Ingemar Gatterer & Mariano Vettori
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
SAD-Land

Codewort: Schlamassel?

Neues Ungemach im Nahverkehr: SAD-CEO Ingemar Gatterer rückt die Zugangscodes für die Datensoftware nicht heraus – und scheint am längeren Hebel als das Land zu sitzen.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser20.09.2018
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Busse
LPA
Mobilität

Der Bus-Krimi

a.png
Salto.bz
Nahverkehr

Der Ausstieg

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Ralph Kunze (gesperrt)
Ralph Kunze (gesperrt) 20.09.2018, 18:36

Hätte Gatterer nicht wenigstens die Landtagswahlen abwarten können? Was ist mit fairplay?
So eine Geschichte kann die SVP jetzt nicht gebrauchen, egal, wer letztendlich am längeren Hebel sitzt

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 21.09.2018, 08:56

Es muss genau jetzt raus. Dem Wähler soll ruhig vorgeführt werden, was für einen Pfusch von Seiten der Politik aufgeführt wurde.

Bild des Benutzers 19 amet
19 amet 23.09.2018, 11:34

Warum nicht jetzt? Genau jetzt muss dem Bürger vorgeführt werden, was passiert wenn die öffentlichen Dienste nicht in den Händen der öffentlichen Verwaltung sind.

Bild des Benutzers Marcus A.
Marcus A. 20.09.2018, 21:02

@STA Präsident: ehrlich gesagt ist das Posten eines Teiles des Vertrages so gut wie sinnlos, wenn man als Otto Nichtswisser die im "Art. 2 des gegenständlichen Vertrages genannten Dienstleistungen" nicht kennt. Was genau fällt darunter?
Kann es sein, dass man in genannten Artikel x Dienste aufzählt, vor lauter Bäume aber den Wald vergessen hat?

Herr Gatterer ist mir persönlich ehrlich gesagt alles andere als sympathisch.... da es beim Verteilen von öffentlichen Geldern bekanntlich aber nicht um Sympathie geht, wäre hier maximale Transparenz im Interesse aller Beteiligten und vor allem im Interesse des Steuerzahlers wünschenswert.

Schuldzuweisungen und ähnliches sollten erst nach klarer Faktenlage erfolgen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement