Radweg Fiera San Martino
© Oswald Stimpfl
Advertisement
Advertisement
Ausflug der Woche

Radtour nach San Martino di Castrozza

Über die August-Feiertage verbrachte ich ein paar Tage Urlaub im östlichen Trentino, in der Gegend von Primiero, am Fuße der Pala-Gruppe, eine Dolomitenformation mit mächtigen Felstürmen, die im Cimone della Pala bis auf 3184 m ansteigen.
Colonna di
Ritratto di Oswald Stimpfl
Oswald Stimpfl03.09.2022
Advertisement

Länge: 33 km

Fahrzeit: ca. 3 h

Höhenmeter: 1.230

Anfahrt:

Von Süden:

Valsugana, Abfahrt Primolano Richtung Belluno, in Fonzaso Richtung San Martino di Castrozza bis Fiera di Primiero. Parkplätze beim Busbahnhof im Zentrum.

Von Norden:

Über Auer und das Fleimstal bis Predazzo, hier zum Rolle-Pass abbiegen, von hier nach Fiera di Primiero abfahren.

Bus: Direktverbindung mit Bus von Trient bis Fiera di Primiero.


Ich habe das E-Bike mitgenommen und ein paar Touren gemacht, die folgende Rundtour verläuft zum Teil über den neuen Radweg San Martino di Castrozza - Fiera di Primiero. Wer nicht selbst das Rad mitbringen will, vor Ort gibt es mehrere Radverleihe, welche gute Geräte zur Verfügung stellen. Warum also nicht was Neues ausprobieren?

Wir starten im Hauptort Fiera di Primiero, am Kirchplatz, und folgen der Markierung mit den MTB-Schildern 2263 und der Zusatzbeschriftung "Al cospetto delle Pale (im Angesicht der Pale), San Martino di Castrozza", der erste Wegteil ist deckungsgleich mit dem Wanderweg zum Sattel "Passo della Gobbera", es ist die "Via Nova". Der Name trügt, es ist der alte Steig und Karrenweg ins Nachbartal von Canal San Bovo, mittlerweile gibt es eine Autostraße und seit einigen Jahrzehnten sogar einen Tunnel, der die beiden Täler verbindet. Nach 3,6 km verlassen wir die Via Nova, die Markierung schickt uns über eine kleine Asphaltstraße bergauf, nach den letzten Häusern und einem steilen Steigstück erreichen wir eine breite Forststraße. In einer langen Hangquerung geht es jetzt 16 km bis San Martino, der Berghang wurde vom Sturm Vaja arg mitgenommen, der Wald ist über weite Strecken abrasiert, Büsche und Unterholz wachsen langsam nach.

Auf der Hälfte der Strecke liegt die Einkehrstation Dismoni, kurz vor San Martino die Malga Crel. In San Martino fahren wir auf Asphalt zur Staatsstraße, kommen dabei an der Volksschule und der Feuerwehr vorbei. Wir biegen in die SS 50 talwärts ab und verlassen sie nach 100 m beim Hotel Colfosco. Hier biegen wir links in die Via Michele Bettega ab, überqueren den Bach auf einer Brücke und biegen kurz danach rechts in die Via Val di Roda ab, welche nach dem Fernheizwerk zum durchgehend asphaltierten und für den Autoverkehr gesperrten 9 km langen Fahrradweg nach Fiera di Primiero wird. Bald begleiten uns die grünen Wegweiser "Siror", es geht zügig bergab, der Bach "Val de Vecia" wird mit einer spektakulären Hängebrücke überspannt, das Gelände ist an dieser Stelle so felsig und unwegsam, dass der Radweg in engen und sehr steilen Kurven diese Stelle meistert, die Schilder empfehlen, das Rad zu schieben. Wir haben die Hälfte der Strecke hinter uns, nun begleitet uns der muntere Cismon-Bach, bald endet der Weg im Dorf Siror. Eine Unterführung unter der Autostraße bringt uns zum Spazier- und Radweg, in wenigen Minuten sind wir in Fiera di Primiero, am Ausgangspunkt, angelangt.

 

Einkehr

Dismoni

Bar Restaurant, am Forstweg nach San Martino, auch von der SS 50 aus zu erreichen. Panoramaterrasse, SS50, 38054 Siror TN, dismoni.it, Tel. 338 457 5803

 

Malga Crel

Große Almwirtschaft, Panoramaterrasse, am Forstweg, nahe von San Martino, Shuttlebus bis ins Dorf. SS50, 38054 Siror TN, Tel. 349 646 9091

 

Radverleih in Fiera di Primiero

Gubert Sport

Via Guadagnini 20, Fiera di Primiero Tel. 0439 762 182

facebook.com/gubertsportfiera

 

Cicli Bettega

Via delle Giare, 93/95, Mezzano di Primiero (TN), Tel.353 407 3016, www.ciclibettega.com

 

Auskunft: Azienda di Turismo Fiera di Primiero, Tel. 0439 62407, www.sanmartino.com/IT/ufficio-fiera-di-primiero/

Webcams zur Wetterkontrolle: www.sanmartino.com/IT/webcam/

 

screenshot_2022-09-01_150201.png

 

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement