Schlange vor Ötzimuseum
Hannes Prousch
Advertisement
Advertisement
Bozen

Neue Eiszeit in der Altstadt

Ötzi wird umziehen. Weil René Benko die Gletschermumie auf den Virgl verfrachten will, läuft der hds Sturm.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Articolo apparso sul Corriere dell'Alto Adige del 18.12.2015 a firma di Fabio Gobbato

Progetto culturale

Polo museale per Bolzano


Snohetta/Sonaar

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Massimo Mollica
Massimo Mollica 05.01.2019, 11:50

Peccato che la città intesa come comunità non ne venga interessata! Comunque il problema nasce a monte. Ovvero di colui che detiene il maggior numero di immobili in città e decide il bello e cattivo tempo.

Bild des Benutzers Ralph Kunze
Ralph Kunze 05.01.2019, 12:06

es wäre für alle ein Vorteil, wenn der Ötzi wegkommt. Die Stadt ist so schon total überfüllt, quasi ein Disneyland. Einheimische meiden die Stadt großteils. Verkehrschaos, überhöhte Preise, fast ausschließlich internationale Handelsketten.
Die Idee vom Virgl ist top!

Bild des Benutzers Massimo Mollica
Massimo Mollica 05.01.2019, 12:16

Anche a me piace l'idea del Virgolo!

Bild des Benutzers Servus Leute
Servus Leute 05.01.2019, 15:21

dass Einheimische die Stadt großteils meiden, ist ein Märchen.

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 05.01.2019, 12:21

Das wäre wirklich eine super Lösung! Man stelle sich nur vor was das für eine gigantische Entlastung für den Verkehr der Innenstadt wäre und zugleich würde der Virgel endlich aufgewertet. Die Altstadt wird dadurch keinesfalls benachteiligt, höchstens ein Paar Immobilienbesitzer müssen sich mit niedrigeren Mieten zufrieden geben und das können die locker verkraften.

Bild des Benutzers Andreas gugger
Andreas gugger 05.01.2019, 12:43

Die idee ist doch super. Kommt aber nicht von Ebner, oberrauch u co u deshalb wird sie gleich schlechtgemacht! In der industriezone wäre ein grosses museumsquartier doch auch was.

Bild des Benutzers Alfonse Zanardi
Alfonse Zanardi 05.01.2019, 22:45

Der Virgl ist der dunkelste und hässlichste Ort Bozens. Dort oben haben sich seit jeher nur Kiffer, Paare ohne Wohnung und Mörder umgetrieben. Dort oben ein Museumsquartier anzusiedeln, nur per Seilbahn erreichbar, ist hirnrissig.
Einziger Vorteil: man kann sich von dort ideal das Verkehrschaos anschauen dass in Folge des Benkö-Quartiers enstehen wird.

Advertisement
Advertisement
Advertisement