ff
FF
Advertisement
Advertisement
Medien

Geldsegen aus Rom

Die Wochenzeitung FF bekommt jetzt über 670.000 Euro aus der staatlichen Förderung für Minderheitenzeitungen. Es ist ein Jackpot für das Magazin.
Advertisement

Support Salto!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers M A
M A 12.05.2022, 12:57

... dann können sie jetzt endlich mal ein ordentliches Fernsehprogramm aufs Papier bringen, um dem einen "F" nach vielen Jahren endlich gerecht zu werden und dem anderen "Wochenendmagazin" den Rang abzulaufen... ;-)

Bild des Benutzers Christian I
Christian I 12.05.2022, 13:05

Mi viene in mente un recente commento del giornalista Toni Capuozzo, che parlando della situazione in Ucraina e delle sue regioni filo-russe, dice come il periodo degli attentati in Südtirol (filo-austriaco) sia stato risolto portandovi "valige piene di soldi"... sembra che le valige arrivino ancora... :-)

Bild des Benutzers Lollo Rosso
Lollo Rosso 12.05.2022, 13:35

Dann darf man sich ab sofort auf neue Stimmen in der Redaktion freuen? Die alte Garde nähert sich ja langsam dem Pensionsalter.

Bild des Benutzers Hanspeter Staffler
Hanspeter Staffler 12.05.2022, 16:17

Diese staatliche Förderung ist gut für die ff und hoffentlich auch gut für eine vielfältigere und ausgewogenere Medienlandschaft.

Bild des Benutzers Dietmar Nußbaumer
Dietmar Nußbaumer 12.05.2022, 22:17

Alle Medien sollen gleichermaßen unterstützt werden. Mit dieser Finanzspritze kann ff nun hoffentlich wieder eine ernsthafte, weil unabhängige Zeitschrift werden (Stichwort: Werbebeiträge von E... Gnaden). Herr Hinterwalder, vielleicht gelingt es ja noch, unabhängig zu schreiben.

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 13.05.2022, 09:44

Gut so, ... die Vielfalt ist das Rückgrat der Demokratie.
Nur, sollte die "Vielfalt" aus einem einzigen Haus nicht mit der Vielfalt der verschiedenen Medien gleichgesetzt und damit überreich belohnt werden. Dabei wäre eine gerechtere Umschichtung eines Teiles der 6-Millionen an die übrigen Medien nur gerecht.

Advertisement
Advertisement
Advertisement