lumaca.jpg
Foto: Salto.bz
Advertisement
Advertisement
La polemica

Meglio tardi che mai?

La Provincia di Bolzano conferma: il pacchetto Office 365 è stato installato finora solo sui computer di 421 dipendenti.
Von
Bild des Benutzers Luca Sticcotti
Luca Sticcotti28.06.2017
Advertisement

Support Salto!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Marco Ciampa
Marco Ciampa 28.06.2017, 11:34

Meglio tardi che mai? Vista la risposta era meglio non sapere... in pratica una candida ammissione d'incompetenza, di scelte affrettate e scellerate, di spreco di denaro pubblico, di sprezzo dell'interoperabilità e della libera concorrenza...
Si perché al contrario delle formule di marketing tanto care a Microsoft, tutto si può dire sull'Office MS (ottimo prodotto, sia ben chiaro, sotto il profilo strettamente tecnico) a parte che migliori l'interoperabilità. Sono proprio i formati di MS che bloccano lo scambio dati con i cittadini che si vedono forzati ad acquistare costose licenze di Office e di sistemi operativi totalmente inutili se si utilizzasse l'ODT come ci chiede l'Europa, prima ancora che la legislazione italiana sull'Open Source e i formati standard e aperti. L'AA potrà essere autonomo dalla legislazione Italiana, che peraltro non vuol dire fare PER FORZA scelte diverse o addirittura opposte, quasi fosse una ripicca, soprattutto quando la legislazione non è fatta male, ma è comunque in Europa, e questo sarebbe meglio non dimenticarlo mai...

Bild des Benutzers Diti P.
Diti P. 28.06.2017, 15:47

Questa è ingegnerizzazione della corruzione!!!

Non c'è più "purtroppo" una chiara e limpida bustarella del passato, ma siamo di fronte a nuovi meccanismi attraverso i quali la corruzione diventa sistema e quindi del tutto indistinguibile da una prassi regolare.
C'è un complesso sistema d'intrecci che finisce per rendere indistinguibile la legalità dalla illegalità.

Dover leggere cosi tante inesattezze, superficialità e deviazioni in una risposta UFFICIALE da parte dell'assessora competente fa veramente rabbrividire.
Io vedo qui una sola volontà, non certo di fare chiarezza ma di coprire QUALCOSA o QUALCUNO!!!

Sono noti i 3 attori principali manca ancora il 4...

Bild des Benutzers Kuno Karsai
Kuno Karsai 28.06.2017, 17:00

viel geschwätz um nichts!! ich empfehle in südtirols top privatbetriebe einer gewissen grössenordnung zu gehen und nachzufragen wieso die KEIN libre office/open office benutzen!
obwohl sie die MS lizenzen aus IHRER tasche bezahlen und nicht mit steuergeld!
die würden sofort auf LO oder was auch immer umsteigen, und das gesparte geld reinvestieren oder verjubeln...
scheinbar ist das nur der öffentlichen verwaltung vergönnt!! :-()
wobei in diesem fall eher das zweite zutrifft...

Bild des Benutzers Diti P.
Diti P. 28.06.2017, 17:26

I casi sono due:
1) o non hai letto per niente la risposta all'interrogazione
2) o non l'hai capita/compresa

Bild des Benutzers Chris Mair
Chris Mair 28.06.2017, 20:25

Hi

@Kuno Karsai: wir waer's, wenn Sie mal in Suedtirols Topbetrieben nachfragen, wie viele davon ~ 3 Millionen Eur fuer ~ 10000 Angestellte fuer drei Jahre ausgegeben haben um nach einem Jahr dann 421 damit arbeiten zu lassen? Glauben Sie nicht nicht, Suedtirols Topbetriebe haetten zunaechst mal 500 Office 365 Abos abgeschlossen fuer den Testlauf? Wuerden Sie Poehl als CTO eines Suedtirols Topbetriebs sehen? Wuerden Sie Deeg als CEO eines Suedtirols Topbetriebs sehen? Ich nicht.

-> Mengenrabatt. Man bestellt nicht die 20-fache Menge und benutzt ein Jahr lang 5% wenn man auch nur *annaehernd* effizient wirtschaftet. Da hat man sich doch offensichtlich von den Sales People ueber den Tisch ziehen lassen.

-> Lizenzen verfallen. Ja die Office 2003 Lizenzen sind ueber Nacht verfallen. Schon bloed, dass Microsoft ihre EOLs erst am letzten Tag bekannt gibt, sonst koennte man ja planen! (ja, das war Sarkasmus).

Ich sehe das so:

- die Landesverwaltung erstickt an einem Konglomerat von Office 2003 (oder noch aelter) Dokumenten mit abstrusen Workflows (Anonymous One Echnaton duerfte einer dieser Makro- und VB-Bastler sein, die das mitverbrochen haben).

- 2014 hat man probiert bei Vollmond im Pentagram "LibreOffice" zu sagen, LibreOffice auf allen PCs installiert und gemeint alles migriert sich von selbst (von den dafuer bereitgestellten 100000 EUR fuer die Migration hat man 10000 ausgegeben, Quelle eine fruehere Anfrage) - kurioserweise hat sich nicht alles von alleine migriert und Schuld hat natuerlich LibreOffice

- 2016 hat man dann die Notbremse gezogen und gemeint jahrelange mangelnde Organisation und Planung mit einer Nacht- und Nebelstudie (Credits: Christoph Moar) und ein paar Millionen EUR Steuergelder aus der Welt zu schaffen.

- 2017 ist man praktisch in der gleichen Situation wie 2014, nur um 3 Millionen Eur aermer (und kommt wohl gerade ueberraschend drauf, dass die Access-DBs in Office 365 nicht mehr funktionieren - sowas aber auch).

Hier geht es schon lange nicht mehr um "Mein Office ist besser als Dein Office". Hier geht es nur noch um offensichtliche, jahrelange Fehlplanung.

Ich bin nur froh, dass ich nicht dort arbeiten muss. Apropos dort arbeiten. Markus Egger, der dort arbeitet, hat einen sehr guten Kommentar zu der Saga - denn das ist das inzwischen - geschrieben:

https://www.salto.bz/de/comment/38872#comment-38872

-- Chris.

Bild des Benutzers One Echnaton
One Echnaton 28.06.2017, 21:21

wie kommst du dazu über mich solche dinge zu schreiben....
ich bin absolut nicht involviert und habe nur meine ganz persönliche Meinung geschrieben
du neunmalkluger
.....
liebe grüße

Bild des Benutzers Chris Mair
Chris Mair 28.06.2017, 22:34

Hi,

weil Du in der Vergangenheit relativ praezise Kommentare gegeben hast, dachte ich, Du waerst ein "Betroffener" des Migrationsversuchs von 2013-2015 und haettest direkte Erfahrungen bzw. "Mitschuld" an den Legacy-Makros:

https://www.salto.bz/de/comment/39544#comment-39544

https://www.salto.bz/de/comment/39006#comment-39006

Bei anonymen Postern bildet man sich halt so ein imaginaeres Profil... meines passt dann wohl nicht!

Nix fuer ungut :)

-- Chris

Bild des Benutzers Diti P.
Diti P. 28.06.2017, 23:04

One Echnaton,
sei l'unico imbecille anonimo che sta diffendendo l'operato della Deeg & Co. e ti vorresti svincolare come un semplice commentatore... sei ridicolo...

Bild des Benutzers One Echnaton
One Echnaton 28.06.2017, 21:17

ach nett schun wieder die alte leier, die Entscheidung ist gefallen, hört doch alle auf .....

Bild des Benutzers One Echnaton
One Echnaton 29.06.2017, 00:05

Muss nur lachen
Hört doch endlich auf rumzunörgeln ....
Pfiati
Und aus

Bild des Benutzers Diti P.
Diti P. 29.06.2017, 09:11

Se la corruzione dilaga in Italia, è dovuto anche a persone come te che riescono a ridere di fronte ad abusi e fatti di corruzione di politici e dirigenti.
Ma d'altronde chi mi dice che tu stesso non sia Kurt Pöhl/Deeg & Co. o un suo parente, visto il tuo forte impegno a difendere il loro scandaloso operato

Bild des Benutzers Kuno Karsai
Kuno Karsai 30.06.2017, 11:20

uffa...vielschreiber sein a graus...
ich gehe von +100 vernetzten pcs aus. nicht das büro um die ecke...
internationaler top betrieb im burgrafenamt. libre office in der produktion getestet. nach 10 tagen wieder rausgeschmissen.
bitte einen grossen südtiroler vorzeigebetrieb nennen der NUR mit LO arbeitet. ich kenne keinen habe aber die meisten gefragt.
wer hat mal probiert LO über WDS zu deployen...oder ans ERP anzuhängen..
wieso bleibt das programm regelmässig hängen und macht mir dutzende prozesse auf, jedesmal wenn ich draufklicke. und das seit version X...
nutze LO privat. super. auch die schulen sollten es anbieten...
aber sonst...
lei EIER + das bei + 250pcs
sorry...aber ist so..

Bild des Benutzers Kuno Karsai
Kuno Karsai 30.06.2017, 11:27

e per favore lasciate fuori la politica.
o un software é in grado di soddisfare l´esigenza di un´azienda, o di un privato.
accanarsi in dietrologie non risolve il problema.

Bild des Benutzers Diti P.
Diti P. 30.06.2017, 19:29

Per favore lasciate fuori la politica...??? Ma scusate, voi capite quello che leggete? La Deeg non è a capo di un azienda privata... Pöhl non è direttore di un reparto privato! Gestiscono la cosa pubblica con soldi pubblici quindi anche i miei. Questo modo corrotto di operare non lo accetto!! È interessante che sono solo commentatori anonimi a difendere l'operato di Deeg Pöhl&Co.. Non è che dietro a questi nomi si nasconda proprio la cricca Pöhl/Deeg & Co o loro amici/parenti?

Advertisement
Advertisement
Advertisement