: „Was sind die Merkmale einer konstruktiven Kritik(-führung)? Welche persönlichen und sozialen Fähigkeiten unterstützen gelingende Kommunikation? Was/wem nützen Kommunikationsregeln? Dann lade ich Sie herzlich ein, diese Begriffe nachzugoogeln.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 24.03.2019, 17:09

Von "konstruktiver Kritik(-führung)", "gelingender Kommunikation" und "Kommunikationsregeln" schreiben und dabei so aggressiv sein?
Herta, das war ein Eigentor.

Bild des Benutzers Herta Abram
Herta Abram 25.03.2019, 08:14

Wie Sie ROBERT TAM..., Inhalte deuten wollen, darauf haben nur Sie Einfluss.
Genau so steht es mir frei, mangelndes respektvolles Verhalten dem Menschen gegenüber, nicht als „eine ganz besonders tolles Diskussionsqualitätsmerkmal“, durchzuwinken!
- Und sprechen Sie mich nicht mit Vornamen an!

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 09:01

Eben Herta, Du wirfst Oliver das vor, was Du selbst nicht im Mindesten beherrschst. ;-)

Viele Grüße, Dein Robert Tamanini

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 25.03.2019, 09:46

Lesetipp für TAM & OH...
https://freiherr-knigge.de/knigge-ueber-duzen-und-siezen

Arthur Schopenhauer ist einer der bekanntesten Philosophen. Ihm verdanken wir die wohl schönste Parabel über das Wesen der Höflichkeit, und somit zum Duzen und Siezen.

„Die Stachelschweine: Eine Gesellschaft Stachelschweine drängte sich an einem kalten Wintertage recht nah zusammen, um durch die gegenseitige Wärme sich vor dem Erfrieren zu schützen. Jedoch bald empfanden sie die gegenseitigen Stacheln, welches sie dann wieder voneinander entfernte. Wann nun das Bedürfnis der Erwärmung sie wieder näher brachte, wiederholte sich jenes zweite Übel, so dass sie zwischen beiden Leiden hin und her geworfen wurden, bis sie eine mäßige Entfernung voneinander herausgefunden hatten, in der sie es am besten aushalten konnten. (…) Die mittlere Entfernung, die sie endlich herausfinden, und bei welcher ein Beisammensein bestehen kann, ist die Höflichkeit und feine Sitte.“

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 10:07

Danke, liebe Elisabeth!
...da erlaube ich mir noch schnell einen Lesetipp für Herta Abram hinzuzufügen, aus der Feder der wunderbaren Carolin Gasteiger: https://www.sueddeutsche.de/kultur/ausrufezeichen-lasst-sie-weg-1.2881118

Bild des Benutzers F. T.
F. T. 30.03.2019, 09:55

Was für eine Kinderstube muss denn dieser Tam genossen haben haben, dass er, immer wieder, versucht andere Leute zu duzen ? Und wenn diese ihm das untersagen dann trieft er vor Lust es trotzdem zu machen. Man sieht fast bildlich wie es an ihm herunterläuft. Wahrscheinlich schreit er dabei auch noch "Ätsch".
Welch ein Nivau.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 01.04.2019, 10:13

Was für eine Kinderstube muss 19amet/FT genossen haben, dass er immer wieder Andersdenkende so fies beschimpft?
Hier eine kleine Auswahl der Ausdrücke, die FT/19amet gegenüber Andersdenkenden verwendet hat:
- obszöner Märchenonkel
- Dummelen
- Ploderer
- kleinkariert
- rechte Kameraden
- Lügner und Verleumder
- Lachnummer
- armselig
- eingebildete Ungebildete
- kranke Leute
- ungebildeter Knosp
- dumm

Apropos "ätsch": der einzige Kommentator, der dies auch wirklich immer wieder geschrieben hat, ist 19amet/FT selbst. Es ist schon erstaunlich, wie unprofessionell und unausgewogen das Salto Community Management vorgeht. Ferdinand hat zwei Profile (19amet und FT) und nutzt beide für persönliche Beleidigungen. Oliver H. hat dies nicht getan und wurde gesperrt....

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 25.03.2019, 13:22

Herta Abram scheint zu übersehen, dass ich Mumelters Kolumne kritisiere, nicht Mumelter als Person.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2019, 13:59

das ist jetzt ein Scherz.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 25.03.2019, 15:36

Warum hälst du das für einen Scherz?

Bild des Benutzers Jens Hueber
Jens Hueber 25.03.2019, 16:28

Hallo Olli, warum ist die Banane gelb?

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 23.03.2019, 18:21

Ach, Renate!

Ich stimme Oliver absolut zu. Renate Mumelters Beiträge sind leider weiterhin grottenschlecht. Auch ich habe gehofft, dass sie ihrer beleidigten Ankündigung treu bleibt und das Handtuch wirft.

Im Übrigen muss man ihrer damaligen Aussage "Ich hab keine Lust mehr, mich im neuen Jahr weiter beschimpfen zu lassen, egal wie gscheit oder blöd ich schreib." klar widersprechen. Sie wurde erstens nicht beschimpft sondern kritisiert - was legitim ist. Zweitens wurde sie nur kritisiert, wenn sie schlecht schrieb, was halt unglücklicherweise fast immer der Fall war. Für ihren ausnahmsweise gelungenen Beitrag "Hundegagga" wurde sie dementsprechend gelobt.

Das Problem ist ganz einfach, dass Renate Mumelter schlechte Qualität liefert, weswegen ich ihrer Behauptung, sie sei "immer wieder schmerzhaft an die gläserne Decke gestoßen" nicht glauben kann, sondern vielmehr mutmaßen muss, dass sie aufgrund von mangelndem Können nicht die Karriere hingelegt hat, die sie gewünscht hat.

Salto kann und muss besser werden, hoffentlich folgt nun auch Renate Mumelter dem Beispiel von Gabriele Di Luca und schreibt nicht mehr für das Portal.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 24.03.2019, 07:18

Herr Tamanini, Ihnen fällt aber schon auf, dass nur Sie und OH dauernd zu quängeln haben? Sie sind offensichtlich der Meinung, dass Sie und OH die einzige Aurorität seid, der es zusteht, über die Qualität von Kolumnen zu entscheiden. Dafür gibt es eigentlich nur einen Ausdruck: Arroganz.
Dazu eine passende Anekdote aus dem Nachwuchs-Eishockey (mit eigenen Ohren gehört): Ein übereifriger Pappi erklärt seinem Dreikäsehoch, dass er das mit Schießen nicht richtig macht. Darauf erwidert der kleine Mann "Pappi, du hast ja nie gespielt".

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 24.03.2019, 08:44

Manfred, du irrst dich. Niemand denkt hier, er sei "die einzige Autorität" der es zusteht einen Kommentar über die Qualität einer Kolumne abzugeben.

Mich würde interessieren, was dein Beitrag impliziert: bist du etwa der Meinung User hätten nicht das Recht ihre Meinung über Beiträge zu äußern?

Falls das so ist, sag es direkt, falls es nicht so ist, was regst du dich auf? Wenn du die Kolumne toll findest, kannst du das schließlich auch kundtun. Dann stehen unterschiedliche Meinungen hier.
Das wäre besser als auf die persönliche ebene abzusinken und anderen Usern Arroganz vorzuwerfen.

Sonst entsteht der Eindruck, dass es dir nicht darum geht diese Kolumne zu verteidigen oder zu loben, sondern nur darum, anderen Usern ans Bein zu pinkeln.

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 24.03.2019, 10:04

.....lieber Oliver H. in dieser ganzen Diskussion was User schreiben und sagen dürfen, sowie die Kommentatoren schreiben sollten gibt es meiner Meinung nach einen Punkt, der immer wieder zu Missverständnissen führt. Auf den Punkt gebracht: "1. Jede Person darf eine Meinung haben, darüber schreiben, bewerten und diese kommentieren. KEINE Person oder User hat das Recht einer anderen Person vorzuschreiben was und wie sie zu schreiben und zu kommentieren hat." Könnte mir vorstellen, dass dieser Gedankengang für jede liberal denkende Person nachvollziehbar ist. Diesen kleinen Unterschied sollte man immer beachten und berücksichtigen: "Ich habe eine andere Meinung und du schreibst etwas was nicht stimmt" klingt anders als "Du schreibst einen Blödsinn und hör auf zu schreiben"! Klar sagen was man denkt, niemals sagen oder andeuten was der "ANDERE" tun oder lassen sollte. Wenn wir User diese einfache Regel beachten, habe wir viele verschiedene Meinungen, ohne diese ständigen, nutzlosen und fruchtlosen Diskussionen was die "ANDEREN" machen sollten. NB: dies ist meine Meinung als Erklärung, warum immer wieder diese nutzlosen und unnötigen Unterstellungen mit endlosen Rechtfertigen die Kommentarseite von salto.bz "belasten"!

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 24.03.2019, 10:19

Kurt, volle Zustimmung!

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 10:24

Stilmittel der Konsistenzvorspiegelung.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 24.03.2019, 11:11

Kannst du das auch begründen? Schließlich ist Kurt Duscheks Beitrag mit meinen vorhergehenden Aussagen völlig kompatibel.

Peter, du hast mir ja auch schon mal vorgeworfen ich hätte meinen Beitrag über Diskussionskultur (https://www.salto.bz/de/article/18122018/zugespitzter-diskurs) nicht eigenhändig verfasst. Wie wäre es mit weniger Vorurteilen?

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 11:45

man bekommt mich mit dem immer selben „Käse“ und den immer gleichen Provokationen nicht mehr auf die Rutschbahn...
Konsitenzvorspiegelung ist erkennbar und ein giftiges Kommunikationsmittel.

Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 24.03.2019, 12:42

O. H. :
"Frau Mumelter, wenn sie nichts zu sagen haben und deshalb immer wieder Verlegenheitsbeiträge schreiben, sollten Sie sich fragen ob es vielleicht nicht doch besser gewesen die Ankündigung....... "
Duschek:
"KEINE Person oder User hat das Recht einer anderen Person vorzuschreiben was und wie sie zu schreiben und zu kommentieren hat."
O. H. :
"Schließlich ist Kurt Duscheks Beitrag mit meinen vorhergehenden Aussagen völlig kompatibel."

Fällt dir was auf, Oliver?

Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 24.03.2019, 12:45

Oder noch treffender:
"Ich habe eine andere Meinung und du schreibst etwas was nicht stimmt" klingt anders als "Du schreibst einen Blödsinn und hör auf zu schreiben."
Völlig kompatibel?

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 24.03.2019, 16:44

Ich habe Frau Mumelter dazu eingeladen, ihre Schreibtätigkeit hier zu überdenken. Das ist etwas völlig anderes als das oben kolportierte: "Du schreibst einen Blödsinn, hör auf zu schreiben!" Ich schreibe ihr nichts vor, sondern äußere meine Meinung. Insofern gehe ich völlig mit Kurt Duschek d'accord.

Ihr scheint mich ja sehr wichtig zu nehmen, wenn ihr euch über meine Meinungsäußerungen so sehr den Kopf zerbrecht.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 17:01

"Ihr scheint mich ja sehr wichtig zu nehmen, wenn ihr euch über meine Meinungsäußerungen so sehr den Kopf zerbrecht".
Versuch Nummer 117... immer dasselbe: Egozentrik will im Mittelpunkt sein & Recht haben...
... wir möchten eigentlich gerne darauf verzichten, unter jedem Artikel immer und immer wieder dasselbe vorzufinden. Wir werden aber nicht gehört...

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 24.03.2019, 17:22

warum kommentierst du dann die ganze Zeit und provozierst?

Für einen Dialog braucht es immer noch zwei Leute. Würdest du schweigen, würde unter diesem Artikel nur ein Kommentar von mir stehen.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 17:25

"Endlos-Schleife"
STOP

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 24.03.2019, 17:33

darauf können wir uns einigen.
Ich bin der Meinung, Mumelter sollte ihre Kolumne überdenken und deine Meinung weicht davon ab.
So kann man verbleiben.

Bild des Benutzers Jens Hueber
Jens Hueber 25.03.2019, 16:37

Ich bin der Meinung, Oliver H. sollte seine Kommentare überdenken. So kann man verbleiben.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 17:43

Ich bin der Meinung, Olivers Kommentare sind recht gut überdacht. Jedenfalls besser als Renate Mumelters Äußerungen. So kann man verbleiben.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 24.03.2019, 18:29

Oliver, lies deinen Kommentar durch und überlege was du schreibst, dann folgt nicht immer so ein Rattenschwanz, der pünktlich mit deiner Äußerung endet, dass keiner dich verstehen würde.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 24.03.2019, 18:50

Manfred, ich denke ihr versteht dieses mal ganz genau, was meine Botschaft ist.
Das Problem ist eher, dass manche so tun, als hätte ich nicht das Recht meine Meinung bezüglich Mumelters Kolumne zu äußern. Anders ist das Theater nicht zu erklären.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 25.03.2019, 12:55

Das Problem ist nie, dass "wir" nicht verstehen, das Problem ist immer, dass du dich unverstanden fühlst.
Zum x-ten Mal: es geht nicht um eine Meinung, sondern, um die Art sich in einem Zusammenhang, in dem de gustibus non est disputandum als einziger Maßstab anwendbar ist, als Zensor aufzuspielen. Ihr seid hier immer nur zu zweit, falls das noch nicht aufgefallen ist.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 25.03.2019, 13:41

Bleiben wir doch bei den Fakten: Zum zweiten Mal, ich fühle mich diesbezüglich nicht unverstanden. Ich spiele mich auch nicht als Zensor auf. Ich habe der Autorin nahegelegt, sie solle sich überlegen, ob sie nicht ihre Ankündigung von Jahresbeginn in die Tat umsetzen möchte.
Sie kann mit meiner Anregung anfangen was sie will.

Dass ich damit nicht gerade meine Wertschätzung zum Ausdruck bringe, mag sein. Ich jedenfalls bin nicht derjenige, der aus dieser Aussage eine Riesengeschichte macht. Man könnte nämlich einfach akzeptieren, dass ich dieser Meinung bin und diese Meinung in einem Kommentar zum Ausdruck brachte, ohne von Zensur etc. zu sprechen.

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 26.03.2019, 07:47

....lieber Oliver H. bei allem Verständnis und Akzeptanz für Ihre Kommentare, Ansichten, Meinungen, aber jetzt haben Sie sich mit einem kleinen"Sätzchen" verraten. " Ich habe der Autorin NAHEGELEGT, sie solle sich überlegen, ob sie nicht ihre Ankündigung von Jahresbeginn in die Tat umsetzen möchte." Dieses kleine Wörtchen ist ein eindeutiger Hinweis auf eine sehr subtile und "hinterfotzige" Form von Mobbing, optimal einsetzbar bei Frauen und nicht genehmen Personen in der Arbeitswelt. Ihr Outing ist klar und dafür sind wir Ihnen dankbar. Ich persönlich nehme mir die Freiheit, ab sofort für salto.bz eine neue Wortschöpfung einzuführen: KOMMENTAR-MOBBING!

