autobus-solaris-sasa-stefano-pagani.jpg
Michele De Luca
Advertisement
Advertisement
Mobilität

Neue Busse, Anschein und Wirklichkeit

2017 kommen weitere 124 neue Dieselbusse während außerhalb Südtirols andere Entscheidungen getroffen werden. Alles dies interessiert scheinbar niemand hierzulande.
Un contributo della community di Michele De Luca29.12.2016
Ritratto di Michele De Luca
Advertisement
Advertisement

In letzter Zeit gibt es interessante Nachrichten zum Thema:

Dies um zu beweisen, dass man anderswo ein ganz bisschen anders als die Südtiroler Super-Experten agiert.

Was aber macht Sasa (in guter Gesellschaft wie z.B. mit Mailand)?  Kauft  mit dem Land 38 Dieselbusse ohne dies anzugeben weil man einfach behauptet sie seien "schadstoffarm" oder andere ähnliche Annehmlichkeiten, die nur Nichtsahnende herunterschlucken können.

Alles dies im glatten Widerspruch mit dem Klimaplan, der für den hiesigen ÖPNV offensichtlich gleichbedeutend ist wie eine Rolle Toilettenpapier. Zuzüglich - meistens - der Missachtung der Vernunft und des gesunden Menschenverstands bei den Antworten auf Anfragen im Landtag. Na ja, wahrscheinlich all dies maßgeblich für die Eitelkeit bestimmter bekannte und unbekannten Personen, die keinen Widerspruch dulden.

Ich habe darüber schon des öfteren geschrieben aber die lokalen Medien sind diesbezüglich – leider – völlig abwesend.

Die fehlenden Antworten sind immerhin auch Antworten seitens der Transportunternehmen, des Landes (Räte und Führungskräfte) sowie der Gemeinden Besitzer von Sasa, die sich seit mehr als fünf Jahren sich darüber überhaupt nicht interessieren bzw. vielleicht – ganz uneigennützig – vertrauen sie blind was serviert wird. Ein Debakel der Politik aber auch der BürgerInnen denen dies scheinbar gar nichts angeht.

Die „Ungenauigkeiten(sollte ein anderes Wort benutzen, aber es wäre unelegant) die man seit über fünf Jahren immer und immer wieder hört, sind tatsächlich einen Tritt ins Gesicht der BürgerInnen, die offenbar – wie Salami - vertrauen alles was man ihnen sagt.

Gut gemacht, weiter so ... freien Platz für die „Aussagen“ der „Apparatschiks“ von Land und Transportunternehmen, während ich mich immer noch frage, warum man in den beteiligten Gemeinden so dahinschwindend ist.

Alles Gute im... Diesel-Jahr 2017 ... Reinfall „Klimaland Südtirol“.

Advertisement

Aggiungi un commento

Advertisement
Advertisement
Advertisement