Advertisement
Advertisement
Il caso

Rieder ci ripensa

Dietrofront del grillino: resterà in consiglio comunale. Il gesto di ieri commentato aspramente dall’ex sindaco Spagnolli: “Una mancanza di rispetto verso gli elettori”.
Von
Bild des Benutzers Sarah Franzosini
Sarah Franzosini10.05.2016
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Martin Senoner
Martin Senoner 10.05.2016, 16:31
Bin nach wie vor für eine Koalition der drei größten Partein (mit Anhängsel): PD, SVP, M5S und Bürgerliste Caramaschi
Bild des Benutzers gorgias
gorgias 10.05.2016, 17:53
Da kann man wirklich nicht mehr viel dazulernen. Wenn jemand so reagiert und ist der Bürgermeisterkandidat einer Liste die bei Wahlen Stimmen dazugewonnen hat, der ist ziemlich weit gekommen ohne etwas von Politik verstanden zu haben. Besser nicht mehr kandidieren.
Bild des Benutzers Daniele Menestrina
Daniele Menestrina 10.05.2016, 21:12
Bürgermeisterkandidat war er 2015. Diesmal war es Frau Pifano.
Bild des Benutzers Martin B.
Martin B. 10.05.2016, 22:34
Dünnhäutigkeit in Person. @MartinSenoner: so einer in der Koalition? Ich glaube da käme noch schneller der Kommissar als 2015.
Bild des Benutzers Ingo Dejaco
Ingo Dejaco 12.05.2016, 07:11
Die selbsternannten Direkt-Demokraten haben mit dieser undemokratischen Aussage ihr wahres Gesicht gezeigt. Gerade in Demokratiefragen ist der M5S nicht mehr glaubwürdig.
Advertisement
Advertisement
Advertisement