Durnwalder, Luis
Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
SVP/Medien

Die dreifache Demontage

Mit der Eingabe Luis Durnwalders beim Garanten für Datenschutz gegen seinen vormaligen Kronjuristen Karl Zeller ist eine neue Eskalationsstufe erreicht. Eine Analyse.
Von
Bild des Benutzers Hans Heiss
Hans Heiss07.02.2022
Advertisement

Support Salto!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Jul Bruno Laner
Jul Bruno Laner 07.02.2022, 19:57

Zwei Ziegenböcke auf schmalem Steg!
Wer räumt dem anderen den Weg?
Wer räumt den Weg mit Weh und Ach?
Weit unter ihnen schäumt der Bach!
Dann kommt es.über lang und kurz,
Mit physikalisch arger Wucht
Zum Mega Absturz in die Schlucht.
Als Publikum werden die bleiben,
Die freudig sich die Hände reiben.
Die Wörterhülsen bleiben Hohl
Von Volkes Willen und Volkes Wohl.
... doch, lasst die Hände vom Tritol!

Bild des Benutzers Dietmar Nußbaumer
Dietmar Nußbaumer 07.02.2022, 20:28

Früher hieß er Brugger, aber das weißt Du als Historiker ja besser. Die wirklichen und einzigen Fürsten, selten genug, sind die Brüder. Das weiß ich jetzt Dank Dir.

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 07.02.2022, 20:42

....schade dass der Alt-Landeshauptmann seinen Abgang verbunden mit dem Machtverlust offensichtlich immer noch nicht verkraftet hat. Natürlich hat auch er das Recht eine, nennen wir es mal "menschliche Schwäche" zu zeigen und diese über das Gericht auszuleben! Wohl bekomm's!

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 07.02.2022, 20:43

....schade dass der Alt-Landeshauptmann seinen Abgang verbunden mit dem Machtverlust offensichtlich immer noch nicht verkraftet hat. Natürlich hat auch er das Recht eine, nennen wir es mal "menschliche Schwäche" zu zeigen und diese über das Gericht auszuleben! Wohl bekomm's!

Bild des Benutzers Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 07.02.2022, 21:10

Die Selbstzerstörung der SVP wäre ja nicht so schlimm, wenn es eine brauchbare Alternative zur Sammlerpartei gäbe. Und die "Freunde" bzw. Koalitionspartner der SVP sind um nichts besser, wie man aus den ja allgemein längst bekannten Machenschaften in Brixen erkennen kann, von Meran ganz zu schweigen.

Bild des Benutzers Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 07.02.2022, 21:10

Die Selbstzerstörung der SVP wäre ja nicht so schlimm, wenn es eine brauchbare Alternative zur Sammlerpartei gäbe. Und die "Freunde" bzw. Koalitionspartner der SVP sind um nichts besser, wie man aus den ja allgemein längst bekannten Machenschaften in Brixen erkennen kann, von Meran ganz zu schweigen.

Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 07.02.2022, 22:06

Der Garant für Datenschutz ist genannt worden, der gute Arno auch, der große über den Magnagoplatz kreisende Vogel auch, der Kronjuristen aus Meran auch, einen habt ihr vergessen. Wie so oft, den wichtigsten. Mein Kummer ist nur: Wenn keine SVP mehr da ist, für wen tritt er an? Dem Kronprinzen könnte das Schloss abhanden kommen. Immerhin, es bleibt spannend.

Bild des Benutzers △rtim post
△rtim post 07.02.2022, 22:07

Eine sehr süffisante Analyse. Da kommt wohl Freude auf, wie sich gerade der politische Mitbewerber regelrecht selbst zerlegt.
Gerade in den Zeiten der gesellschaftlichen Polarisierung, Spaltung ... haben Parteien der Mitte grundsätzlich einen schweren Stand. Im nationalen Italien sind Volksparteien ja schon längst Geschichte — mit allen damit verbundenen Folgen und Gefahren des Verlusts von Maß und Mitte.
Anders bislang in Südtirol, wohl auch, weil sich jede(r) Vernunftbegabte unweigerlich die Frage stellt(e): Kann sich das real-politische Südtirol diese "Demontage" (weiterhin) leisten ohne dem Land nachhaltig zu schaden und sich gänzlich selbst zu entmächtigen?
Aber vielleicht muss sich hier die Parteibasis tatsächlich selbst ermächtigen und sich endlich aus dieser Geiselhaft befreien.

Bild des Benutzers Klemens Riegler
Klemens Riegler 09.02.2022, 21:12

Luis, loss lugg,
holt di zrugg!
Luis, her au,
sei so schlau!
Luis, gib a Rua,
... Tür zua!

Advertisement
Advertisement
Advertisement