In Südtirol watten Altlandeshauptleute und Ex-Parteifunktionäre
Mg
Advertisement
Advertisement
SAD-Skandal

Der Grieser Watter

Am 28. März 2022 erfanden fünf (Alt-)Politiker das nachhaltige Kartenspiel
Un contributo della community di Markus A. Gaßner01.04.2022
Ritratto di Markus A. Gaßner
Advertisement

Eigentlich sollten wir alle für einen Augenblick innehalten und den alten Herren, die sich Anfang der Woche im Kaffeehaus in Gries getroffen haben, zutiefst dankbar sein. Zwar scheint noch immer nicht ganz geklärt zu sein, welchen Zweck das Treffen hatte, doch so oder so handelt es sich um einen historischen Moment. Die einen meinen, dass es um höchst politische Angelegenheiten ging, um die Zukunft des Landes oder gar um die Rettung der Partei. Glaubt man jedoch den Worten des Altlandeshauptmanns, dann haben er und seine Freunde sich zum Watten getroffen. Bei aller honoriger Tiefstapelei – auch in diesem Fall haben sie der Menschheit einen großen Dienst erwiesen.

Ich war zwar immer ein lausiger Kartenspieler, doch habe ich mir gemerkt: 1. der Tisch eckig, so kann man Arm und Ellbogen gut abstützen; 2. bei gleich langer Tischkante herrscht ideale Äquidistanz zu den Mitspielern; 3. die Tischmitte bleibt frei, damit man das Blatt mit allem nötigen Schwung ausspielen kann. Letzteres ist tückisch, denn um die Tischmitte freizuhalten, stellt man das Glas ans Eck, was wiederum die Gefahr birgt, dass das Glas früher oder später zu Boden fällt und zerbricht. Das wird umso wahrscheinlicher, je länger die Partie dauert.

Zweifellos lehrt uns die Grieser Altherrenrunde eine revolutionär neue Art des Kartenspiels. Offensichtlich stehen Gläser und Aschenbecher in der Tischmitte. Doch nach sorgfältiger Analyse erkennt man den mehrfach nachhaltigen Effekt. Steht das Glas in der Mitte, kann es nicht zu Boden fallen - der Wirt muss keine Gläser nachbeschaffen, die Bodenreinigung geschieht ungleich schneller und der Gast muss kein neues Glas bestellen, nachdem ihm das noch halb volle beim Blattausspielen zu Bruch ging. Und genau deshalb wird die Grieser Kartenrunde vom 28. März 2022 dereinst als historisches Ereignis in die Geschichtsbücher eingehen - als die Geburtsstunde des nachhaltigen Grieser Watters.  (Markus A. Gaßner, 1. April 2022)

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Georg Lechner
Georg Lechner 1 Aprile, 2022 - 19:48

Weil bei fünf Teilnehmern entweder immer einer pausieren oder der Tisch fünfeckig sein müsste, damit jeder gleich viel Kantenlänge zur Verfügung hat?
;-)

Ritratto di Dietmar Nußbaumer
Dietmar Nußbaumer 8 Aprile, 2022 - 20:58

Interessant, muss ich vom Luis noch lernen, Fünferwatter.

Advertisement
Advertisement
Advertisement