Soyalism
Soyalism
Advertisement
Advertisement
Il documentario

Macchine o maiali

L’orrore degli allevamenti intensivi, l’impero della soia, la “bomba ecologica” e i consumatori inconsapevoli. Intervista a Stefano Liberti, co-regista di “Soyalism”.
Von
Bild des Benutzers Sarah Franzosini
Sarah Franzosini09.11.2019
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 09.11.2019, 09:51

Salvare il nostro meravigliso pianeta dal disastro climatico prodotto negli ultimi 150 anni da noi, esseri umani, presuppone, fra l´altro, un´ ingente cambiamento del nostro modo di nutrirci e di consumare risorse materiali ed energie. Il consumo di carne va radicalmente ridotto : a) da noi stessi, e b) tramite delle rigorose leggi che tutelino il benessere degli animali (pesci compresi) e tassino sensibilmente i costi delle varie carni.

Advertisement
Advertisement
Advertisement