Karl Zeller
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
Landtagswahl 2018

“Kein Menü à la carte”

Ex-Senator Karl Zeller über die Koalitionsfrage: Er hat Bauchweh mit der Lega, warnt die SVP vor “Bocksprüngen” und verdirbt Paul Köllensperger vorzeitig die Suppe.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser21.09.2018
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers rotaderga
rotaderga 21.09.2018, 09:37

Ich konnte und kann diesen Zeller nicht riechen. Vielleicht bin ich auch voreingenommen aber seinen privaten Familiensituationen, seine Multitaskingkomentare , seine Ognipräsenz in den Parteigremien und Medien ist mir zuviel des Guten. Der ist entweder ein Genie oder ein Ploderer. In meinem langen Leben bin ich nur wenigen Genies begegnet

Bild des Benutzers maximilian kollmann
maximilian kollmann 21.09.2018, 11:06

Seine Familiensituation geht mich nichts an, was Mutitaskingkommentare sein sollen weiss ich nicht, in die Parteigremien wird man gewählt und in den Medien ist man halt wenn man – für Leser, Hörer, Seher – was zu sagen hat.
Karl Zeller ist einfach ein glasklarer Analytiker wie wenige im Lande und der sicher niemanden nach dem Mund redet. Gut dass wir ihn haben …

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 21.09.2018, 11:37

Herr ROTADERGA, Karl Zeller ist sicher kein "Ploderer", also wäre er nach Ihrer entweder-oder-These ein "Genie". Un da nur ein Genie einem Genie gleichrangig entgegentreten kann, müssen auch Sie ein "Genie" sein.....
Ja, Herr KOLLMANN, gut, dass Südtirol den Karl Zeller hat.....

Bild des Benutzers rotaderga
rotaderga 21.09.2018, 14:17

Gut, das ist ein klassisches Biespiel wie Sensoren in Netzwerken reagieren. Richtig, privat soll privat bleiben, deshalb muss ich Zellers privaten Lebenswandel nicht in rapresentativen Gremien oder als südtiroler Leuchtturm oder Aushängeschild und Hüter der richtigen Politik anerkennen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement