Zukunftspakt 3
(Foto: salto.bz)
Advertisement
Advertisement
Zukunftspakt

Visionär, nicht blauäugig

Eine Bürgerinitiative will mit der Landesregierung gemeinsam einen Nachhaltigkeitsplan schaffen. Ziel: Klimaneutralität bis 2035. Sie hat bisher 250 Unterstützer*innen.
Von
Bild des Benutzers Julia Tappeiner
Julia Tappeiner01.09.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Günther Reifer
Terra Institute
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Peter Kasal
Peter Kasal 01.09.2020, 18:40

Finde das eine gute Initiative! Vorschlag, bzw Einladung: Nehmt doch auch jetzt schon die einschlägigen Ämter in der Landesverwaltung mit! Als Direktor des Amtes für Landschaftsplanung hab ich laufend mit Nachhaltigkeitsfragen zu tun und nachhaltigkeitsrelevante Entscheidungen werden bei uns zumindest vorbereitet. Vielleicht ergibt sich da eine gute Zusammenarbeit!

Bild des Benutzers Reinhard Bauer
Reinhard Bauer 01.09.2020, 19:15

Ich gehöre zu den Unterstützern. Die Initiative scheint mir jedenfalls in die richtige Richtung zu führen. Wichtig wird dabei sein, wie durchsetzungsstarkt sie sich präsentiert. Zudem hoffe ich auch auf Einigkeit innerhalb der Initiative, denn nur dann kann sie wachsen und einen ordentlichen Stellenwert einnehmen.
Viel Glück!

Bild des Benutzers rotaderga
rotaderga 01.09.2020, 22:41

Klimaneutralität bis 2035, unmöglich!
Zu welchen Datum gab es in der Geschichte dieser Welt eine Klimaneutralität?
Gab es nicht und wird es auch in Zukunft nicht geben.
Nur wird mir das niemand glauben wollen. Denn zu viel Business und "Nachhaltigkeit" ist schon in der Angelegenheit.
Deshalb wird die Litanei weiter geleiert.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 01.09.2020, 22:48

Dem stimme ich zu: wer heute noch Dieselbusse kauft, kann niemals von einer Klimaneutralität 2035 reden, es sei denn, es wird bloß eine “rechnerische” oder gekaufte Klimaneutralität angestrebt.
Niemand schafft bis 2035 eine faktische Klimaneutralität: dieser Zug ist bereits abgefahren, leider.
Persönlich bin ich der Ansicht, dass dies - faktisch - auch bis 2050 nicht mehr zu schaffen ist, ohne dass es weltweit schwere Verwerfungen gibt.

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 03.09.2020, 11:45

Die Frage ob das hier angestrebte Ziel erreichbar ist, beantworte ich (für Südirol) eindeutig mit JA, vorausgesetzt dass :
- die Mehrheit der Politiker und der Bevölkerung dies auch wollen,
- wir Lebensqualität vor Gewinnmaximierung setzen,
- wir unseren Nachkommen eine lebenswerte Erde erhalten wollen,
- wir den Mut haben, ein Scheitern zu riskieren.

Advertisement
Advertisement
Advertisement