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 09:47

... dazu fällt auf, dass sehr oft ad personam (diskreditierend) argumentiert wird, und gar nicht inhaltlich-sachlich. Es geht (mehr) um „Streiterei“, als um, ja um was eigentlich? Wenn mir ein Autor nicht „gefällt“ - was ohne weiteres sein kann - oder mir seine Art des Textens oder argumentierens nicht zusagt, dann lese ich diesen eben nicht - alles andere hätte masochistische Züge. Daraus zu schliessen, er solle/dürfe/müsse hier nicht mehr schreiben, würde ich mir nicht anmaßen - ich bin Leser, einer unter vielen. Und andere sehen dies eben -sic! - anders. Was wäre salto.bz noch, wenn es nur noch Artikel gäbe, welche benannten 2 Lesern gefallen würden?

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 24.03.2019, 12:34

Hallo Manfred, leider sitzt Du hier einem Irrtum auf: Ich bin nicht im Mindesten der Ansicht, dass ich und/oder Oliver die Einzigen seien, die über die Qualität dieser Kolumne eine Meinung äußern dürfen – ganz im Gegenteil. Ich äußere meine Meinung dazu, Du Deine. Dafür gibt es einen Ausdruck: Meinungsfreiheit.

Der Inhalt dieses Artikels wurde bereits als aufgewärmte, inhaltsarme Geschichte von vorgestern kritisiert – zu Recht. Auffallend ist aber auch, wie dürftig Mumelters Sprache ist – das hat eine Kommentatorin beispielsweise hier sehr eloquent aufgezeigt: https://www.salto.bz/de/article/11012019/wohlmeinend-mitmeinen

Ich kann nur gut verstehen, dass Mumelter beruflich nicht groß weitergekommen ist und somit bei der Tageszeitung zur Filmkommentatorin relegiert wurde. Statt die Ursache bei sich zu suchen, sieht sie dann halt "gläserne Decken". Das ist natürlich bequemer, als an sich selbst zu arbeiten.

Manfred, vergleiche doch einmal den Schreibstil von Lisa Maria Gasser und Alexandra Kienzl mit dem von Renate Mumelter - ein enormer Qualitätsunterschied, nicht wahr? Dabei hat RM doch viel mehr Erfahrung. Wäre Mumelter 30 bis 40 Jahre jünger, hätte sie mit ihren dürftigen Fähigkeiten heute keine Chance in der schreibenden Zunft. Zu ihrer Zeit gab es halt noch weniger Konkurrenz - das Glück der frühen Geburt. Nun wäre es aber an der Zeit, entweder besser zu werden (ja, kann man auch noch im reiferen Alter) oder diese Kolumne einfach bleiben zu lassen.

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 24.03.2019, 13:02

....natürlich Robert darfst, kannst und sollst Du sagen was Deine Meinung zu einem Artikel ist! Das ist mit Sicherheit nicht das Problem. Du hast aber überhaupt nicht das Recht jemanden aufzufordern nicht mehr zu schreiben.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 13:18

Manche verstehen einfach nicht den Unterschied einer Argumentation „zur Sache“ und eine Argumentation „ad personam“. Es ist zu erkennen, dass es hier sehr oft um Verletzen und Abstempeln geht, bzw. auch um Neid.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 13:21

Man kann die Kolumne auch einfach nicht lesen; ... und Frieden halten.
Gönnt anderen Usern, die Kolumne unbehelligt zu lesen.
Man kennt euren Standpunkt nun, niemand will diesen zum Hundertsten Male unter die Nase gerieben bekommen.
Das grenzt bald an Belästigung.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 24.03.2019, 17:05

Man kann auch Kommentare einfach nicht lesen.
Gönne anderen Kommentatoren, ihre Meinung zu äußern, Peter.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 17:10

naja... hier scheint es eine schwere Sprachverwirrung darüber zu geben, was man unter "Meinungsäußerung" versteht. Der Begriffs-Inflation, mit welcher man hier "Meinung" mit "Diskreditieren" bzw. "ständige persönliche Angriffe" gleichsetzt, kann ich nicht folgen.
Seine Meinung mitteilen bedeutet "in der Sache kommunizieren", das andere ist nichts als "Abwertung ad personam".
Hier ist die gebotene Sensibilität gefordert.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 24.03.2019, 17:23

"Abwertung ad personam" und "ständige persönliche Angriffe"? Nein, Peter. Da hast Du etwas grundlegend falsch verstanden. Renate Mumelter wird hier in ihrer Funktion als Salto-Kommentatorin kritisiert. Sie liefert schlechte Qualität, dies wird nüchtern aufgezeigt.
Du bist anderer Meinung? Wunderbar, Du kannst gerne erklären, warum Du Mumelters Kolumne gut findest. Wie schon gesagt: Meinungsfreiheit.

"Abwertung ab personam" wäre, wenn ich Renate Mumelter aufgrund ihres Alters, Geschlechts, Familiennamens oder anderem attackieren würde. Zum Beispiel hat Christoph Franceschini hier auf Salto Andersdenkende (unter anderem auch mich) als "Altherrenbande" bezeichnet. Eine echte Abwertung ad personam, findest Du nicht auch?
Du hast Dich halt in der Vergangenheit, als ich Dich auf diesen Vorfall angesprochen habe, einfach gedrückt. Traust Du Dich nun, diese untergriffige Attacke zu verurteilen?

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 17:28

nein, ich stimme ihm da - Asche auf mein Haupt - zu ;-)
Jedem geht Mal der Gaul durch, das kann man ruhig nachsehen...
... und nun beende ich für mich diese Endlos-Schleife.
STOP

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 24.03.2019, 18:06

Siehst Du, Peter:
Du prangerst eine nicht-existente "Abwertung ad personam" zu Lasten von Renate Mumelter an und findest eine real existierende Abwertung ad personam durch C. Franceschini mir gegenüber in Ordnung.

Weißt Du, wie man eine solche Art der Urteilsfindung nennt? Ad personam.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 18:14

ja, aber EINMAL ist nicht SYTEMATISCH JEDESMAL... ich sagte ja: da sind wohl die Gäule mit ihm durchgegangen...
Und ich habe mich gleichzeitig entschuldigt.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 24.03.2019, 18:21

Keine Sorge, Franceschini ist auch schon andere Male mit seinen Rundumschlägen persönlich geworden.

Renate Mumelter hingegen wird hier nüchtern wegen ihres Unvermögens kritisiert (Arnold Tribus und oder Artur Oberhofer haben sie aus demselben Grund damals bei der Tageszeitung einfach in eine unwichtige Rolle abgeschoben).

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 18:25

Ich verstehe, ihr wollt DAS also DESWEGEN bei Renate Mumelter jedesmal SO machen, bis ihr sie rausgeekelt habt.
Ihre Kolumnen NICHT LESEN, und andere damit glücklich sein lassen, liegt nicht in eurem Vermögen.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 24.03.2019, 18:39

Wiederum falsch, Peter. Renate Mumelter hat zwei Möglichkeiten: bessere Qualität liefern (hoffentlich), ansonsten das Handtuch werfen, wie sie es zu Jahresanfang im Jammerton angekündigt hat.

Wenn Mumelter, weiterhin schlechte Qualität liefert, wird sie vermutlich jemand zu Recht kritisieren. Ein recht bequemer Lösungsansatz gegen berechtigte Kritik ist der Franceschinische: Kommentatoren persönlich attackieren, danach Einstellung der Kommentarfunktion fordern. Letzteres erinnert halt an den Autobesitzer, der die lästige rotleuchtende Warnlampe abmontiert, statt Motoröl nachzufüllen.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 18:52

ich stelle fest:
was „gut“ bei Renate Mumelter und „falsch“ bei Peter Gasser ist, dafür gibt es 2 absolute Richter hier. Das mag ich sehr, genau dieses Verhalten bei Zeitgenossen, diese berufenen Urteilssprecher.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 24.03.2019, 19:06

Ich habe meine Meinung begründet, lieber Peter. Sie passt Dir halt nicht, aber damit kann ich leben.
Es ist gut, wenn verschiedene Meinungen geäußert werden. Salto profitiert von seinen Kommentatoren und das ist gut so.

