Advertisement
Advertisement
Mandat

Myriam Atz Tammerle ist Evas Nachfolgerin

Heute vormittag wurde die neue Nachfolgerin von Eva Klotz vorgestellt. Neben Sven Knoll und Bernhard Zimmerhofer wird künftig Myriam Atz Tammerle im Landtag sitzen.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind ab sofort kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Kommentar

Evas große Geste

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 21.11.2014, 11:23
>Die Entscheidung für die STF in den Landtag einzuziehen, sei ihr politisch leicht gefallen, doch musste sie erst mit ihrem Mann und ihren Kindern darüber sprechen. < Musste
Bild des Benutzers gorgias
gorgias 21.11.2014, 11:27
Müsste so ein Gespräch nicht schon damals vor den Landtagswahlen stattgefunden haben? Hatte sich Frau Ammerle-Tatz selbst überhaupt als Kandidatin ernst genommen?
Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 21.11.2014, 14:58
Und wenn dem nicht so wäre, das mit dem "ernst genommen", was würde das ändern? Wäre dann Frau Tammerle-Atz nicht gut genug, oder was? Manchmal verstehe ich Sie nicht so richtig?!?!
Bild des Benutzers gorgias
gorgias 21.11.2014, 16:06
Ich verstehe Sie nicht wieso Sie das mit dem gut genug aufbringen . Für mich sind so einige Politiker im Landtag nicht gut genug um dort zu sitzen. Aber das ist kein Kriterium der repräsentativen Demokratie, sondern der Herrschaft der Guten nach dem Platonische Ideal das wiederum von Karl Popper in seinem Werk Die offene Gesellschaft und ihre Feinde kritisiert wurde. Aber was ich erörtern möchte ist, was von einer Kandidatin zu halten ist, die von Ihrer Partei als Lückenfüllerin aufgestellt wurde um der Liste ein bischen Farbe zu geben. Denn ich finde das als Betrug am Wähler für einen Posten zu Kandidieren den man im Grunde nicht vorhat zu besetzen und erst mit sanftem Druck des Parteiobmanns in die richtige Richtung geführt zu werden. Was ist von einer Kandidatin zu halten die sich als Kandidatin als Mutter, Gastronomin und Ehefrau präsentiert um dies dann als Grund für Vorbehalte herausnehmen und daraus eine 50/50 Entscheidung zu machen.
Advertisement
Advertisement
Advertisement