Francesco Palermo
Twitter/Council of Europe
Advertisement
Advertisement
Interview

“Typisch Südtiroler Deutsch”

“Die Übersetzung der Fragestellung zum Verfassungsreferendum ist falsch”, sagt Senator und Verfassungsrechtler Francesco Palermo. Doch gröbere Probleme sieht er nicht.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

poederandreas12_dsc_0330_m-737x470.jpg
Salto.bz

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 21.10.2016, 17:11

Die Quelle müsste in der Regel – wie für den italienischen Text – ein Dekret des Staatspräsidenten sein. Die Übersetzung ist ja eigentlich nur ein zusätzlicher Dienst für einen Teil des Landes, wo Deutsch offiziellen Charakter hat. - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Hier sieht man dass das Deutsche dem Italienischen nicht gleichgestellt ist, so wie in manch anderen autonomen Regionen weltweit mit eigener Lokalsprache. Übrigens bei Landesgesetzen ist der italienische Text im Zweifelsfall immer entscheidend.

Bild des Benutzers Daniele Menestrina
Daniele Menestrina 21.10.2016, 21:24

Also, mir hat man beigebracht, dass die Abgeordneten "deputati" und nicht "onorevoli" sind. Letzteres sei einfach eine Höflichkeitsform oder Schmeichelei, aber durch keine Bestimmung wie auch immer vorgesehen. Mich interessiert hier jetzt nicht, die "arrampicata sugli specchi" vom onorevole senatore Palermo zu widerlegen, sondern einfach nur zu wissen, ob das, was mir geläufig war, auch so stimmt. Kann mir da jemand weiterhelfen?

Bild des Benutzers Servus Leute
Servus Leute 21.10.2016, 23:03

Blödsinn Monsieur Gorgias,
die so genannten "Deutschen" / "Deutschsprachigen" beherrschen ihre eigene Sprache nicht, oder sie sind politisch ahnungslos, beides gleich verwerflich.
Mit Gleichstellung der Sprachen u.ä. oder nicht hat das gar nichts zu tun.

Bild des Benutzers pérvasion
pérvasion 22.10.2016, 07:05

Kannst du das in irgendeiner Form belegen?

Advertisement
Advertisement
Advertisement