fact-o-meter_titel.jpg
Florian Gasser
Advertisement
Advertisement
INTERVIEW

„Fakes verbreiten sich wie das Virus“

Drei Südtiroler haben das „Fact-O-Meter“ entwickelt – ein Tool zur Erkennung von Fake News. Was steckt dahinter?
Von
Bild des Benutzers Sophia Gummerer
Sophia Gummerer06.05.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Christian Petter
Christian Petter 06.05.2020, 06:21

Sehr geschätzte Fr. Gummerer, sehr geschätzter Hr. Gasser, liebe Sophia, lieber Florian !

... chapeau ...

... das zweite Mal innerhalb der letzten acht Stunden bin ich sprachlos ...

... nach Monaten des Sprechens und Mitteilens, wohl der Worte mehr als in meinem gesamten Leben zuvor ...

... und zutiefst ergriffen ...

... über so viel Wahrheit und Transparenz ...

... vertrauend auf mein neuronales Netzwerk - retronasal gelegen und meinen, persönlichen „fact-o-Meter“ drei Herzlängen infranasal davon - seit jeher dagewesen, weiß ich seit dieser Nacht, dass alles gut wird ...

... Christian - der eine „Normale“ ...

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 06.05.2020, 07:06

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ oder besser noch einen Fakten-Check-Tool? Die Sache verschiebt besten falls die Problematik für jene die sich mit der Erkennung von Fake News schwer tun. So weit ich verstanden habe wird ein sematischer Ablgeich zwischen eine bereits vorhanden Datenbasis und einen weiteren Text erstellt. Evetuell auch wie etwas formiert wird? Das ist leider im Text nicht so klar.

Aber so was hat verschiedene Probleme
1. Ist es für jemandem der sich it dem Algorithmus nicht auskennt wenig transpartent wie diese Funktioniert.
2. Man verlässt sich auf eine einzige Quelle - die Datenbasis des Tools. Wird diese korrumpiert bewirkt das Tool genau das Gegenteil - wie auch im Text erwähnt wird.
3. Anstatt meinem Verstand selbst zu schärfen, verlasse ich mich auf etwas externes und werde dabei nicht wirklich schlauer, denn wichtig ist, das wie und nicht was hinten herauskommt.
4. Die Akzeptanz bleibt bei jenen die eh nicht den Mainstreammedien vertrauen in Grenzen.

Es wäre interessanter ein Tool, das eine Aussage in verschiedenen Meidien sucht und mir dann auflistet in welchen diese bestätigt und wleche diese verneint. Danach muss ich immer noch selbst entscheiden ob ich dem Glaube oder nicht.

Bild des Benutzers Christian Petter
Christian Petter 06.05.2020, 08:18

Sehr geehrtes „Giorgias“, liebe-r-s „Giorgias“ !

... zur Formierung: „bei einigen Märchen offenbart sich einem das Wesentliche auf den ersten Blick, manch‘ andere müssen sich erst entwickeln.“ - die Quelle dieses Textes kenn‘ ich - mehr als flüchtig ...

... zur Transparenz: vom „DAU“ bis hin zum „high-end Programmierer von neuronalen Netzwerken“ beschäftigen sich alle auf unterschiedlichsten Ebenen mit dem „Großen Ganzen“ ...

... zur Quelle: sofern ein Meer an Weisheit, das immer schon da war, von unzählbaren Quellen gespeist werden darf, wird sie der Wahrheit näher sein als vieles anderes ...

... zum „Wie“: ich korrigiere meine Aussage „ ... seit jeher dagewesen, weiß ich seit dieser Nacht, dass alles gut „war, ist und immer sein wird ...“ ...

... und zur Akzeptanz: welches Kind lässt sich vollständig ohne Kontrolle „ zum Besten“ erziehen - die „liebende Dominanz“ ist natürlich Teil des Märchens ...

... in diesem Sinne für mehr Klarheit und Transparenz ...

... Christian - der sie, dich, euch nicht erkennen kann ...

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 06.05.2020, 11:19

@Christian Petter Das beruht meistens auf Gegenseitigkeit...

Bild des Benutzers Christian Petter
Christian Petter 06.05.2020, 11:52

Sehr geschätzte Fr. Garber, liebe Elisabeth,

... „bei einigen Märchen offenbart sich einem das Wesentliche auf den ersten Blick, manch‘ andere müssen sich erst entwickeln“ ...

... dankend für Klarheit und Transparenz ...

... Christian ...

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 06.05.2020, 15:34

@Christian Petter Sorry, aber mir ist das längst zu süß...

