Advertisement
Advertisement
Manipulation

Bildet euch eure eigene Meinung

Wie sehr sind wir Propaganda ausgesetzt?
Community-Beitrag von Christine Plank23.03.2020
Bild des Benutzers Christine Plank
Advertisement

Ich glaube es ist an der Zeit, der Wahrheit ein Stück näher zu kommen. Immer mehr Menschen zweifeln an den offiziellen Zahlen, die uns von den Mainstreammedien täglich ins Gesicht geschleudert werden, und zwar ohne jegliche Recherche. Seit der über alle Maßen unkritischen Berichterstattung zu den Terroranschlägen zu 9/11 weiß ich, dass wir Propagandamedien ausgesetzt sind, deren Prinzip es ist, mehr zu verschleiern als aufzuklären, nach der altbewährten Propagandaregel: Je weniger bekannt ist, desto mehr wird spekuliert!

Es gibt weltweit keinen einzigen Beweis dafür, dass aktuell irgendeine "besondere Gefahr" für unser aller Leib und Leben bestünde.

Ich habe es mir zum Prinzip gemacht, bei geopolitischen Themen den Mainstreammedien nicht zu trauen, und informiere mich stattdessen über unabhängige Interportale wie KenFM, Rubikon, Nachdenkseiten, Infosperber.

Ich möchte allen, die, so wie ich, dieses Prozedere als äußerst krass, unglaubwürdig und menschenverachtend empfinden Mut machen, die allgemeine Meinung zu hinterfragen und zur eigenen Meinung zu stehen. Und allen, die erkennen, dass das Morgen ein ganz Anderes sein wird, denn hier geht es um die schrittweise Einführung der Diktatur und der totalen Kontrolle. Sobald die Krise vorbei ist, wird man uns sagen, dass wir uns vorbildlich benommen haben. Was aber bleiben wird, sind striktere Gesetze und der Vorgeschmack auf Freiheitsbeschränkung. Noam Chomsky, einer der brillantesten Denker unserer Zeit, hat diese Entwicklung bereits 2014 erkannt. Und Yuval Noah Harari sieht diese Krise immerhin auch als Chance.

Für die Zukunft unserer Kinder sollten wir alle bereit sein, und Zeit haben wir momentan zur Genüge, unsere vorgefertigten Gedanken zu hinterfragen und mutig unsere Rechte zu verteidigen.

Bleiben wir gesund und werden wir kritisch!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Christine Plank
Christine Plank 23.03.2020, 11:59

Ich werde die Netiquette einhalten

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 23.03.2020, 13:12

Besonders krass war die Propaganda und Desinformation beim völkerrechtswidrigen Krieg gegen Serbien anno 1999. Die fehlenden Sanktionen für den Verstoß gegen Art. 42 der UNO-Charta führten direkt zu den weiteren Kriegen (Afghanistan, Irak, Libyen,...), wie die Zeugin Alice Mahon beim Kriegsverbrechertribunal gegen Milosevic bemerkte:
https://www.icty.org/x/cases/slobodan_milosevic/trans/en/060301IT.htm

Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 23.03.2020, 15:33

Und was wollen Sie uns Mainstreammedien-Geschädigten jetzt sagen?Ich habe mich jetzt etwas länger durch Ihre Links gelesen, und was soll ich jetzt denken?
Es gibt keine Pandemie!
Es gibt eine neoliberale, kapitalistische Verschwörung!
Es gibt eine grüne FfF-Verschwörung!

Was es sicher gibt, ist ein temporäres Zurückfahren der Wirtschaft und unserer persönlichen Freiheiten.
Und ich denke ersteres wird viel schwieriger wieder auf Vor-Corona-Level zu bringen als zweites.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 23.03.2020, 19:39

Das Schimpfen auf den Medienmainstream riecht ziemlich nach rechten Umtrieben, um die kommerziellen Kommunikationskanäle zu pushen, die oft genug als Hasstrafiken und Fake-Schleudern (auch zum Thema Corona) agieren: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/welt/2042310-Digitaler-....
Im von mir oben genannten Beispiel der "embedded" Kriegsberichterstattung haben sich allerdings so manche sonst renommierte Medien (selbst die BBC) nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Bild des Benutzers Christine Plank
Christine Plank 23.03.2020, 19:49

ich danke Ihnen für Ihre Frage, denn genau darauf wollte ich hinaus, dass jeder einzelne von uns selbst zu denken beginnt. Mainstreammedien tendieren dazu, Meinungen als Fakten zu verkaufen und das ist äußert unverantwortlich.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2020, 20:03

Sie selbst zeigen dies beispielhaft:
“Der Begriff Verschwörungstheorie wird in der Presse immer dann eingesetzt, wenn Leute diskreditiert werden sollen und deren Argumente als nichtig, spekulativ und falsch dargestellt werden sollen”: dies ist eine Meinung, kein Fakt.
.
“Mainstreammedien tendieren dazu, Meinungen als Fakten zu verkaufen”:
dies ist eine Meinung, kein Fakt.
Sie kennen das Ding mit dem Glashaus.....

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2020, 17:51

“Es gibt weltweit keinen einzigen Beweis dafür, dass aktuell irgendeine "besondere Gefahr" für unser aller Leib und Leben bestünde”:
Sind Sie bereit, nach Bergamo und nach Brescia zu fahren, und dort den Ärzten, Krankenpflegern und Bürgermeistern diesen Satz vorzulesen?
Bitte höflich um Antwort.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2020, 17:56

“nachdenkseiten”??
wikipedia:
“NachDenkSeiten mit dem Untertitel Die kritische Website ist ein deutscher Watchblog, auf dem politische und gesellschaftliche Themen kommentiert werden. Herausgeber ist der ehemalige SPD-Politiker Albrecht Müller, der auch zahlreiche Beiträge liefert. Der Blog wurde anfangs als wichtiger Bestandteil einer Gegenöffentlichkeit gelobt, sieht sich in den letzten Jahren jedoch vermehrt dem Vorwurf ausgesetzt, Verschwörungstheorien zu verbreiten”.
.
Sie verlassen das, was Sie Mainstream nennen, und wenden sich “Verschwörungstheorien” zu. Macht das Sinn?
.
Was meinen Sie mit “unkritischer Berichterstattung zu den Terroranschlägen 9/11”?

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 23.03.2020, 19:59

"Sie verlassen das, was Sie Mainstream nennen, und wenden sich “Verschwörungstheorien” zu. Macht das Sinn?"
In manchen Fällen ja. Manche offizielle Stellungnahme zu 9/11 war tatsächlich Bockmist wie die Behauptung von den Pässen, die gefunden wurden. Die braucht man ja meines Wissens im Verlaufe des Zugangs zu einem Flugzeug (bin dienstlich etwa ein Dutzend mal per Flugzeug unterwegs gewesen).
Dass die Twin Towers so in sich zusammengestürzt sind wie bei einer kontrollierten Sprengung (habe einige Monate später im ORF die Bildsequenz einer Sprengung abgewohnter Hochhäuser in Linz gesehen) und (glücklicherweise) nicht nach der Seite abgeknickt sind, wo mit Flugzeugeinschlag und Brand eine vorrangige Schädigung der Stabilität erfolgte, trägt zu meiner Skepsis punkto Berichterstattung zu 9/11 erheblich bei.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2020, 20:09

das ist längst geklärt:
Das Aluminium der Flugzeuge, viele Dutzend Tonnen, ist geschmolzen und hat mit dem Wasser der Sprenkler eine explosive Mischung ergeben.
Das haben zudem 2 private Ingenieure erarbeitet.
Ist aber eine andere Geschichte.

