Advertisement
Die Übermacht des Hauses Athesia in Provinz und Region ist immer beängstigender !
Medienmonopol

Berichterstattung durch Athesia

Es ist wie bei dem altbekannten, beliebten Familien-Brettspiel Monopoly! Wenn ein Spieler alle, oder fast alle Felder besetzt....?
Advertisement

Was bei einem übermächtigen Medienmonopol passieren kann, dies wird in der heutigen (28.7.2018) Berichterstattung der gedruckten Medien sichtbar.

Es gibt eine

Gesetzesinititiave

der neuen Regierung der 'Fünf-Sterne-Bewegung' mit dem Ziel,

das erdrückende Monopol des Michl Ebner und seiner allgegenwärtigen und vor allem übermächtigen 'ATHESIA AG' aufzubrechen.

Es ist die Neue Südtiroler Tageszeitung (NTZ), die darüber in einem Artikel berichtet. Warum wohl schreiben andere Medien nichts zu dieser interessanten Information ??

https://www.facebook.com/Movimento5stelleAltoAdige/posts/1622805161162015

Advertisement

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Kommentare

Bild des Benutzers Harry Dierstein

Kurt, da tut man jetzt dem Medium 'Salto.bz' sehr unrecht, auf dem Du deinen Text gerade veröffentlicht hast:
Christoph Franceschini hat sehr wohl etwas dazu geschrieben

https://www.salto.bz/de/article/27072018/vulnus-athesia

und ist schon seit Jahren unermüdlich und mit einem immensen Rechercheaufwand damit zugange, den schrittweisen Ausbau der 'ATHESIA AG' zu einem übermächtigen und mithin inakzeptablen Monopolkoloss offenzulegen.

Bedenklich finde ich persönlich, dass sich an dem Ebner'schen Gebahren offenbar nur recht wenige Südtiroler stören.
Woran liegt das eigentlich?

+1-11
Bild des Benutzers kurt duschek

Lieber Harry, ich sagte und schrieb die " gedruckten Medien " ! Ich habe meine Meinung auf salto.bz veröffentlicht, denn als Leserbrief wäre dies sicher nicht im Tagblatt der Südtiroler veröffentlicht worden.

+1-11
Advertisement