Bild des Benutzers Jens Hueber
Jens Hueber 25.03.2019, 16:40

Und Robert bestimmt also, dass Renate zwei Möglichkeiten hat - interessant!

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 24.03.2019, 18:32

Werter Herr Tamanini, ich sotze keinem Irrtum auf. Ich habe Ihnen nicht das Recht abgesprochen eine Meinung zu äußern, Sie müssen sich angewöhnen genauer zu lesen. In meinem Kommentar steht die Frage, ob Ihnen auffällt, dass nur Sie und OH dauernd zu quängeln haben und dass Sie offensichtlich der Meinung sind, nur Sie und OH seien die einzige Aurorität, der es zusteht, über die Qualität von Kolumnen zu entscheiden. Also nix Meinung, sondern es geht um die Tatsache, dass ihr beiden euch anmaßt die Qualitätsmaßstäbe festzulegen.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 24.03.2019, 21:52

Werter Manfred, ich habe es Dir in meinem Kommentar bereits erklärt, Du musst ihn nur genauer lesen.
Dass, was Du eher herablassend als "quengeln" bezeichnest, ist vielmehr nüchterne Kritik der schwachen Leistungen einer Salto-Kolumnistin.
Ich "entscheide" rein gar nichts, sondern lege meine Sicht der Dinge dar. Wer hingegen "entschieden" hat und "Qualitätsmaßstäbe festgelegt" hat, war die Führung der Neuen Südtiroler Tageszeitung, Renate Mumelters letztem Arbeitsgeber: dort hielt man offensichtlich nicht so viel von ihren Fähigkeiten und hat sie nur noch die Filmrezensionen schreiben lassen.
Du kannst es gerne anders sehen und erklären, ob und warum Dir Mumelters Kolumne gefällt. Ich habe kein Problem damit, mich mit anderen Meinungen zu konfrontieren.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 25.03.2019, 07:33

Werter Herr Tamanini, Sie haben gar nichts erklärt. Wenn Sie etwas anderes aussagen wollten, dann hätten Sie es anders formulieren müssen.
Sie bezeichnen also "Ich kann nur gut verstehen, dass Mumelter beruflich nicht groß weitergekommen ist und somit bei der Tageszeitung zur Filmkommentatorin relegiert wurde" als nüchterne Kritik? Sie liefern doch selbst den Beweis für Ihre Arroganz.
Übrigens ist es ein Nonsens den Stil verschiedener Autorinnen zu vergleichen, ist Ihnen das nicht klar? Stil, es geht um Stil, also genau um die persönliche, individuelle Note. Die kann einem Zusagen oder nicht. Sie würden doch auch nicht behaupten "Kafka schreibt besser als Handke", oder etwa doch?
Ich teile durchaus nicht alle Sichtweisen von RM, aber ich nehme ihre Kolumne als das was es ist: eine persönliche Sichtweise eines Themas, oder sogar nur eines Teils eines Themas, persönlich aufgearbeitet. Ich könnte wetten, wenn RM über die eigenartige Frisur Trumps schreiben würde, würde ein hier bekannter Kommentator schreiben, sie gehe zu wenig in die Tiefe, denn über Trumps Wirtschaftspolitik ließe sich da nichts herauslesen. Es gibt unter den Kommentatoren nur zwei Strategen, die den Unterschied zwischen ARTIKEL und KOLUMNE immer noch nicht kapiert haben. Ich glaube Sie kommen selbst drauf, wer die beiden sind.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 09:10

Ja Manfred, Renate Mumelters Schreibstil ist wirklich dürftig. Hast Du Dir Gretas Kommentar hier schon durchgelesen? https://www.salto.bz/de/article/11012019/wohlmeinend-mitmeinen
Sie zeigt Mumelters Schwächen gut auf.
Du findest Mumelters Schreibstil gut? Schön für Dich. Ich lese mir gerne Deine Argumentation durch, wenn Du sie liefern möchtest.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 25.03.2019, 13:09

Herr Tamanini, erstens ist Frau Karlegger nicht die oberste Autorität in Sachen deutsche Sprache - wie übrigens ich auch nicht, aber Sie schon absolut nicht-, zweitens geht es bei dem verlinkten Kommentar um einen bestimmten Artikel, nicht um ihren generellen Stil und zweitens, spricht auch Frau Karlegger darin von persönlichem Geschmack in der Wortwahl.
Jeder Verweis darauf ist also wertlos.
Ich akzeptiere RMs Stil, als den ihren und versuche nicht ihr einen anderen, beispielsweise meinen, aufzudrängen. Sie tun das andauernd. Das ist Arroganz, denn Sie sind offensichtlich der Meinung Ihre Art zu schreiben sei besser.
Zum Schluss eine Bitte: Ersparen Sie mir/uns weitere Plattitüden zum Thema Sprache.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 16:29

Manfred, leider hast Du wieder etwas missverstanden: ich habe Greta Karlegger als "oberste Autorität in Sachen deutsche Sprache" dargestellt, sondern lediglich ihren exzellenten Beitrag als anschauliches Beispiel dafür hergenommen, wo Mumelters sprachliche Schwäche liegt.

Schau, Manfred: Du wünschst Dir, dass ich Dir "weitere Plattitüden zum Thema Sprache" erspare - Deine Sicht der Dinge. Ich wünsche mir, dass Renate Mumelter die Qualität ihrer Kolumne entweder verbessert oder selbige einstellt - meine Sicht der Dinge.

Unterschiedliche Meinungen tun gut. Der Kommentarbereich tut Salto gut.

Bild des Benutzers Jens Hueber
Jens Hueber 25.03.2019, 17:07

Unterschiedliche Meinungen tun vielleicht gut, wenn es sich um konstruktiv Kritik handelt, nicht aber, wenn es nur darum geht andere schlecht zu machen und alles niederzumachen und zu sagen, jemand solle doch besser aufhören zu schreiben usw. Kannst Du das verstehen, Robert?

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 17:42

Hallo Jens, ich kann gut damit leben, dass Manfred mir gegenüber keine konstruktive Kritik anbringt und sagt, ich solle aufhören, zu gewissen Themen zu schreiben.
Es ist seine Meinung und ich finde es wichtig, dass er sie äußern kann. Kannst Du das verstehen, Jens?

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 25.03.2019, 19:06

Ich kritisiere konstruktiv Ihre destruktive Kritik. Wenn Sie nicht sinnerfassend lesen können, dürfte das Problem bei Ihnen liegen.
Sie haben offensichtlich nicht einmal verstanden, dass Jens Sie meint und nicht mich und im übrigen habe ich Sie nicht aufgefordert aufzuhören zu gewissen Themen zu schreiben, sondern habe Sie darauf hingewiesen, dass es absurd ist Schreibstile und Textarten zu vergleichen, weil es dabei um Geschmacksnerven bzw. Ansätze geht. Sie scheinen noch immer nicht verstanden zu haben, wo das eigentliche Problem Ihrer Haudrauf-Methode besteht. Ich aber habeverstanden, dass Sie ein hoffnungsloser Fall sind und werde meine Zeit nicht mehr mit niveaulosen Schulmeistern vergeuden.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 19:37

Ja mei, Manfred. Dann sind wir halt wieder unterscheidlicher Meinung, wenn Du Deine Kommentare/Kritik konstruktiv findest. Sei's drum.
Jens' Kommentar hat so gut auf Dich gepasst, dass ich einfach nicht widerstehen, ihn dementsprechend zu kommentieren - "ein bisschen Spaß muss sein" sang ja schon einst Roberto Blanco.

Lach doch wieder einmal, Manfred. Das tut gut.

