14527574_10210527433603083_1737311970_n.jpg
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
Immigrazione

“Non sulla pelle delle persone”

Paolo Valente (Caritas) critica aspramente le modifiche ai criteri di accoglienza per i migranti decisi dalla Provincia. Sospeso il servizio consulenza profughi.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind ab sofort kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Aggiungi un commento

Ritratto di Maximilian Benedikter -r
Maximilian Benedikter -r 1 Ottobre, 2016 - 08:04
Le persone dell'ufficio consulenza profughi sono persone competenti e molto impegnate, che nei ultimi mesi hanno sopportato un carico di lavoro ed emozionale pesantissimo. Con grande senso di responsabilità hanno sempre cercato di trovare soluzioni dignitose. Quando non ci riuscivano tornavano a casa con in mente e nell'animo gli sguardi preoccupati di bambini e adulti. Piena solarità ai operatori della Caritas, settore profughi! Grazie e adesso basta indifferenza.
Ritratto di Massimo Mollica
Massimo Mollica 1 Ottobre, 2016 - 12:38
Una delle pagine più vergognose della mia terra dalla fine della seconda guerra mondiale. E qui mi fermo perché è meglio.
Advertisement
Advertisement
Advertisement