Arzt
Unsplash
Advertisement
Advertisement
Gastkommentar

Eine vollkommen unnötige Polemik

Beim Thema der Ausübung der eigenen Sprache kann es für eine sprachliche Minderheit keine Zweifel oder Kompromisse geben.
Von
Bild des Benutzers Meinhard Durnwalder
Meinhard Durnwalder02.09.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

sanität
Othmar Seehauser
Advertisement

Kommentare

△rtim ୍℘୍stロ 02.09.2020, 19:26

Es ist einfach beschämend, wie manche ungestraft ihre Position so missbrauchen dürfen. Einfach unerträglich. Man sollte das Verbreiten von falschen Meldungen - bes. um gegen Minderheiten und deren Grundrechte Stimmung zu machen - endlich auch mal ahnden.
https://www.brennerbasisdemokratie.eu/?p=60143
Wo bitte steht denn, dass Ärztinnen und Ärzte in Bozen nur noch deutsch sprechen dürfen ...?

Bild des Benutzers Michl T.
Michl T. 03.09.2020, 09:08

Präzendenzfall schaffen, den EUGH anrufen und geltendes EU-Recht durchsetzen.
dann können die Süd-Sarner da unten Kopf stehen oder die Luft anhalten bis sie blau anlaufen :)
und danach machen wir eine tolle Flasche auf und stoßen auf die EU-Grundfreiheiten und die Rechtsstaatlichkeit an

Bild des Benutzers Andreas Berger
Andreas Berger 04.09.2020, 11:29

Aufschlussreich und sehr gut argumentiert.

Advertisement
Advertisement
Advertisement