Bild des Benutzers Jens Hueber
Jens Hueber 26.03.2019, 09:23

Hallo Robert, bitte versteh mich richtig bzw. stell dich nicht dumm: ich habe damit dich gemeint mit alles schlecht machen und zu sagen Renate solle aufhören zu schreiben.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 25.03.2019, 17:36

Und dennoch weiter Plattitüden Herr Tamaini...
Würden Sie schreiben: mir gefällt weder der Stil von RM noch der Inhalt ihrer Kolumnen, hätte niemand etwas auszusetzen. Da Sie und ihr Kollege im Geiste aber immer das Fallbeil der Totalzensur heruntersaußen lassen, und den Kopf von RM fordern, ist es eben keine Meinung mehr sondern ein Urteil, das über die sachliche Ebene hinausgeht.
Angesichts der Tatsache, dass Sie das immer noch nicht verstanden haben, muss ich davon ausgehen, dass Sie das entweder nicht verstehen können (dann sollten Sie das Warum hinterfragen) oder nicht verstehen wollen (dann sollten Sie Ihr Verhalten hinterfragen). Tatsache ist, dass Sie keinen Stil haben.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 25.03.2019, 17:46

wo hat robert tam... den kopf von rm gefordert?

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 25.03.2019, 18:59

Wenn du genauer liest im Grunde ja, wie du auch.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 25.03.2019, 19:15

Nein, ich habe nicht den Kopf von RM gefordert. Gerade wenn man genauer liest, müsste man das sehen.
Das ist nur deine Interpretation. Ich kann dabei natürlich nur für mich sprechen. Bei Robert hatte ich aber auch nicht den Eindruck, dass er Mumelters Kopf fordert. Er kann uns sicher Klarheit verschaffen.

Den Kopf fordern hieße doch eher, bei der Redaktion Stimmung für einen Rausschmiss zu machen. Das habe ich hier in keinem Kommentar gemacht.

Wenn ich nun in deinem Sinne argumentiere, dann könntest du mir höchstens unterstellen, Mumelter dazu aufgefordert zu haben über einen Rücktritt nachzudenken.
Den Kopf fordern ginge darüber deutlich hinaus. Können wir uns darauf einigen?

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 26.03.2019, 07:22

"Den Kopf fordern hieße doch eher, bei der Redaktion Stimmung für einen Rausschmiss zu machen."
Was sind folgende Äußerungen denn sonst?
OH
sollten Sie sich fragen ob es vielleicht nicht doch besser gewesen die Ankündigung (das Handtuch zu werfen)

TAM
hoffentlich folgt nun auch Renate Mumelter dem Beispiel von Gabriele Di Luca und schreibt nicht mehr für das Portal

OH
Ich habe Frau Mumelter dazu eingeladen, ihre Schreibtätigkeit hier zu überdenken.

TAM
Renate Mumelter hat zwei Möglichkeiten: bessere Qualität liefern (hoffentlich), ansonsten das Handtuch werfen

TAM
Ich wünsche mir, dass Renate Mumelter die Qualität ihrer Kolumne entweder verbessert oder selbige einstellt.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 26.03.2019, 08:32

Und? Steht das etwa im Widerspruch zu meiner Aussage? Nein. Danke dafür, dass du dir die Mühe machst, meine Aussage zu belegen.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 26.03.2019, 09:40

Gegen einen Sophisten wie dich ist kein Kraut gewachsen. Nicht einmal deine eigenen Zitate.
Leb wohl in deiner narzisstischen Blase.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 17:52

So siehst Du es, Manfred.
Ich sehe es anders: Salto kann und muss besser werden. Dazu gehört auch, dass Renate Mumelter künftig bessere Qualität liefert oder eben ihrer jammernden Ankündigung von Jahresanfang Folge leistet.
Es ist klar, dass jedes Medium auf seine Qualität achten muss, wenn es weiterhin bestehen will. Dazu gehört auch, dass man sich überlegt, welche Artikel man veröffentlicht und welche nicht. Frag Dich doch mal, warum die Tageszeitung Mumelter zur Filmkommentatorin relegiert hat. Man kann doch nicht Qualitätskontrolle mit "Totalzensur" gleichsetzen - Renate Mumelter könnte ja so wie Du und ich hier kommentieren, falls sie wirklich das Handtuch wirft. Von einer "Totalzensur" der Kommentare hingegen träumt Franceschini. Nicht gut.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2019, 17:57

Salto wird besser, und angenehmer, wenn OH und RTAM a bissl weniger immer und immer wieder dieselben Kommentare schreiben würden, welche zudem meist nichts mit dem Artikel darüber zu tun haben, (sondern der ewig selbe Streit-Hick-Hack um des Streites und des Abwertens Willen sind). Ohne dies wären auch die Kommentare lesensleichter und lesenswerter.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 18:01

Ich hingegen finde, dass Salto besser wird, wenn Renate Mumelter besser oder eben nicht mehr schreibt.
Dich scheint der "ewig selbe Streit-Hick-Hack" zu stören, Peter. Warum hackst Du dann ständig rum? Dein letzter Kommentar beispielsweise hat ja auch nichts mit dem Artikel zu tun.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 25.03.2019, 18:10

Du hast Recht, Robert. Peter Gasser scheint alles daran zu setzen, seine an sich nicht zutreffende Behauptung herbeizuschreiben und so seine Aussage zur sich selbsterfüllenden Prophezeihung macht.

Anstatt einfach zum Ausdruck zu bringen, er sei anderer Meinung und es dabei zu belassen, stichelt er weiter und hält so die Diskussion am Laufen, obwohl er bereits mehrmals angekündigt hatte, diesen Kreislauf durchbrechen zu wollen.

Peter Gasser, die Debatte ist doch schon längst zu Ende. Robert und ich haben unsere Meinung zum Ausdruck gebracht und das ist völlig legitim. Warum musst du das immer wieder thematisieren?

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2019, 18:29

2 Paradebeispiele an Provokation, Umkehrung von Aktion/Reaktion, bzw. Umkehrung des Opfer/Täter-Verhältnisses. 2 Paradebeispiele an Killerargumentation.
Man möge sich getrost weitere Wendungen und Verdrehungen ersparen, ich lese diese nicht mehr.
Genug der Übung.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 18:36

Peter, Du hast bereits gestern um 17:28 geschrieben, dass Du nicht mehr kommentierst. Danach hast Du noch fünf (!) Mal kommentiert.

"Es gibt jene, welche es nie gut sein lassen können und immer wieder und immer wieder dieselbe Suppe rühren..."schriebst ausgerechnet Du.
:-D

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 25.03.2019, 18:58

Peter, wenn du nicht immer nachsetzen würdest, wäre längst Ruhe eingekehrt. Von mir aus kannst du auch gerne das letzte Wort haben, sofern du darin nicht persönlich wirst. Sag von mir aus was du noch sagen musst, damit es dir besser geht.
Dasselbe gilt für Klotz.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2019, 20:26

ich antworte mir selbst, ungläubig und den Worten eines flüchtigen Freundes nachsinnierend: wenn es fies & widerlich wird, und du hast ein Schlupfloch zum Gehen, dann geh.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 25.03.2019, 20:44

siehst du. du kannst es nicht lassen. Niemand hier ist "fies & widerlich".
Warum verlässt du die Debatte nicht ohne einen derartig unnötigen Seitenhieb auf persönlicher Ebene?

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 24.03.2019, 09:50

hier steht zum 10. Mal dasselbe über Frau Mumelter.
Diese Oberhand-Technik ist diskriminierend und lästig - man kann es nicht mehr „hören“.
Es gibt jene, welche es nie gut sein lassen können und immer wieder und immer wieder dieselbe Suppe rühren...

Bild des Benutzers Jens Hueber
Jens Hueber 25.03.2019, 17:11

Und Robert und Olli entscheiden also für die ganze Welt, dass Renate eine sprachliche Schwäche hat, über uninteressante Themen schreibt und am besten nicht mehr schreiben sollte. Und warum genau sollte man Robert und Olli hierbei Gehör schenken? Vielleicht habe ich etwas verpasst, aber ich glaube nicht, dass Robert der Chef hier ist? Oder vielleicht ist es Olli? Wusste ich nicht, aber kann ja sein.