Bild des Benutzers Christine Plank
Christine Plank 25.03.2020, 08:18

An diese Version haben nun wirklich nur wenige Einfaltspinsel geglaubt.
Selbst in der offiziellen Version der Regierungsbehörde vom NIST (National Institute of Standards and Technology) wird als Ursache für den Einsturz des WTC7 Feuer als Grund angegeben.
Die Studie von Professor Hulsey der Universität Alaska Fairbanks, veröffentlicht im November 2019, hat nun den Beweis für die gezielte Sprengung erbracht. Dort heißt es: „WTC7 wurde nicht von einem Flugzeug getroffen und ist nicht aufgrund von Feuer eingestürzt, stattdessen fand ein nahezu gleichzeitiges Versagen aller Stützpfeiler im Gebäude statt, was nur durch eine Sprengung möglich war“.
Diese Nachricht hat allerdings in den Massenmedien kaum Beachtung gefunden. Warum wohl? Ein Schlingel, wer Böses dabei denkt!
Bevor Sie jetzt gleich wieder losballern, nehme ich es schon mal vorweg: „Verschwörungstheorie“. Ich muss Sie leider enttäuschen: die Theorie wurde zur Wahrheit! Sie können nun natürlich die Professoren der Universität Alaska bzw. gleich die gesamte Universität diskreditieren, es findet sich nämlich immer ein Strohhalm, an den man sich klammern kann.
Bleiben Sie gelassen und genießen Sie die wärmenden Sonnenstrahlen dieses wunderbaren Tages, auch wenn wir diese momentan lächerlicherweise nur durch die Fensterscheiben unsere Wohnungen erfahren dürfen. Einen lieben Gruß!
P.s. Ich bitte alle, welche die Diskussion mitverfolgen, sich den Film, „die dunkle Seite der Wikipedia“ von Markus Fiedler anzusehen. Dort werden großartige Menschen und auch Institutionen, welche sich für Wahrheit und Frieden einsetzen, und den offiziellen Darstellungen widersprechen, systematisch als Verschwörungstheoretiker diffamiert. Ganz aktuell der Pneumologe Dr. Wolfgang Wodarg und das Swiss Propaganda Resarch Institut. Die Nachdenkseiten vor allem wegen der von Albrecht Müller vehement in Frage gestellten Russophobie.
Quellen:
https://www.youtube.com/watch?v=TNEKtvB80us
https://www.heise.de/tp/features/9-11-Studie-schliesst-Feuer-als-Einstur...
https://www.youtube.com/watch?v=wHfiCX_YdgA

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2020, 08:36

ich habe darauf gewartet, dass noch eine Verlinkung mit heise.de kommt.
Meinerseits benötige ich für die Erklärung des Geschehens der Welt keine “dunklen Mächte” und “verborgenen Bösewichte” oder “geheime Strukturen”, die sich gegen den Menschen verschworen haben, auch kein Feindbild als solches.
Das sei Ihnen belassen. Auch der gönnerhaft herablassende Ton und besten Dank für den “Einfaltspinsel”.
Damit lebe ich noch immer besser als in der Blase internationaler Verschwörungsgläubiger.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 25.03.2020, 11:33

Mit Verlaub, Aluminium schmilzt bei 660°C. Bevor Wasser da in die Nähe kommt, ist es schon längst verdampft (auch wegen der Hitze des verbrennenden Kerosins, das zur Schmelze führte). Sprinklerung kann nur einen Entstehungsbrand löschen (bevor große Hitzeentwicklung um sich greift). Was bei solchen Temperaturen aber passiert, ist das Weichwerden des Stahls im Stahlbeton (höchstens 10 % der Festigkeit bei Raumtemperatur). Zusammen mit der mechanischen Belastung des Einschlags ist daher von einem vorrangigen Bauteilversagen an der Einschlagstelle auszugehen.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2020, 11:48

Ich mag das jetzt nicht nach recherchieren; ich habe aber in Erinnerung, dass die Kombination von 33 Tonnen Aluminium und Wasser eine Temperaturerhöhung des Brandherdes und Explosionen bewirkte, welche eben den beschädigten Stahlträgern den Rest gegeben habe. Dies wurde in Experimenten nachgestellt und bestätigt.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 25.03.2020, 16:29

Wenn Aluminum einmal mit Wasser zu reagieren beginnt, dann ist die Reaktion nicht mehr zu stoppen, bis entweder kein Aluminium oder kein Wasser mehr da ist. Nur gelangt bei diesen Temperaturen, wo das Aluminium geschmolzen vorliegt, kein Wasser mehr zum Aluminium, weil es schon zuvor durch Verdampfen entwichen ist. Das wurde nach meiner Einschätzung bei der Berechnung außer Acht gelassen.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2020, 16:56

Das ist nicht so. Das ganze wurde nachgestellt und experimentell nachgeprüft: man muss das so verstehen, dass das flüssige Aluminium in die Wasserlachen der darunterliegenden Stockwerke geflossen ist, und dort reagiert hat, bzw. Explosionen ausgelöst hat. Dazu gibt es einen guten Film. Das ganze haben 2 private Experten ersrbeitet.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2020, 17:59

Kritisch sein, bedeutet, Komsky und Hariri NIEMALS mit Verschwörungstheorien in Verbindung zu bringen, das ist unredlich!

