Beim Fotoshooting für JOSEF

Advertisement
Advertisement
Stadtführer

Josefs Blick auf Bozen

Für Insider und Intruder, aber auch für ganz normalsterbliche Südtiroler und Touristen: Josef, der neue Buch-Stadtführer erzählt alte und neue Bozner G'schichten.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind ab sofort kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Aggiungi un commento

Ritratto di Joe Meola
Joe Meola 1 Dicembre, 2015 - 12:21
Der 117. seiner Art,,, *gähn*
Ritratto di Martin B.
Martin B. 1 Dicembre, 2015 - 13:49
Ich bin auch fast eingeschlafen beim lesen der "Aufreger" im Buch. Die Zeiten der Führer waren vor 20-30 Jahren als es noch kein Internet gab. Wer weltinteressierte Freunde hat, selbst etwas in der Welt unterwegs ist und auf sozialen Netzwerken Kontakte hat, hat die besten Führer die es gibt. Und selbst entdecken ist eh das Tollste.
Advertisement
Advertisement
Advertisement