Bild des Benutzers F. T.
F. T. 30.03.2019, 10:10

Es handelt sich um zwei Wichtigtuer die sich begeilen wenn Ihnen jemand auf ihren immer gleichen Leim geht.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 23.03.2019, 19:01

"...Schlaumeier schließen von sich auf euch und unterstellen, dass ihr eh nur schwänzen wollt. Sie verlangen von euch die ethische korrekte Demo in schulfreier Zeit. Weil wir Alte immer so konsequent sind, nie versuchen, das Notwendige mit dem Angenehmen zu verbinden?"

Herrlich, und prompt melden sie sich auch noch zu Wort.

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 23.03.2019, 20:34

Es ist immer noch so, dass der Ton die Musik macht.
Es sind schon ganz andere Kaliber (viele Männer auch...) an die Glasdecke gestoßen: weil sie zu korrekt waren, weil sie für ihre Überzeugungen in der Sache (nicht für Machtzuwachs) gearbeitet haben, weil Rhetorik- & Schleimspur nicht zu ihrem Repertoir gehör(t)en usw. usf: die Liste ließe sich problemlos verlängern.
Frechheit und Schlauheit hingegen, gepaart mit Intelligenz & Charme nach Bedarf sowie Kaltblütigkeit und Ellebogentechnik, von Intrigen und B-Vitaminen ganz zu schweigen...etc. etc. siegen viel zu oft. Durchbrechen nicht selten alle Decken!
Deshalb kann ich den Kritikern und deren Argumentationen zwar folgen, aber nicht zustimmen. Am besten sie ' überspringen' R. Mumelters Botschaften in Zukunft...

(Jetzt ist mir L. Thoma mit einer anderen, kürzeren und würzigeren Variante glatt zuvorgekommen!)

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2019, 22:29

„Frechheit und Schlauheit hingegen, gepaart mit Intelligenz & Charme nach Bedarf sowie Kaltblütigkeit und Ellebogentechnik, von Intrigen und B-Vitaminen ganz zu schweigen...etc. etc. siegen viel zu oft“:
gut recherchiert, passt perfekt...

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 24.03.2019, 12:06

Danke, dazu braucht es auch ein gewisses Alter, gezielte Lektüre oder Reportagen, viele Beobachtungen und interessante Gespräche - ohne vorgefertigte Ideologie.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2019, 21:41

... und manche sind in Ihrem Verhalten fies & widerlich, so ist dies eben. Ob sie dies selbst zu erkennen vermögen? Einem Blinden kann man nicht von der Schönheit der Farben erzählen. Er weiß gar nicht, was Farben sind. So ist es mit diesen Psychopathen: Sie empfinden Lust bei Ihren perversen Spielen mit den Mitmenschen. Manchmal wissen Sie es, manchmal wissen sie es nicht.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 21:54

...weil der Peter argumentativ eh keine Chance hat, versucht er, die "Stop"-Reißleine zu ziehen und behauptet - wie schon des Öfteren - nicht mehr kommentieren zu wollen und schafft es dann nicht einmal, sich selbst an seine Ansagen zu halten. Dabei gehen seine Repliken halt langsam ins Fiese, aber das scheint ihn nicht zu stören...

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 25.03.2019, 22:03

Peter Gasser liefert mit seinen letzten Kommentaren ein klassisches Beispiel für Projektion, wie sie in der Psychologie beschrieben wird.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2019, 22:06

Eigentlich wollte ich diese Woche salto.bz abonnieren und meinen finanziellen Beitrag leisten. Da man hier aber von Typen, welche ihre perversen Spiele mit Autoren und Kommentatoren treiben, regelrecht verfolgt wird, auch wenn man ihnen bewusst ausweicht, lasse ich das lieber. Salto.bz kann es diesen danken.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 25.03.2019, 23:37

Immer wieder auf persönlicher Ebene gegen Andersdenkende lostreten, obwohl Du behauptet hattest, nicht mehr posten zu wollen und dann behaupten, Du würdest "regelrecht verfolgt"? Jetzt komm schon, Peter!

Übrigens wäre es glaubwürdiger, wenn Du vorher spendest und es erst danach verkündest. Wie sehr Du Dich an Deine Ankündigungen hältst, haben wir ja bei Deinen "Ich poste nix mehr"-Proklamationen gesehen.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 26.03.2019, 07:02

Diese perversen Standardspiele, die hier mit Menschen getrieben werden, sind durchschaut.
Dass ich „immer wieder auf persönlicher Ebene auf Andersdenkende lostreten würde“, ist eine Provokation und Lüge, welche genau zu diesem Spiel gehört. Ich habe dieses Spiel durchschaut und dies klar kommuniziert - und nicht nur ich, auch andere haben dieses Spiel längst durchschaut.
„Du hattest behauptet, nicht mehr posten zu wollen“, ist die nächste Lüge, welche zu diesem psychopathischen Spiel gehört, die absichtlich fahrlässig gleichsetzt, ob jemand sagt, ich beende diesen Diskurs, oder sagen würde, „ich poste nicht mehr“.
Solange hier auf diese Art auf Kommentatoren losgegangen wird, leiste ich keinen finanziellen Beitrag für Salto.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 26.03.2019, 07:23

Merkst du es wirklich nicht? Angefangen hat es damit, dass Robert und ich diese Kolumne kritisierten und der Autorin nahelegten, ihre Kolumne zu über denken.
Nun greifst du nach zig Kommentaren über diese Nichtigkeit sogar zur "Psychopathie"-Karte und wirfst anderen eine Geisteskrankheit/Persönlichkeitsstörung vor.
Wie war das mit der persönlichen Ebene?

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 26.03.2019, 07:29

und ewig singen die Wälder....

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 26.03.2019, 08:36

Es wird langsam langweilig.
Dass das Duo OHTAM... auch noch glaubt, das Niveau von Salto durch ihre Kommentare zu 'heben' ...ist eine selten gute Pointe :-)))

Bild des Benutzers Karl Gudauner
Karl Gudauner 25.03.2019, 12:41

Da reißt wieder die Verunglimpfungsmanie ein. Schade. Offensichtlich unqualifizierte Kommentare könnte die Redaktion gut und gerne gar nicht veröffentlichen oder löschen. Ratsam ist es vor allem, darauf nicht einzugehen. Denn der Spaßfaktor des Autors scheint gerade darin zu liegen, sich als sinnfreier Schlammreplikator auf salto zu produzieren.

Bild des Benutzers darkwing duck
darkwing duck 25.03.2019, 19:48

"Renate Mumelter hat zwei Möglichkeiten: bessere Qualität liefern (hoffentlich), ansonsten das Handtuch werfen, wie sie es zu Jahresanfang im Jammerton angekündigt hat." (24.03.2019, 18:39, ich zitiere hier nur).

Frau Mumelter, ich hoffe ja, dass Sie hier unten gar nicht mitlesen. Falls aber doch, dann, bittesehr, es gibt sicher noch mehr Möglichkeiten. Weiter zu machen wie bisher, zum Beispiel, und damit einem recht großen Teil Ihrer Leserschaft mit Ihren kurzen Kolumnen zum Nachdenken anregen. Und die zwei drei Wadlbeißer, macht ja nix, die brauchen ja auch was zum raunzn!

Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 25.03.2019, 20:31

Meiner Meinung nach ist es einfach nur lächerlich, was hier so an "Diskussionen" abläuft, wenn man das so nennen kann.
Ich denke, es wäre sinnvoller, bestimmte Kommentare einfach mal so stehen zu lassen, zu ignorieren, um solche sinnfreien "Diskussionen" zu vermeiden. Ich weiß, das ist nicht immer einfach, aber vielleicht bringt es was.

