Rezession
Pixabay
Advertisement
Advertisement
Abfederung

Teuer und doch billiger

Die Corona-Krise muss nicht zwangsläufig zur wirtschaftlichen Katastrophe werden, meint AFI-Direktor Perini. Er zeigt auf, wie das gelingen könnte.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser25.03.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 28.03.2020, 09:59

Wenn wir im V-Stil unverändert wieder "durchstarten", dann haben wir nichts aus dieser universellen Krise gelernt, dann fahren wir mit dem "immer mehr und immer schneller" unsere wunderbare Erde gegen die Wand ! Wir brauchen dringend:
- eine Abwende vom Neokapitalismus und dessen Ersatz durch ein zukunftsfähiges, menschen-und umwektgerechtes Wirtschaftssystem;
- strenge EU-weite gesetzliche Maßnahmen gegen das von mächtigen Finanzkreisen betrieben Spielcasino der uneingeschränkten Spekulation zur schonungslosen Gewinnmaximierung und kürzester Zeit;
- wir brauchen ein bedarfsgerechteres Konsumverhalten, einen Abschied vom Wegwerf-Rausch, eine umfassende Wiederverwertungs-Pflicht der Werkstoffe;
- Bedingungen, die allen Menschen ausreichend Wohnraum, Nahrung und Krankenschutz garantieren.
Dies ist möglich, wenn wir´s überzeugt wollen und zu Vielen einfordern.

Advertisement
Advertisement
Advertisement