Bild des Benutzers Christine Plank
Christine Plank 23.03.2020, 19:47

Beweis ist verlinkt, Swiss Propaganda Research aktualisiert täglich die Daten, s. Situation in Italien.
Wikipedia: Es gibt einen sehenswerten Film von Markus Fiedler: „Die dunkle Seite der Wikipedia“, ich denke, dass der Film auch Ihre Frage zu der lückenhaften Berichterstattung der Terroranschlägen auf die Zwillingstürme und WTC7 beantwortet.
Der Begriff Verschwörungstheorie wird in der Presse immer dann eingesetzt, wenn Leute diskreditiert werden sollen und deren Argumente als nichtig, spekulativ und falsch dargestellt werden sollen. Zurück geht der Begriff auf den Kennedymord 1963. Kritische Stimmen, welche die offizielle Darstellung der CIA, dass Kennedy von Lee Harvey Oswald getötet worden sei, in Frage stellten, wurden erstmals durch den Begriff Verschwörungstheoretiker zum Schweigen gebracht. Albrecht Müller einen Verschwörungstheoretiker zu nennen ist genauso infam wie Chomsky oder Harari.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2020, 19:57

“swiss propaganda resarch”:
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ausland/schweiz-desinformation-10...
.
Sie recherchieren in sich selbst bestätigenden privaten Blogs herum, deren Verantwortliche und deren Finanzen “obskur” bleiben.
Das führt zu nichts, bestenfalls auf die Rückseite des Mondes, wo die Reichsflugscheiben getestet werden.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2020, 20:30

Nachtrag:
zwischen Komsky-heute und Hariri-heute und dann Albrecht Müller heute liegen - mit Verlaub - Welten.
Auch das ist Manipulation: berühmte Namen hernehmen, sich mit diesen scheinbar verbinden, um sich Kritik fern zu halten.

Bild des Benutzers Christine Plank
Christine Plank 25.03.2020, 08:15

@Peter Gasser
Kritisch sein, bedeutet, Komsky und Hariri NIEMALS mit Verschwörungstheorien in Verbindung zu bringen, das ist unredlich!

Kenn ich nicht. Die von mir genannten großen Denker unserer Zeit heißen Noam Chomsky und Yuval Noah Harari. Hätten Sie den von mir verlinkten Vortrag gelesen bzw. das Interview angehört, wären Sie niemals zu der von Ihnen getätigten Aussage gekommen!

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2020, 08:29

Der Inhalt meines Kommentars bleibt bestehen; ich habe gelesen, ich habe auch Chomsky und Harari selbst in Buchform gelesen, seien Sie unbesorgt. Die Schnelle und die Autokorrektur mögen die fehlerhafte Schreibweise entschuldigen, zählen tut der Inhalt, das Bild, nicht der Rahmen, an dem Sie sich festmachen.
nachdenkseiten von heute ist nicht mehr nachdenkseiten aus der Anfangszeit. nachdenkseiten heute bedient ein anderes, teils (verschwörungs-)gläubiges Publikum. Aber jedem das Seine.

Bild des Benutzers Christine Plank
Christine Plank 23.03.2020, 19:57

Beweis ist verlinkt, Swiss Propaganda Research aktualisiert täglich die Daten, s. Situation in Italien.
Wikipedia: Es gibt einen sehenswerten Film von Markus Fiedler: „Die dunkle Seite der Wikipedia“, ich denke, dass der Film auch Ihre Frage zu der lückenhaften Berichterstattung über die Terroranschläge am 11.9 auf die Zwillingstürme und WTC7 beantwortet.
Der Begriff Verschwörungstheorie wird in der Presse immer dann eingesetzt, wenn Leute diskreditiert werden sollen und deren Argumente als nichtig, spekulativ und falsch dargestellt werden sollen. Zurück geht der Begriff auf den Kennedymord 1963. Damals wurde der Begriff von der CIA zum ersten Mal eingesetzt, um kritische Stimmen, welche die offizielle Version, dass Kennedy von Lee Harvey Oswald getötet worden sei, in Frage stellten. Albrecht Müller einen Verschwörungstheoretiker zu nennen ist genauso infam wie Chomsky oder Harari.

Bild des Benutzers Christine Plank
Christine Plank 23.03.2020, 20:35

Berliner Zeitung, Tagesschau! Ich habs verstanden, Sie bleiben dem Mainstream treu:-)

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2020, 20:45

Ja, den Virologen, Wirtschaftsexperten, Psychologen, Philosophen, Ärzten, und offener und transparenter Recherche. Und dabei mit kritischem Auge und durch Gegenlesen mit besser recherchierten Wochenberichten und vor allem Büchern aus der Primärliteratur.
Jetzt könnte ich Ihnen gleichermaßen sagen:
ja klar, “ich habs verstanden”, Sie bleiben den gläubigen und manipulativen Gegenwelt-Blogs “treu”, die überall Absicht, Schuld, Verschwörung sehen.
.
Nüchterner betrachtet, bedienen Sie sich ebenfalls nur Geschriebenem und aus dem Internet. Und sind dabei durchwegs unkritisch gegenüber den von Ihnen zitierten Medien und privat-obskuren Blogs.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 23.03.2020, 20:55

Jetzt müssten Sie eine "Aufdeckseite" bringen, die eine "Aufdeckseite" enttarnt :-)

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 25.03.2020, 09:10

Gegenüber Seiten, die Corona verharmlosen oder von Panikmache sprechen (wie das Video mit Dr. Claus Köhnlein, das von AfD und ähnlichen Gruppen im Internet verbreitet wird), bin ich angesichts der vielen Toten in Italien, Spanien etc. ablehnend eingestellt. Ebenso stellt es mir beim Begriff "Mainstream-Medien" die Nackenhaare auf, weil der ebenso vom rechten Rand als Kampfbegriff verwendet wird, besonders mit Stoßrichtung gegen die Öffentlich-Rechtlichen (wie ORF, ARD, BBC, ...) .
Denen halte ich entgegen, dass die aktuellen Mainstream-Medien eigentlich die Trottoirblätter (die mit den meisten presserechtlichen Beanstandungen wie Krone, Fellners Beleidigung meiner Heimat, Bild, Sun etc.) , privat-TV (man denke nur an Berlusconis Imperium) und die kommerziellen Kommunikationskanäle (wie youtube, Fratzenbuch, Twitter,...) sind, aber die werden von rechts nicht angegriffen, weil über sie Hetze und Fake-News verbreitet werden.
Dass neoliberale Zeitungen (wie FAZ, NZZ, Welt,...) mit Noam Chomsky und anderen Kriegs- und Rüstungsgegnern (wie auch den Nachdenkseiten) keine Freude haben, ist spätestens seit deren galliger Reaktion auf die Nobelrede von Harold Pinter klar. Aber sie sind keine Mainstream-Medien, sondern werden weitgehend nur von neoliberal geeichten Zeitgenossen gelesen. Ich zitiere sie auch nur als abschreckende Beispiele wie den Leitartikel der "Welt" vom 30.6.2001 mit dem bezeichnenden Titel "Unser Balkan - alle Lektionen der letzten zehn Jahre kreisen um das eine Wort Macht". Leider sind auch die Öffentlich-Rechtlichen oft blind gegenüber militärischer Durchsetzung des Neoliberalismus, aber sie sind mir beim A. noch lieber als die Privaten beim Gesicht.

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 25.03.2020, 10:05

Zustimmung!