Bild des Benutzers ueli wyler
ueli wyler 26.03.2019, 10:50

Gibt es überhaupt ein Thema, zu dem sich der "allwissende" anonyme Oliver H nicht äussert ? ok, Profilneurosen sind heilbar, -Psychosen leider nur noch kontrollierbar...

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 26.03.2019, 11:22

....Oliver H. leidet unter KOMMENTAR-MOBBING!

Bild des Benutzers Christoph Moar
Christoph Moar 26.03.2019, 12:04

Geschätzte alle, die hier auf der Suche nach Konsens oder Richtigstellung oder Deeskalation bemüht waren - keine Zurechtweisung von einem, der sich hier nicht eingebracht hat, sondern eine wirklich nur gutgemeinte Rückmeldung:

Vermeidet es bitte, im Frust der Kommentarflut persönlich zu werden, auch wenn euer Gegenüber dies noch so sehr herausfordert. Ich bin - wie viele von euch - der Meinung, dass es LeserInnen und Kommentatoren von Salto nicht zusteht, mit solch regelmäßiger Beharrlichkeit (und unter der dünnen Ausrede einer Qualitätskontrolle) Anwesenheit und Texte von Redakteuren, Kolumnisten und auch Bloggern in Abrede zu stellen, diese (Texte) zu verunglimpfen und den Autoren gegenüber despektierlich entgegen zu treten.

Ich habe die Ausdrucksweise einiger hier maßgeblich kommentierenden Community Mitgliedern nicht positiv in Erinnerung (es reicht, den jeweiligen Nick des Kommentators und den Namen der Kolumnistin in der Suchmaschine einzugeben und sich mal durch die Kommentare zu lesen, man findet zu viele, zu regelmäßige, zu despektierliche Formulierungen wie "Dreck", "Gelalle", "Rotz", "Müll", ...).

Mit solcher Regelmäßigkeit verfasste Aufrufe endlich zu Gehen, den Internet Zugang zu kappen, nicht mehr zu Schreiben übertreten nach meiner persönlichen Meinung als Community Mitglied das, was im Rahmen des Feedbacks und unter Einhaltung eines wertschätzenden zwischenmenschlichen Umgangs legitim ist.

Wer das auch so sieht, sollte prinzipiell die Nutzung des Melden Button abwägen, in einem solchen Fall seine Argumente darlegen, die Herren aber - bitte - ansonsten völlig ignorieren.

--
Disclaimer.
Zumal von den Beteiligten sporadisch unterstellt wurde, ich würde für Salto sprechen: nein, tu ich *hier* nicht. Das hier ist ein persönlicher Beitrag eines Community Mitglieds der ersten Stunde, als simple Rückmeldung zum Beitrag von ueli wyler, 26.03.2019, 10:50.

Bild des Benutzers Oliver H... (gesperrt)
Oliver H... (gesperrt) 26.03.2019, 19:21

•••

*Beitrag gesperrt*

- salto.bz Community Management

•••

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 26.03.2019, 19:41

@ salto.bz: Man erkennt nun plötzlich den Sinn der Punkte hinter einem Nik. Wenn man gesperrt wurde, kann man mit einem unauffälligen Punkt mehr oder einem solchen weniger hinter dem eigentlichen Namen genauso so weitertun, als wäre nichts geschehen. Ob dieses kleine Trickchen salto.bz wirklich verborgen bleibt...? Auf jeden Fall ist es zutiefst entlarvend.

Bild des Benutzers Oliver H... (gesperrt)
Oliver H... (gesperrt) 26.03.2019, 20:05

•••

*Beitrag gesperrt*

- salto.bz Community Management

•••

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 26.03.2019, 20:25

@ salto.bz: ich habe den Beitrag gemeldet, da ich keinen User als Psychopathen bezeichnet habe. Mein Beitrag vom 25.03.2019, 21:41 bezieht sich ganz klar auf 2 vorhergehende Beiträge allgemeiner Natur... man muss nur sinnzusammenhängend lesen.
Es soll halt dasselbe Spiel weitergehen, aber ich vertraue darauf, dass sich salto.bz nicht auf diese Art am Nasenring durch die Manege ziehen lässt... voon meiner Seite: ignore & Ende der Rutschpartie.

Bild des Benutzers Oliver H... (gesperrt)
Oliver H... (gesperrt) 26.03.2019, 20:32

•••

*Beitrag gesperrt*

- salto.bz Community Management

•••

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 27.03.2019, 11:59

....ich bin froh, dass endlich wieder über Beiträge, deren Inhalte, über verschiedene Ansichten und Erfahrungen ohne KOMMENTAR-MOBBING diskutiert und kommentiert werden kann! Danke

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 27.03.2019, 00:00

Man kann sehr leicht einen Zusammenhang sehen Vor dem Kommentar in dem Sie von Psychopathen sprechen, als Ihnen OH das letzte Wort lässt, antworten Sie mit:

Peter Gasser 25.03.2019, 20:26

ich antworte mir selbst, ungläubig und den Worten eines flüchtigen Freundes nachsinnierend: wenn es >fies & widerlich< (hervorhebung von mir) wird, und du hast ein Schlupfloch zum Gehen, dann geh.

Und dann 45 Minuten später wieder darauf anzuknüpfen und anzuspielen anstatt es dabei wirklich zu belassen schreiben Sie an einer anderen Stelle:

Peter Gasser 25.03.2019, 21:41

... und manche sind in Ihrem Verhalten >fies & widerlich< (hervorhebung von mir), so ist dies eben. Ob sie dies selbst zu erkennen vermögen? Einem Blinden kann man nicht von der Schönheit der Farben erzählen. Er weiß gar nicht, was Farben sind. So ist es mit diesen Psychopathen: Sie empfinden Lust bei Ihren perversen Spielen mit den Mitmenschen. Manchmal wissen Sie es, manchmal wissen sie es nicht.

Dieses Manöver ist exemplarisch für Ihr Spiel: Zuerst fangen Sie eine Diskussion an. Weil Sie argumentativ nichts beitragen können, starten Sie einen persönlichen Angriff, stellen Sie sich als Opfer dar und kündigen dann Ihren Rückzug, um dann wieder einen persönlichen Angriff von Neuem zu starten.

Es liegt nahe dass es von Ihnen beabsichtigt war, dass der Kommentar vom 25.03.2019, 21:41 von RT und OH gelesen wird und diese sich gemeint sehen müssen. Was hat sonst so eine Ausssage hier zu suchen, die inhaltlich keinen Zusammenhang zum Artikel hat, als eine Anspielung auf die vorhergehende Diskussion zu sein?

Zudem wurde fies und widerlich beide Male mit kaufmännischen Und geschrieben, was leicht ins Auge fällt und den Zusammenhang zwischen den beiden Kommentare noch offensichtlicher macht.

Dass Sie für Ihre durchgehende nicht-sachlichen Angriffe durch die Salto-Redaktion nicht gerügt werden, ist wohl der Einseitigkeit und Willkür des salto.bz Community Management zu verdanken.

Bild des Benutzers Salto Community Management
Salto Community Management 26.03.2019, 18:11

Sehr geehrter User Robert Tam...,

Wir haben Ihr Nichtgefallen zur Kenntnis genommen. Bitte unterlassen Sie weitere, nicht-sachliche Angriffe. Die Salto-Redaktion entscheidet völlig autonom über die Auswahl der Beiträge. Wir behalten uns vor, bei wiederholter Missachtung Ihren Account zu sperren.

