Tommy
Land Südtirol/LPA (bearbeitet)
Advertisement
Advertisement
Eiertreter*in

Losses nit!

Ein öffentliches Unterstützungsschreiben für den, dessen Name ich niemals nenne. Und ein Outing: Ja, ich bin sein größter Fan - aus purem Eigennutz.
Un contributo della community di Goggel Totsch13.02.2021
Ritratto di Goggel Totsch
Advertisement

Nit lugg lossn! Von Mann zu Mann. Von Motocrossrowdie zu Motocrossrowdie: Du wirst dich doch nicht von zwei Schicksen in die Wüste schicken lassen? Von einem Pamphlet und einem Like? Das kannst du uns nicht antun! Das kannst du mir nicht antun! Woran soll ich mich sonst in Zukunft abarbeiten? Es gibt keinen besseren No-Profit-Manager wie dich. Lass dir das mal gesagt sein. Da kann dir niemand das Wasser reichen. So einen Landesrat für Events und Selbstdarstellung gibt's nicht an jeder Ecke. Denke nur an die fast zwanzig Jahre, die du jetzt schon am Mutterbusen der Macht nuckelst - denke an die ...

Anfänge

Zu deinem Amt als Hohepriester beim Bauernbund kann ich nichts sagen - da gab's mich noch nicht - aber an das Empfehlungsschreiben vom Silvius (Gott hab ihn selig) an die grauen Panther der Partei, in dem er dich als „tüchtiger und seriöser Politiker“ angedient hat, erinnere ich mich, als wäre es gestern. Geht doch nicht an, dass der Sekretär der Partei nicht auf ein warmes Plätzchen gewählt wird, wird sich der Einhaxete gedacht haben. (Das mit dem ständigen Gewähle sollte übrigens mal überdacht werden. Statt einem Wahlzettel würde es auch eine einmalige Erbhofurkunde für alle Edelwaisen tun).
Als Dankeschön, hast du mit deinem amerikanischen Wahlkampf das Budget gleich um ein Drittel überzogen und auf kolportierte 750.000 Euro hochgeschraubt. Böse Zungen - lass uns offen sein, Neider - behaupten, du hättest damit den Grundstein für die 4 Millionen Euro Schulden der Mutterpartei gelegt. Dein Wirken war auf jeden Fall nachhaltig: Die letzte Wahlwerbung von 2003 habe ich erst heuer, in diesem arschkalten Januar zum Anheizen aufgebraucht. Noch nachhaltiger war, dass du - von 17.312 Gerontostimmen gestärkt - deinen achten Platz auf der Liste sofort verwendet hast, deinen Anspruch auf einen Landesrat zu deponieren. Zu Recht! Vor altgedienten Schlachtrössern wie Stocker, Saurer, Frick eine Punktlandung hinlegen, schafft nicht jeder.
Jetzt musst du mir kurz nachhelfen. Ist wie gesagt lange her: Hatte der Alte es nicht zur Bedingung gemacht, dass du aus der zu erwartenden Vorzugsstimmenflut keine Forderung nach einem Amt ableitest? Nach allem was man so hört, war der Grintnaggler echt sauer. Gut, konnte nicht wissen, was aus dir werden würde ...