Bild des Benutzers Meister Haus
Meister Haus 23.03.2020, 20:35

Lassen Sie sich nicht entmutigen. Sie haben sich weit aus dem Fenster gelehnt. Tatsache ist, dass sehr viele Menschen das grundlegende Gefühl haben, dass sie belogen werden und zwar nicht nur in dieser Viruskrise - besonders durch das, was nicht gesagt wird.
Jetzt, in dieser Situation hat es keinen Sinn, dass einzelne Menschen ihre eigene Agenda durchführen. Aber ich lade alle ein, für das „danach“ sich mit allen Zweifeln und auch mit allem Zorn in die nötige Diskussion einzubringen. Da werden dann hoffentlich alle Daten zur Verfügung stehen, die jetzt möglicherweise unzugänglich sind.

Bild des Benutzers Meister Haus
Meister Haus 23.03.2020, 20:52

.... und ich weiß nicht, wieso ich mich bei dieser Jubelparty, nicht recht freuen kann ... und mich so ein seltsames Gefühl beschleicht ...
https://www.stol.it/artikel/chronik/95-jaehrige-italienerin-geheilt

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 23.03.2020, 20:58

Viren und Menschen sind Lebewesen; genauso wie eine 95jährige geheilt worden ist, ist bereits eine sehr junger Mensch gestorben. So ist das im Leben... auch hier gilt die Gauß’ sche Glocke.
An beiden Enden des Durchschnitts sind auch Fälle zu finden.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 25.03.2020, 08:34

Sorry, Viren sind keine Lebewesen, sondern lebensnahe Entitäten ohne eigenen Stoffwechsel, die schmarotzend den Stoffwechsel der Wirtszellen manipulieren, um die eigene (energieintensive) Vermehrung zu bewerkstelligen:
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wissen/mensch/2055024-Das-Coron...
Ansonst Zustimmung zum Kommentar...

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2020, 08:41

Ob Viren Lebewesen sind, bleibt “Ansichtssache”, dazu gibt es pro und contra, möchte ich sagen.
https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/sind-viren-lebendig/

Bild des Benutzers Andreas gugger
Andreas gugger 25.03.2020, 08:44

Bitte P.G., im Namen aller Leser und Kommentatorren verschonen sie uns einen einzigen Tag mit ihren Weisheiten. per favore

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2020, 09:37

https://www.salto.bz/de/comment/72616#comment-72616

(die Empfehlung von Salto ist, die Netiquette zu respektieren, und sich nicht in solche Situationen ziehen zu lassen - dem sei gerne Folge geleistet).

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 25.03.2020, 10:21

Es kommt auf die Eingrenzung des Begriffs "Lebewesen" an. Sieht man einen eigenen Stoffwechsel als konstitutiv an, dann fallen Viren nicht unter diesen Begriff.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 25.03.2020, 10:33

Apropos Wikipedia: Ist an sich eine nützliche Quelle, aber aufgrund der Möglichkeit interessensgeleiteter Eingriffe (wurden vor allem von Firmen und Institutionen getätigt, um ihre unrühmliche Rolle in der NS-Ära zu kaschieren) nicht absolut verlässlich und als Quellenangabe in wissenschaftlichen Publikationen daher ein NoGo.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2020, 18:08

Hier gibt es einen Bericht aus vorderster Front, um sich eine (eigene) Meinung zu bilden; es ist erschütternd, und man sage nicht, der Bericht einer Anästhesistin im Krankenhaus von Pesaro sei “mainstream”:

https://www.suedtirolnews.it/italien/nach-zwoelf-stunden-ist-man-am-ende

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 25.03.2020, 19:28

Was ist überhaupt "mainstream"? Diesen Begriff habe ich (wegen des häufigen Missbrauchs durch Rechtspopulisten) weiter oben entsprechend beleuchtet. Hinsichtlich der realen Situation (besonders in Italien und Spanien) gibt es wohl keine Zweifel (außer bei Gehirngewaschenen infolge der Proganda vornehmlich aus der rechten Ecke).

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 25.03.2020, 19:34

... oder der Ecke der Verschwörungstheoretiker...