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 06.05.2020, 23:10

@Christian Petter

Als erstes möchte ich Ihnen ohne jeglichen ironischen Unterton dazu gratulieren, dass Sie sich bemühen in einer Antwort auch auf dem Geschriebenen einzugehen. Das ist etwas, dass hier Seltensheitswert besitzt. Falls Sie auf bestimmte Stellen antworten, wäre es das Beste Sie setzen diese vor der Antwort mit Hervorhebung.

>... zur Transparenz: vom „DAU“ bis hin zum „high-end Programmierer von neuronalen Netzwerken“ beschäftigen sich alle auf unterschiedlichsten Ebenen mit dem „Großen Ganzen“ ...<

Hier braucht es keine Kenntnis des großen Ganzen, sondern jemand der sich mit dem Quellkode außeinandersetzt und kritisch auf Problematiken hinweißt. Davon können alle Profitieren. Des weiteren sind die Methoden die ein Algorithmus darstellt meistens auch für Personen, die nicht des Programmieren kundig sind, zumindest im gröberen Nachvollziehbar.
Was man auf alle Fälle nicht tun soll, ist sich blind auf einem Algorithmus verlassen. In Alogrithmen stecken oft auf Vorurteile und persönliche Preferenzen von denen die das Programm erstellt haben. - Hier ist es wichtig skeptisch zu bleiben.

>... zur Quelle: sofern ein Meer an Weisheit, das immer schon da war, von unzählbaren Quellen gespeist werden darf, wird sie der Wahrheit näher sein als vieles anderes ...<

Medien sind aber keine Quelle von Weisheit. Sondern Informationsquellen unterschiedlichster Qualität und politischer Ausrichtung. Und wer glaubt, dass mehr Quantität auch mehr Qualität bedeutet befindet sich wohl eher auf dem Irrweg. Es gibt auch garbage in, garbage out.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 06.05.2020, 07:46

Sorry Frau Gummerer, aber wenn Sie schreiben, die These, das Virus sei in einem Labor entstanden, ist doch nicht so fake, verbreiten Sie selbst Fake News. Würden die bisherigen Stellungnahmen Dutzender Wissenschaftler sowie der Geheimdienstbericht "Five eyes" nicht reichen, hat Ilaria Capua, eine weltweit angesehene Virologin, die in Florida arbeitet, gestern in der Sendung "Di martedì" von Giovanni Floris, nochmals unmissverständlich klargestellt, dass das Virus nicht in einem Labor entstanden sein kann.
Das wäre absolut leicht nachzuprüfen. Pinocchio schlägt zu.

Bild des Benutzers Erica Corbellini
Erica Corbellini 06.05.2020, 13:09

Ebenso unmissverständlich klargestellt gestern in der Sendung "Leschs Kosmos" mit Harald Lesch (ZDF)

Bild des Benutzers Sophia Gummerer
Sophia Gummerer 06.05.2020, 14:23

Hallo Herr Klotz,
Sie haben Recht, ich habe mich in der letzten Frage etwas unglücklich ausgedrückt. Ich wollte damit keinenfalls sagen, dass das Virus im Labor entstanden ist. Viel mehr wollte ich auf die unterschiedliche und sich oft schnell änderende Berichterstattung eingehen, die oft zu großer Verwirrung führen kann.

Bild des Benutzers G. P.
G. P. 06.05.2020, 13:23

Glaube nicht, dass das so einfach ist. Wer bestimmt, was Fake News sind und was keine Fake News sind? Zusammenarbeit mit einer internationalen Nachrichtenagentur? Hat diese Agentur dann die Wahrheit gepachtet? Bei dem ganzen Lobbyismus auf der Welt, glaube ich persönlich schon lange nicht mehr an die EINE Wahrheit.

