Unwetterschäden
FF Untermoj
Advertisement
Advertisement
Notstand

Das große Aufräumen

In ganz Südtirol ist der Notstand ausgerufen. Politik, Behörden und Holzwirtschaft beraten, wie mit den tausenden umgewehten Bäumen verfahren werden soll.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Carezza
Walter Donegà
Unwetterschäden
FF Kardaun-Karneid
Fulmini
Pixabay
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Frei Erfunden
Frei Erfunden 06.11.2018, 11:20

Ich finde man sollte die Gelegenheit nutzen um den Holzbau in Südtirol (auch für öffentliche Gebäude) zu fördern , weil nachhaltig , gesundheitsfördernd und in Anbetracht der aktuellen Situation sinnvoll.
Bitte um Petition diesbezüglich im Landtag.

https://kenfm.de/erwin-thoma/

Advertisement
Advertisement
Advertisement