Post Rai
Screenshot
Advertisement
Advertisement
La frase

“Da vù cumprà a vù pregà è un attimo”

Questo il commento dell’assessore comunale di Varna Ivan Maschi (Lega) di fronte alla notizia dei nuovi seminaristi arrivati da Tanzania e India a Bressanone.
Di
Ritratto di Sarah Franzosini
Sarah Franzosini06.05.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Alessandro Savoi
Alessandro Savoi
Savoi
Facebook
Trentino-Alto Adige

Cosa succede nella Lega?

Advertisement
Ritratto di Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 6 Maggio, 2021 - 21:54

Herr Maschi ist Referent für die italienische Kultur. Das hat er überzeugend dargelegt.

Ritratto di Manfred Klotz
Manfred Klotz 7 Maggio, 2021 - 07:43

Wenn Sie damit auf die italienische Kultur im Allgemeinen anspielen, sind Sie um nichts besser als Maschi.

Ritratto di Walter Kircher
Walter Kircher 7 Maggio, 2021 - 09:15

... der ... Kultur ist es offensichtlich auch zu "verdanken", daß die deutschen wie ladinischen, geschichtlich gewachsenen Ortsnamen (Endonyme) in das Amtliche Verzeichnis zurück geführt wurden!

Ritratto di Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 8 Maggio, 2021 - 17:18

Ich habe diese neuen Seminaristen, durchwegs sympathische Menschen, gesehen, und freue mich, dass sie bei uns eine Chance erhalten. Das unterscheidet mich von diesem Herrn Maschi und seiner italienischen Kultur.

Ritratto di Manfred Klotz
Manfred Klotz 8 Maggio, 2021 - 18:41

Herr Maschi steht aber nicht für die "italienische Kultur". Er ist Lega-Politiker, das schlägt sich sowieso zumeist mit "Kultur".

Ritratto di Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 8 Maggio, 2021 - 23:12

Herr Maschi ist Referent für italienische Kultur in der Gemeinde Vahrn.

Ritratto di Manfred Klotz
Manfred Klotz 9 Maggio, 2021 - 07:12

Das weiß ich schon, aber es ist eben ein "Etikettenschwindel". Was ich unterstreichen wollte ist, dass ein Maschi nicht stellvertretend für italienische Kultur ist, wie Sie es in den Raum gestellt haben.

Ritratto di Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 9 Maggio, 2021 - 18:54

Ich habe nichts in den Raum gestellt, sondern nur bemerkt, dass Herr Maschi Referent für italienische Kultur in der Gemeinde Vahrn ist. Wenn Sie der Meinung sind, dass er nicht stellvertretend für die italienische Kultur steht, dann muss man sich fragen, warum der Herr Maschi diesen Titel trägt. Wenn es niemanden gibt, der stellvertretend für die italienische Kultur steht, dann kann es ja gar keine italienische Kultur geben. Dann wäre wohl die Inschrift am faschistischen Siegesdenkmal, wonach uns die Italiener die Kultur gebracht haben, eine Falschaussage. Horribile dictu!

Ritratto di Manfred Klotz
Manfred Klotz 10 Maggio, 2021 - 07:51

Sie vermischen Äpfel mit Birnen. Sie wissen ganz genau, dass politische Posten nicht oder selten nach Kompetenzen vergeben werden. Daher erübrigt sich die Frage weshalb ihm diese Aufgabe übertragen wurde (die nebenbei kein Titel ist). Meine Aussage lautete, dass Maschi nicht stellvertretend für die italienische Kultur ist, also diese nicht verkörpert. Ihre Schlussfolgerung, es könne keine italienische Kultur geben, wenn einer wie Maschi Kulturreferent ist, ist natürlich Quatsch. Genauso wie die Inschrift auf dem Siegesdenkmal Quatsch ist, das ist doch schon lange geklärt.

Ritratto di Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 10 Maggio, 2021 - 17:53

Ich finde es interessant, mit welcher Vehemenz Sie diesen Herrn Maschi verteidigen.

Ritratto di Gregor Beikircher
Gregor Beikircher 8 Maggio, 2021 - 11:54

Herr Maschi ist auch Referent für die Umweltbelange und diese sind nicht an irgendeine Sprache oder Kultur gebunden. Dort hat er sich aber bis heute noch nicht hervorgetan.

Advertisement
Advertisement
Advertisement