via Cassa di risparmio, via Museo, Bolzano
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
Bolzano città

Alt pedoni!

Via Cassa di risparmio, arriva il semaforo per fermare bici e passanti. “Altrimenti le auto non passano e inquinano di più”. Il piano del Comune lungo via Museo.
Di
Ritratto di Stefano Voltolini
Stefano Voltolini11.02.2020
Advertisement
Salto Plus

Cara lettrice, caro lettore,

questo articolo si trova nell’archivio di salto.bz!

Abbonati a salto.bz e ottieni pieno accesso ad un giornalismo affermato e senza peli sulla lingua.

Noi lavoriamo duramente per una società informata e consapevole. Attraverso vari strumenti si cerca di sostenere economicamente questo sforzo. In futuro vogliamo dare maggior valore i nostri contenuti redazionali, e per questo abbiamo introdotto un nuovo salto-standard.

Gli articoli della redazione un mese dopo la pubblicazione si spostano nell’archivio di salto. Dal primo gennaio 2019 l’archivio è accessibile solo dagli abbonati.

Speriamo nella tua comprensione,
Salto.bz

Abbonati

Già abbonato/a? Accedi e leggi!

Noi di salto.bz continuiamo a lavorare sodo anche durante la crisi attuale per fornirvi notizie, analisi e retroscena in modo indipendente e critico. Sostienici e abbonati ora per garantire lunga vita a salto.bz!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Advertisement
Ritratto di Martin Aufderklamm
Martin Aufderklamm 11 Febbraio, 2020 - 11:43

Finalmente. Era ora!
piuttosto che fare i semafori bastava eliminare (come proposto anni fa) il primo dei due passaggi pedonali per permettere una circolazione maggiore. Questo avrebbe comportato un giro più lungo per i pedoni, ma meglio cosi.

Speriamo che l'Ufficio Mobilità preveda anche un semaforo assertivo per i bus, i quali fanno fatica a immettersi da una parte all' altra della strada, anche perche'oltre dalle auto vengono intralciati dal parcheggio scooter.

Ritratto di Hermann Trebo
Hermann Trebo 11 Febbraio, 2020 - 12:03

Alt Auto - wäre besser und dies generell in Bozen. Daher sind weitere und überfällige Verkehrsmaßnahmen des sanften Verkehrs - sprich für Fußgänger, Radfahrer und öffentliche Verkehrsdienste umso notwendiger - da die weiterhin grossen und blos auf dem Papier stehenden Verkehrsprojekte - sprich Umfahrungsstrassen - noch eine weiter Legilatur auf deren Verwirklichung warten werden!?

Ritratto di Sepp Bacher
Sepp Bacher 12 Febbraio, 2020 - 10:07

Alt Auto ist anstrebenswert, aber so lange es entlang der Straßen und ausgewiesene Parkplätze in der Zone gibt, muss man den Autos das zirkulieren erlauben. Und dann noch den Anrainern, denn hie und wieder braucht man das Auto; z. B. Großeinkauf, usw..
In der Sparkassenstraßen stehen rechts vor der Museumstraße immer wieder Autos mit laufenden Motor, die auf Personen oder Lieferungen warten. Diese behindern und verschmutzen zusätzlich. Auch dieses Problem muss man lösen: mehr Kurzparkplätze zum Auf- und Abladen!

Ritratto di Frei Erfunden
Frei Erfunden 13 Febbraio, 2020 - 11:03

Die Ampelregelung in der Sparkassenstrasse mag zwar ihre Berechtigung haben; allerdings bin ich auch für eine Alt-Auto in der Innenstadt, Zulieferdienste auschliesslich mit Elektromotor autorisiert und Nichtanreinerverkehr sollte nicht im Stadtkern zirkulieren dürfen.
Wenn die Gemeinde im Gegenzug eine zentrumsnahe Parkmöglichkeit am Siegesplatz realisiert bedeutet das einen zusätzlichen Zustrom von PKW's.

meine Vorschläge an die Gemeinde:
1. Ötzi rauf auf den Virgl, Attraktionen für Touris und Einwohner am Virgl schaffen (d.h. auch Kindergarten am Virgl ....) ,inclusive Seilbahn zum Virgl mit direkter Verbindung zum Walterplatz.
2. Stadtseilbahn durch Industriezone.
3. Doppeldeckerelektrobusse für Turis.
4. Fahrradnetz und Radfahren gegen die Einbahn ausbauen. Fahrradmitnahme in Öffis. Fahrradabstellplätze am Bahnhof gesichert und überdacht für Pendler.
5. Am Morgen vor den Schulen strengere Kontrolle für 'kurzparkler' : behindern Verkehr Inder 'rush-hour'.
6. Durchfahrtverbot / Anreinerschranke für Fahrräder im Bereich Krankenhaus überdenken.
7. Hörtenbergtunnel realisieren.
8. Mich zum Consulting hinzuziehen und dafür reichlich entlohnen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement