Noemi Oberhauser
Noemi Oberhauser
Advertisement
Advertisement
NEWCOMER-ACT / POP

Noemi Oberhauser: Die neue Single kommt

Die Bruneckerin Noemi Oberhauser tauchte hierzulande im vergangenen Sommer völlig unerwartet als Newcomerin auf. Nun hat die brünette Pop-Lady einen neuen Song am Start.
Di
Ritratto di Eva Reichegger
Eva Reichegger03.02.2022
Advertisement
Noemi Oberhauser
So präsentiert sich Noemi Oberhauser im Jahr 2022: Die Pop-Sängerin aus Bruneck hat soeben ihre zweite Single angekündigt. Foto: emztography

 

„Lost Love“, die Debüt-Single von Noemi Oberhauser, wurde in den vergangenen Monaten von vielen hiesigen Pop-Fans entdeckt und ins Ohr geschlossen. Sei es bei den vielen Klicks im Netz oder bei einzelnen Radio- (und Magazin-)Interviews in Südtirol – der inhaltlich traurige Lovesong blieb beim Publikum hängen. Nun präsentiert die Pop-Musikerin ihre zweite Single „Young Again“, die in Noemi's Wahlheimat London zeitgemäß poppig produziert wurde und am 18. Februar 2022 im www, z.B. über Spotify erscheint.

 

Noemi Oberhauser: Die neue Single „Young Again“
Noemi Oberhauser's neue Single: „Young Again“ ist ab Freitag, 18. Februar 2022 im Netz erhältlich. Foto/Grafik: Sarah Mair

 

Betrachtet man das poppige Artwork der neuen Single, kommt einem prompt die Studien/Oberschulzeit in den Sinn, Merkheft-Kritzeleien inklusive.

Bis zur Single-Veröffentlichung in zwei Wochen könnt ihr im Folgenden die Debüt-Single „Lost Love“ nochmal anhören bzw. das kürzlich veröffentlichte ergänzende Lyric-Video dazu ansehen.

 

Info: https://www.facebook.com/noemioberh

 

Noemi Oberhauser: Lost Love (Lyric Video)

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

„Differently”: Tracy Merano in ihrem neuen Video „Differently”.
Screenshot aus „Differently”
Sylvia Salzburger in ihrem neuen Clip zur Single „Lass uns fliegen“
Screenshot Clip „Lass uns fliegen“
Noemi Oberhauser
Noemi Oberhauser
Newcomer-Act

Noemi Oberhauser

Advertisement
Dieser Artikel ist nicht kommentierbar.
Advertisement
Advertisement
Advertisement