Der beste Landesrat von allen

Im Kabinett Durnwalder IV übernahmst du die Ressorts Personal, Tourismus, Verkehr und Transportwesen, schreibt Wikipedia. Genial, schlichtweg genial, dass du mit den Hungerleidern von Landesangestellten nie selbst über ihre Gehälter verhandelt, sondern das Ei sofort an Unterhändler delegiert, hast. Schließlich warst du mit der Planung deines 21,8 Millionen teuren Tommy-Drom beschäftigt, das nach drei, maximal fünf Jahren nicht den versprochenen „Break-even-point“ erreicht hat, sondern sich auch 2020 in den Büchern der STA Südtiroler Transportstrukturen AG mit minus 514.100 Euro niederschlägt. 84.000 Euro mehr Defizit als im Jahr zuvor. Peanuts, im Vergleich zu deiner Revolution des öffentlichen Verkehrs. Mobilität - Verkehr ist so negativ konnotiert. Du weist genau wie man Dinge verkauft, inklusive uns, aber dazu kommen wir noch. Der Di Puppo hatte im fernen Jahr 2003 nur 81.607.500 Euro für Verkehr und Kommunikation zur Verfügung, für 2018 errechnete die Michlsche Handelskammer 377 Millionen Euro oder 6 Prozent des Landeshaushaltes. Müsste ich ein Motto für dein Familienwappen wählen, würde ich „Klotzen, nicht Kleckern“ aussuchen.
Wie beim Südtirol Pass, dem Ausweis aller Entpatentierten. Damit dich deine pandemische Risikogruppe der 70+ bei den Wahlen nicht vergisst, hast du sie zusammen mit den ABO+ Schülern gratis fahren lassen. Keiner musste mehr sein Papierkartl - von dem man userfriendly sofort das Restguthaben ablesen konnte, ohne dafür mit SPID und Zwei-Wege-Authentifizierung ins Internetz zu müssen - in die grünen Automaten stecken. Dafür konnten sich deine Landhäusler ihre Fahrgastzahlen stecken: Keine Entwertung, keine Fahrt - auf dem Papier nur leere Busse unterwegs. Aber du hast sofort reagiert: Weiter gratis aber jetzt „Contactless“. Schulranzen, Herrenhandtaschen und auch jene von Louis Vuitton mussten gegen die nun blauen Entwerter gewuchtet werden. Dein Valentinstag-Geschenk am 14. Februar 2012: Der Südtirol Pass für 3,5 Millionen Euro! Da fallen die 1,5 Millionen für das nie funktionierende Anzeigesystem der Fahrzeiten in Echtzeit an den Bushaltestellen glatt hinten runter. Unverständlich, dass man so einen Kapazunder in der XV. Legislaturperiode degradiert zum ...

The greatest president of all time

Offengestanden habe ich keine Erinnerung an deine Landtags-Presidency, aber ich bin sicher sie war: outstanding, awesome, amazing, fabulous, fantastic, excellent, great, incredible, superb und terrific. Gut, in der Nachschau des vergangenen Jahres, versteht man, warum der Fluss der durch Florenz fließt, dich 2013 nicht in seiner Regierungsmannschaft haben wollte, aber so einen Macher wie dich zu einem Politkindergartenonkel abzustrafen, ist eine himmelschreiende Verschwendung von Ressourcen.
Jetzt ist mir doch noch was eingefallen: Die neue Kleiderordnung im Landtag.
Nur um der Opposition einen Tuck anzutun. So ein Grüner ist wie Samson, der seine Manneskraft im ungeschorenen Haupthaar hat. Nimm den Birkenstockfanaten ihre grobgestrickten Sarner oder das Jutekleid und steck sie in einen Doppelreiher oder etwas von Gucci und futsch ist die defätistische Verve des Oppositionellen.
Anzug und Kravatte, pah! Ich hätte die Tiroler Tracht und Dirndl verordnet und die Saaldiener mit Dreschflegel und Schildhof-Schild am Eingang postiert. Aus einem einzigen Grund: Hätte sich endlich der Breitbildschirm bewähren können, den ich mir zu Weinnachten geschenkt habe. Brauchst 16:9 Bildverhältnis um so einen breitkrämpigen Schützenhut als Ganzes einzufangen. Moment?! Würde der Sven (Sven ist kein Südtiroler Name) dann einen Kurzbäurischen Hut mit den 50 bis 60 cm breiten Flügeln oder doch den Langbäurischen der Burggräfler Tracht tragen? Haben Sie ein Bild vor Augen? Sieht aus wie ein umgedrehtes Nudelsieb in Schwarz. Ja, ja, ja, Sie haben recht: Erinnert an die Passbilder der Gläubigen des Pastafarianismus – die Adepten des Fliegenden Spaghettimonsters, die seit einer Aktion des österreichischen Atheisten Niko Alm nicht nur den traditionellen Piratendreizack, sondern auch ein Nudelsieb als Kopfbedenkung tragen. Für Letzteres hätte ich mir kein 75-Zoll-Monster ins Wohnzimmer stellen müssen, wenn die Hochzeitsfilmer vom „Boazner“ über den Schlafsaal am Magnago-Platz schwenken. Ich schweife ab.

