berlusconi_putin.jpg
L’Espresso
Advertisement
Advertisement
Forza Italia

Alte Liebe rostet nicht

In Sachen Putin tritt Berlusconi weiter ins Fettnäpfchen. Das dürfte sich bei den bevorstehenden Gemeindewahlen für Forza Italia negativ auswirken
Kolumne von
Bild des Benutzers Gerhard Mumelter
Gerhard Mumelter26.05.2022
Advertisement

Ein 85-jähriger als Vorsitzender einer Regierungspartei ist ein weltweites Unikum. Zumal Silvio Berlusconi infolge seiner Verurteilung wegen Steuervergehen der Weg ins Parlament seit Jahren versperrt bleibt. Seine jüngste Entgleisung zum Thema Ukraine allerdings hat in der eigenen Partei eine Art verspätete Palastrevolte ausgelöst. "Kiev va convinta ad ascoltare Mosca" so die Rückendeckung des Ex-Cavaliere für seinen langjährigen Freund Wladimir Putin. "Non riconosco più lo spirito di Silvio", erregte sich die Forza Italia-Ministerin Mariastella Gelmini. "Non potevo credere ai miei occhi. Siamo un movimento politico filo-atlantista e europeista, siamo nel PPE e ci siamo chiamati in passato Popolo della Libertà, per la quale gli ucraini stanno combattendo. Ogni ambiguità di filoputinismo reca danni e incrina la necessaria unità del paese." Sie werde über ihren Verbleib in Forza Italia nachdenken", so Gelmini. Nur zwei Tage später hatte Berlusconi auf der convention von Forza Italia in Neapel keine Mühe, Version zu wechseln: "La mia posizione non è cambiata ed è perfettamente in linea con quella del PPE, dell'Europa e dell'Alleanza atlantica. Nessuno in occidente, neppure gli stessi ucraini, ha immaginato che la guerra per difendere l'Ucraina dovesse diventare una guerra di aggressione alla Russia. Non è pensabile immaginare un nuovo equilibrio in Europa orientale senza e contro Mosca."

In Berlusconis Partei geht es indessen drunter und drüber. In seiner Heimatregion Lombardei wurde der kommissarische FI-Verwalter Massimiliano Salini von Berlusconi einfach abgesetzt. An seine Stelle trat im Handumdrehen eine der engsten Vertrauten des Ex-Cavaliere, Licia Ronzulli: "Sono un soldato nelle mani di Silvio. Mi ha chiamato sabato sera e da figlia dell´arma ho risposto presente." Der ohne Ankündigung abgesetzte Salini: "La decisione della mia rimozione da Comisssario regionale di Forza Italia in Lombardia mi è stata resa conto nella giornata di sabato senza che tale comunicazione fosse accompagnata da alcuna motivazione plausibile. Sono sorpreso e amareggiato". In Kammer und Senat hat Forza Italia in der laufenden Legislaturperiode bereits 34 Parlamentarier verloren.

Berlusconi, Ronzulli
Licia Ronzulli und Silvio Berlusconi: "Ich bin eine Soldatin von Silvio"

 

Am schwersten aber dürften die bevorstehenden Gemeindewahlen am 12. Juni  freilich die Fünf Sterne-Bewegung treffen, die nur in 64 von fast tausend Gemeinden mit eigenen Kandidaten vertreten ist - in Sardinien mit gar keinem. In 18 von 26 Provinzhauptstädten wie Parma, Lucca, Belluno, Monza und Como sind M5S-Listen gar nicht vertreten.

Noch grösser sind die Befürchtungen für die Parlamentswahlen im kommenden Jahr. Dabei könnten jeweils 8 von 10 Fünf-Sterne-Parlamentariern auf der Strecke bleiben.

Noch grösser sind die Befürchtungen für die Parlamentswahlen im kommenden Jahr. Dabei könnten jeweils 8 von 10 Fünf-Sterne-Parlamentariern auf der Strecke bleiben. Verantwortlich dafür sind sowohl die erwarteten Stimmenverluste von 32 auf rund 15 Prozent als auch die nach der Volksabstimmung beschlossene Reduzierung der Parlamentssitze von 945 auf 600. Einen weiteren Grund sehen Meinungsforscher im Popuaritäsverlust des Vorsitzenden Giuseppe Conte. Der Politologe Giovanni Diamanti: "Il gradimento tuttora alto di Conte non è al leader di partito ma all' ex-presidente del consiglio che si era costruito un immagine di prestigio e terzietà rafforzata in momento di grande crisi come l'emergenza covid, quando gli italiani non cercavano dei capi di partito, ma delle personalità autorevoli."

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 26.05.2022, 18:36

Wenn Berlusconi ins Fettnäpfchen tritt, weil er Dialog fordert, dann frage ich mich, in was für Gefäßen die Journalisten tauchen, die seit Monaten völlig unreflektiert Durchhalteparolen der Ukraine wiedergegeben, wonach Russland in wenigen Tagen keine Munition, keine Panzer, keine Kampfjets, keine Soldaten usw. hätte. Sieht man sich den Frontverlauf an, fällt auf, dass Russland eine Landbrücke zur Krim etabliert hat und einen Großteil des Donbas besetzt. Aber Hey, Russland hat bald keine Raketen mehr. Übrigens hat Berlusconi in seinem "Fettnäpfchen" prominente Gesellschaft https://quifinanza.it/editoriali/video/ucraina-kissinger-svela-come-usci...

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 26.05.2022, 18:40

Fettnäpfchen, weil er innerhalb von 2 Tagen zwei verschiedene Stellungnahmen abgibt.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 26.05.2022, 22:37

Ja, die Performance der putin’schen Plünderer-, Vergewaltiger- und Mörderarmee ist beeindruckend, in der Tat (Butscha haben sie nur aus Scham wieder verlassen, ihre Mordopfer und gefallenen Kameraden haben sie zum Verwesen liegen gelassen).
Das wird in der Tat in die Historie, auch in die Militärhistorie eingehen.
Sie preisen in Ihrem Kommentar, so lese ich, die Erfolge von Putins Armee und Angriffskrieg und sehen den Widerstand der Ukraine als “unreflektierte Durchhalteparolen”:
diesen Kommentar sollte man in die Ukraine schicken, meine ich.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 08.06.2022, 18:28

Heute z.B. war wieder zu lesen: "Selenski: Kein russischer Erfolg im Osten". Es steht Ihnen natürlich frei das zu glauben. Nur weil ich diese Aussage mit den Fakten abgleiche und zu einem anderen Schluss komme, preise ich aber nicht die Erfolge von Putins Armee. Verstehen Sie das?

Bild des Benutzers Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 27.05.2022, 07:46

Da kann man vor lauter Dummheit deses Herrn nur mehr den Kopf schütteln!

Advertisement
Advertisement
Advertisement