Bild des Benutzers Oliver Renzler
Oliver Renzler 06.05.2020, 14:07

Sehr Herr Gasser, interessant.
Wie rot wäre die Nase bei folgenden Beispielen geworden:
1. 9/11, WTC7 stürzt ein, aber erst eine Viertel Stunde nachdem BBC mit laufender Kamera und dem WTC7 aufrecht im Hintergrund vom erfolgten Einsturz auch des WTC7 berichtet. BBC entschuldigte sich Jahre später mit dem Hinweis, die Vorab-Info von Reuters erhalten zu haben. Wie rot oder grün sind dann die news von Reuters, BBC und all den Medien, die das weitergaben? Wie grün oder rot überhaupt die News über den angeblichen "Zusammensturz durch Feuer" eben diese WCT7-Stahlgebäudes?
2. Powell und sein Reagenzglas auf der UNO-Sitzung. Alle Leitmedien brachten die Lüge von den angeblichen irakischen Giftwaffen. Grün oder rot?
3. Irakkrieg: die angebliche Krankenschwester in Kuwait und die "zu tote geschlagenen Kinder", alles eine Lüge. Aber damals, rot oder grün?
4. die angeblichen Chemieanschläge durch Assad in Syrien, "bestätigt" durch die West-finanzierten Weißhelme. Grün oder Rot?
5. Skripal, Russland ... grün oder rot?
6. Ukraine, das inszenierte Chaos am Maidan, grün oder rot?
7. Serbien, Konzentrationslager, NATO-Angriffskrieg als Folge, grün oder rot?
8. Venezuela, versuchter Staatsputsch durch wen? Wie kann die Antwort grün sein?
...
Auf welche Medien, auf welche Akteure stützen Sie die Nasenfärbung? Nur auf westliche, NATO-freundliche Medien und Akteure, oder auch auf solche außerhalb der westlichen Einflusssphäre?
Danke.

Bild des Benutzers Florian Gasser
Florian Gasser 06.05.2020, 16:00

Lieber Herr Renzler,

Jedes Medium arbeitet nach bestimmten Richtlinien, ein Blick auf den gegenüberliegenden Pol erweitert aber immer das Blickfeld. Was man glaubt, ist dann eine andere Geschichte. Die "finale Wahrheit" hat niemand mit dem großen Löffel gegessen. Also evaluieren und vergleichen von mehreren Quellen (und der Güte derselben) ist das A&O - aber sich nicht von den eigenen Wunschvorstellungen in die eine odere andere Richtung drängen lassen, ohne die aktuelle Informationslage zu überblicken - und vor allem dass man etwas nicht weiterleitet, wenn die Quelle mehr als fragwürdig ist.
Die Idee hinter Fakt-O-Meter ist ja vor allem Informationen kritischer zu durchleuchten, deshalb werfen wir das Tool ja auch nicht nur halbherzig raus, sondern machen uns davor Gedanken darüber, dass es nicht für den ein oder anderen Zweck zweckentfremdet werden könnte. Wichtig ist dabei eine breite Datenlage - und wie sie richtig erkennen ist es wichtig, dass man nicht nur von einer Datenquelle abhängt. Weiters wäre ja auch eine Feedback-Funktion geplant, um das Tool kontinuierlich weiterzuentwickeln. Wir empfehlen sowieso stets eine Zweitmeinung einzuholen - vor allem wenn Themen extrem heikel sind. Und die finale Version eines Fact-O-Meters sollte ja auch einige belastbare Quellen anbieten, wo man eben besagte Informationen validieren kann und blockiert ja auch keine Inhalte automatisch, da die Meinungsfreiheit selbst zentral für eine Demokratie ist.
Aber nochmals: Wir finden es macht Sinn sich mit diesen Fragestellungen auseinanderzusetzen und Lösungen zu erarbeiten, die es ermöglichen zusätzliche Informationen darzustellen und Personen dazu zu ermutigen, sich mit einer Zweitmeinung zu beschäftigen - vor allem, weil wir selbst täglich merken, was für quellenlose und mehr als fragwürdige Mitteilungen die Runde machen und eben Ängste, Hass oder eben auch gesundheitsgefährdende Inhalte beinhalten. Um diesen Entwicklungen entgegenzutreten braucht es uns Alle - genauso wie bei einem Kampf gegen eine Pandemie. Bitte.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 06.05.2020, 19:48

@Florian Gasser Gefällt mir, was Sie schreiben - ausgezeichnet.

Bild des Benutzers Christoph Wallnöfer
Christoph Wallnöfer 07.05.2020, 14:28

Achtung Fake News Alarm (leider jedoch von den falschen Medien verbreitet):
ERGEBNIS CORONA BLINDTESTS IN TANZANIA: ZIEGE, PAPAYA UND VOGEL POSITIV AUF CORONA GETESTET. MOTORÖL WURDE NEGATIV GETEST
Das erinnert an einen Bericht vom 30. März im "The Telegraph" in dem berichtet wurde dass Schlüsselkomponenten (key components) der Corona Testkits bereits mit dem Coronavirus kontaminiert waren.
Hier die Links:
Offizieller in Tansania präsentiert die unglaublichen Corona-Testergebnisse
ALJAZEERA 3. Mai 2020
Tanzania suspends laboratory head after president questions coronavirus tests

Ist halt Afrika, so was könnte bei uns doch nie passieren ...

Advertisement
Advertisement
Advertisement