RV
Unsplash
Advertisement
Advertisement
Teil 1

„Dein Körper muss dir nicht gefallen“

Aktuelle Körperbilder setzten junge Menschen unter Druck. Besonders junge Frauen streben nach einem perfekten Körper. Psychotherapeutin Raffaela Vanzetta erklärt warum.
Von
Bild des Benutzers Lucia Baumgartner
Lucia Baumgartner23.09.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Silke Raffeiner
Silke Raffeiner 24.09.2021, 13:45

Danke für dieses Interview mit Raffaela Vanzetta. Die These des Hippies ("Das Thema Körper war uns nicht wichtig, weil wir Wichtigeres zu tun hatten") ist ein interessanter Erklärungsansatz. Ich persönlich denke, dass das Bemühen, den eigenen Körper zu optimieren, nicht losgelöst vom neoliberalen Diktum der konstanten Selbstoptimierung (in jeglicher Hinsicht) betrachtet werden kann.

Bild des Benutzers Raffaela Vanzetta
Raffaela Vanzetta 27.09.2021, 11:16

Liebe Silke, da hast du sicher Recht. Deine These schlißt jedoch meine nicht aus. Es gibt ein ganz tolles Buch zum Thema Körper aus gesellschaftlicher Sicht: es heißt "Projekt Körper" von Waltraud Posch. Ist schon etwas älter, aber noch sehr aktuell und sehr anregend.

Bild des Benutzers Dietmar Holzner
Dietmar Holzner 26.09.2021, 20:23

Also nach diesem Interview muss der Herr Larcher im zweiten Teil schon mit schweren Argumenten auftreten, wenn er mich von seiner Sicht der Dinge überzeugen will.

Advertisement
Advertisement
Advertisement