Bild des Benutzers Klaus Griesser
Klaus Griesser 01.04.2020, 15:55

Wissen Sie eigentlich, aus welcher historischen Ecke die Schildchen "Verschwörungstheoretiker" geschossen wurden/werden? vom CIA! Und zwar vorwiegend zur Verteidigung der imperialistischen US- Außenpolitik (z.B. Powell's Irakkriegbegründung). Deren Progagandaexperten haben es vorher von den Nazis abgeschaut ("die Juden sind an allem schuld!").
Kurz: Es ist schlicht eine fiese Methode um Gegner mundtot zu machen, um schwierige inhaltliche Diskussionen vorzeitig abzumurcksen.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 01.04.2020, 16:14

Der Vorwurf greift ins Leere. Ich zitiere dabei Wikipedia, womit auf deren Quellen Bezug genommen ist.
Es ist also keine “Behauptung” meinerseits, sondern eine belegte und allgemein veröffentlichte Einschätzung.
Bitte berücksichtigen Sie das.
Unabhängig davon kann jeder darüber diskutieren und seine Erfahrung/Kenntnisse/Meinung einbringen, solange es ihm beliebt.

Bild des Benutzers Klaus Griesser
Klaus Griesser 02.04.2020, 10:48

Jetzt weiß ich Ihren Hauptborn der Wahrheit: Wikipedia!

Die ist nach Meinung meiner fachmännischen Bekannten im naturwissenschaftlichen Bereich korrekt, nicht aber in Sachen Zeitgeschichte/ Politik und zwar was die Völkerrechtswidrigkeiten der Industrienationen, v.a. USA aber auch Israel betrifft.
Da versuche ich jeweils die Standpunkte der zwei Seiten im jeweiligen Konflikt herauszufinden. Sicher ist, wer andere Verschwörungstheoretiker nennt, geht dem Abwägen darüber aus dem Weg.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 02.04.2020, 11:02

Von mir wurde niemand “Verschwörungstheoretiker” genannt. Ich habe lediglich auf verlinkte Webseiten hingewiesen, welche allgemein zu einem Netzwerk gezählt werden, welche solche verschwörungstheoretischen Inhalte verbreiten.
Ich wäre dankbar, wenn der Dialog *in der Sache* geführt würde, und nicht konfrontativ zur Person.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 02.04.2020, 11:22

Hier ein Bericht, der die Thematik veranschaulicht und die hier letzthin zitierten “Wodarg und kenFM” einbezieht.
.
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/coronavirus-verschwoerungs...

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 02.04.2020, 12:30

"Verschwörungstheoretiker" ist keine einheitliche Ecke. Es gibt da den typisch rechten Mumpitz wie Chemtrails oder die Hetze gegen Soros (erfunden von Orbans Wahlkampfberatern und massiv über die kommerziellen Kommunikationskanäle gestreut); es gibt aber auch die Benennung derer, die Kapitalinteressen auf die Zehen steigen (etwa rund um den Klimawandel) und Geheimdienstmachinationen zur Sprache bringen, als Verschwörungstheoretiker.
Wie habe ich bei der Lektüre von Lorenz Gallmetzer gestaunt, dass südlich des Brenner bekannt ist, dass die Bombenattentate der 80er (wie Bologna) von Rechtsextremisten verübt wurden, während es nördlich davon medial den Roten Brigaden in die Schuhe geschoben wurde.

Bild des Benutzers Rufer Peter
Rufer Peter 01.04.2020, 10:12

Jahrelang wurde allen Bürgern eingehämmert, dass alle Menschen gleich sind und nun wenn es Hart auf Hart kommt, fällt auf, dass alles nur ein soziales Konstrukt ist. Und in wenigen Wochen gibt es ohnehin nur noch ausreichende Ressourcen für systemrelevante Personen. Dann wird es aber ein Gekreische geben bei allen unproduktiven und abkömmlichen Schichten.

Bild des Benutzers Astrid Singer
Astrid Singer 05.04.2020, 15:23

Sehr guter Beitrag, Frau Plank! Ich stimme Ihnen in allem absolut zu.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 05.04.2020, 15:28

Zitat:
“Es gibt weltweit keinen einzigen Beweis dafür, dass aktuell irgendeine "besondere Gefahr" für unser aller Leib und Leben bestünde”:
Wie man den Klimawandel leugnen kann, kann man auch die Corona-Pandemie leugnen.
Bergamo, Spanien, New-York - findet alles nicht statt. Städte und Dörfer mit 10 Mal mehr Verstorbenen im März 2020 im Vergleich zu März 1919: Lügen!

Advertisement
Advertisement
Advertisement