Landeshauptmann 2023 - ewig

Wie ein Schneekönig habe ich mich gefreut, als du diesen Sauhaufen namens Sanität übernommen hast. Nicht weil du den Laden mal ordentlich aufgemischt hättest - hat nicht mal die Martha mit ihrem Reisigbesen namens Thomas Schael geschafft - sondern, deinem Ruf als Schönwetterlandesrat gerecht werdend, mit Kosmetik und Marketing überzuckert: Auf der Einladung zur Dickdarmkrebs-Vorsorge prangt dann im Briefkopf das Bild des Landesrates, in der Ersten Hilfe wird die Triage durch den Südtiroltakt ersetzt und die Wartezeiten werden in Direktvergabe an die Privatklinik des Bekannten, des Nachbarn, deines Schwagers dritten Grades outgesorced.
Gekommen ist es bekanntlich anders, besser knüppeldick: Schlauchtücher, Maskenskandal, „Dubbio“-Befunde, 100 Intensivbetten ... Ein Ministrantenbiabl als Generaldirektor tat das seine. Aber im Vertrauen: interessiert keine Sau. Ich meine, du und ich sind schon durch und haben es überlebt. Was kümmert uns Inzidenz, Positivitätsrate oder R-Wert der anderen? Memmen. Sollen sich nicht so haben. Gestorben wird immer. Wir müssen wieder aufmachen! Morgen!! Schnals kann nicht warten!!! Das Thermenhotel kann nicht warten. Das Reisebüro. Deine Werbeschaltungen sind allenfalls ein - um einen medizinischen Terminus zu bemühen - Trostpflaster.
Am besten du lässt das alles nicht an dich heran. Schon gar nicht von irgendwelchen Funzen aufgeilen lassen. Auf die Landtagswahl 2023, besser die Landeshauptmannschaft fokusieren. Wir, die Interessenverbände des System Südtirols zählen auf dich. Die Ressorts Tourismus/Handwerk/Industrie/Landwirtschaft … ich meine ... Landwirtschaft/Industrie/Tourismus/Handwerk … nomol … Landwirtschaft/Tourismus/Handwerk/Industrie (iatz passt's) Chefsache. Der Superdupermegalandeshäuptling. Der Weinbergweg macht dir bei der Wahlwerbung sicher einen besseren Skonto als dem Du, Philipp oder dem Doofmann. Ich hab' schon einen Slogan: „Der, dessen Name ich niemals nenne, for President!“ oder „Make Sauftyrol great again!“

Ich warte auf dich. Wir werden viel Spaß haben.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Harry Dierstein
Harry Dierstein 13 Febbraio, 2021 - 21:53

Ein fantastischer Text, den Goggel Totsch wieder einmal zu Papier gebracht hat. Sowohl inhaltlich, wie auch sprachlich ein absoluter Hochgenuß.

Florian Kronbichler, Wolfgang Mayr und Jasmin Ladurner dürften ihre heimlichen Likes schon innerlich gesetzt haben, weil ihnen ja ansonsten Ungemach drohen könnte von Kanzlei Brandstätter oder dem ATHESIA-Schiedsgericht-Darsteller Achammer.

Ich möchte allen Dreien Mut machen mit zwei völlig banalen Weisheiten, die bislang in Südtirol leider vernachlässigt wurden, erwiesermaßen aber gut funktionieren:

"Hunde, die bellen, beißen nicht." und "Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird."

Spreche aus eigener Erfahrung. "FORST", die so tun, als würden sie etwas ähnliches wie Bier herstellen, hat auch schon einmal versucht, mich 2014 mittels Kanzlei Brandstätter mehrfach einzuschüchtern und ich habe es einfach an mir abtropfen lassen.

Dies kann ich nur jedem anderen auch raten.

Brandstätter ist auch nur ein schwanzloser Tiger im primitiven System Südtirol.

https://www.salto.bz/de/article/22042016/500-jahren-reinheitsgebot

Helau!!!

Ritratto di Georg Lechner
Georg Lechner 14 Febbraio, 2021 - 09:10

Warum reißt der Text mitten im Satz ab? Bitte um Nachtrag des Rests...

Advertisement
Advertisement
Advertisement