- salto.bz Community Management

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 28.03.2019, 09:47

Sehr geehrtes Salto Community Management,
dass die Salto-Redaktion völlig autonom über die Auswahl der Beiträge entscheidet, ist klar.
Salto sieht sich aber selbst gerne als angeblich "kritisches" und "unbequemes" Medium und sollte mit Kritik durchaus souverän umgehen können. Wie gut Salto mit unbequemen Kommentaren umgeht (die in meinem Fall einfach zu "Angriffen" umetikettiert werden - ich darf darauf hinweisen, dass ich im Gegensatz zu mehreren Salto-Redakteuren/Kolumnisten niemanden beschimpft habe), wird hier wunderbar demonstriert. Salto teilt gerne kräftig aus, kann aber nicht einstecken. Egal, ob ich fortan zensuriert werde oder nicht: Salto kann und muss besser werden.

Robert Tamanini, Bozen

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 28.03.2019, 10:45

....egal wie man das Einschreiten von Salto.bz bewertet, jetzt kann auf jeden Fall wieder "normal" und sachlich über den Artikel kommentiert werden. Liebe Grüße Kurt Duschek

Bild des Benutzers F. T.
F. T. 30.03.2019, 10:56

Ganz Ihrer Meinung.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 28.03.2019, 13:08

Herr Tamanini Sie scheinen hier immer wieder etwas Grundlegendes zu verkennen: Ihre Angriffe gelten nicht Salto, sondern einer Person. Angesichts Ihrer Reaktion ist es wohl eher so, dass Sie kräftig austeilen, aber nicht einstecken können.
Over and out.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 29.03.2019, 11:04

Lieber Manfred, vielmehr scheinst Du etwas zu verkennen: es liegen keine "Angriffe" meinerseits vor, sondern ganz einfach Kritik. Salto möchte "Sprachrohr der kritischen Zivilgesellschaft" sein, verträgt aber kritische Meinungen, die von der Blattlinie abweichen, nicht besonders gut. Somit werden Andersdenkende von anderen Kommentatoren, aber auch Salto-Redakteuren/Kolumnisten attackiert, was aber vom (leider einseitigen) Salto-Community-Management nicht geahndet wird. Gorgias hat es am 27.03.2019 um 00:00 gut erklärt.

Einstecken kann ich, lieber Manfred, keine Sorge. Ist Dir schon aufgefallen, wie untergriffig mich gewisse Kommentatoren (einmal auch Gorgias) attackiert haben, ohne dass ich auf deren Niveau abgesunken bin?
Der Punkt ist vielmehr, dass ich eine Meinung vertrete, die der Salto-Redaktion nicht passt, weshalb ich vermutlich früher oder später gesperrt werde.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 29.03.2019, 11:33

„Der Punkt ist vielmehr, dass ich eine Meinung vertrete, die der Salto-Redaktion nicht passt, weshalb ich vermutlich früher oder später gesperrt werde“:
... deshalb wird, so die Erfahrung, bei salto.bz, niemand gesperrt; auch und besonders Sie nicht.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 01.04.2019, 10:14

@ Peter: Dein Wort in Gottes Ohr. Was meinst Du mit "besonders Sie nicht"? Warum sollte "besonders" ich nicht gesperrt werden?

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 30.03.2019, 09:57

Herr Tamanini, ich zitiere nur drei Auszüge aus Ihren Kommentaren:
"Ich kann nur gut verstehen, dass Mumelter beruflich nicht groß weitergekommen ist"

"hoffentlich folgt nun auch Renate Mumelter dem Beispiel von Gabriele Di Luca und schreibt nicht mehr für das Portal"

"Renate Mumelter hat zwei Möglichkeiten: bessere Qualität liefern (hoffentlich), ansonsten das Handtuch werfen"

"Ich wünsche mir, dass Renate Mumelter die Qualität ihrer Kolumne entweder verbessert oder selbige einstellt."

Wenn Sie jetzt immer noch der Meinung sind, es seien keine persönlichen Angriffe...
Ihre Kritik ist nie sachlich und selbst dann wäre sie im Zusammenhang mit einer persönlichen Betrachtungsweise unangebracht. Sie werden sich auch nicht anmaßen Picasso vorzuwerfen, er habe den Stierkopf auf "Guernica" schlecht getroffen, oder doch?

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 01.04.2019, 10:16

Ja, ich habe Mumelter in ihrer Funktion als Journalistin/Kolumnistin kritisiert. Ich habe sie ganz gewiss nicht wegen ihres Alters, Geschlechts oder ihrer Frisur kritisiert.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 01.04.2019, 11:29

Nochmals, da sie das Grundlegende offenbar immer ausklammern: Ihre Kritik ist nie sachlich. Sie konnten nie einen konkreten Einwand bringen, oder RM nachweisen, sie würde falsche Behauptungen aufstellen (ist bei einer Kolumne auch schwer möglich). Es geht also immer nur darum, dass Ihnen die Beiträge von RM nicht GEFALLEN. Von persönlichem Geschmack die Berechtigung abzuleiten, jemand zu empfehlen er möge vom Schreiben doch bitte Abstand nehmen, ist schon ein sehr arroganter Zug. Unter den ganzen Kommentatoren sind es nur insgesamt drei, die ins selbe Horn stoßen. Gibt Ihnen das nicht zu denken?

Bild des Benutzers F. T.
F. T. 30.03.2019, 10:56

Endlich werden die Endloskommentare dieser Leute eingestellt.
Pure Rechthaberei, Mangel an Bildung, und fortwährendes Abwerten der Gegner waren unerträglich. Dass Frau Mumelter von diesem Tam sogar, als in ihrer Arbeit bei der Zeitung unfähig, beschimpft wurde (wurde abgeschoben) zeugt von einem totalen Mangel an Bildung und Rücksicht. Unglaublich tiefes Niveau.

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 30.03.2019, 13:07

Auf den Punkt gebracht!

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 01.04.2019, 10:20

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass ausgerechnet FT/19amet anderen Beschimpfungen und totalen Mangel an Bildung und Rücksicht vorwirft.
Ferdinand nutzt beide Profile, um Andersdenkende übelst zu attackieren und abzuwerten, wird aber vom Salto Community Management nicht eingebremst, weil er halt auf jene verbal einprügelt, die der Salto-Redaktion nicht passen.

Hier eine kleine Auswahl von Begriffen, die 19amet/FT für Andersdenkende verwendet hat:
- obszöner Märchenonkel
- Dummelen
- Ploderer
- kleinkariert
- rechte Kameraden
- Lügner und Verleumder
- Lachnummer
- armselig
- eingebildete Ungebildete
- kranke Leute
- ungebildeter Knosp
- dumm

Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 26.03.2019, 20:53

Sorry, aber ihr seid einfach nur mehr kindisch.
Um was geht es euch eigentlich? Ums letzte Wort? Ums rechthaben? Oder einfach nur um das eigene Ego?

Bild des Benutzers Ernst Reiter
Ernst Reiter 27.03.2019, 11:48

Was für ein geistiger dünnpfiff hier produziert wird und das unter dem angeblichen Mantel der Gebildetheit ist unbeschreiblich. Vorallem OH der angebliche Arzt ist an bornietheit nicht zu überbieten. Warum das von der Redaktion nicht unterbunden wird bleibt ein Rätsel und schadet dem ganzen Projekt. Dass für sowas staatliche Gelder ausgegeben werden ist eine schande.

Bild des Benutzers Andreas Berger
Andreas Berger 03.04.2019, 10:17

Warum hauen hier eigentlich immer alle auf Robert Tam. und Oliver H. drauf? Nur weil sie hier ein Minderheitenmeinung vertreten? Stil und Inhalt ist bei diesen beiden Autoren jedenfalls nicht schlechter als bei einigen anderen Schreibern, die auf der "richtigen" Seite stehen.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 03.04.2019, 17:47

Es gibt keine „richtige“ und keine „falsche“ Seite.
Es gibt hier keine Mehrheitsmeinung und keine „Minderheitenmeinung“.
Es gibt aber Menschen, welche unbehelligt diskutieren möchten.

Advertisement
Advertisement
Advertisement